single-QM

Quartiersrat startet heute in’s neue Jahr …

In das neue Programmjahr, mit den ersten Planungen für neue Projekte und Maßnahmen, vorrangig in den mit Priorität ausgewiesenen Handlungsfeldern Integration und Nachbarschaft, Bildung sowie Öffentlicher Raum, aus dem Projektfonds des Städtebauförderungsprogramm Sozialer Zusammenhalt. Aber auch mit Entwicklung und Realisierung von  neuen Ideen und Aktivitäten für die Fortsetzung des im Herbst gestarteten Spezialprogramm des Stadtentwicklungssenats, Sicherheit & Sauberkeit in Großsiedlungen. 

Und am Ende des Jahres 2023steht dann die Neubildung des Quartiersrats QR für die kommenden zwei Jahre, mit hoffentlich auch wieder neuen Mitteln für die Fortsetzung von bewährten Projekten und für die Realisierung von neuen Ansätzen und Ideen zur Stabilisierung im Quartier der Staakener Großwohnsiedlung.

Gerade die letzte QR-Sitzung im alten Jahr, die sich Mitte Dezember u.a. mit einem Rückblick auf die wichtigsten Ereignisse und Entwicklungen beschäftigte, hat deutlich gezeigt, dass sowohl die QR-Mitglieder aus Anwohnerschaft und von Einrichtungen im Quartier, wie auch das Team des Quartiersmanagements QM, weit mehr aktiv in das Geschehen im Wohngebiet einwirken, als “nur” mit Diskussion, Entscheidung und Koordination der Projekt- und Aktionsfondsmittel des Förderprogramms Sozialer Zusammenhalt.

Von der wichtigen Rolle in der Stadtteilkonferenz, den Zusammenkünften des “Runden Tisch Wohnen“, mit Vertreter:innen aus Senat, Bezirk und der Wohnungsgesellschaften sowie zahlreichen Austauschtreffen und Gebietsrundgänge mit Politik, Verwaltung usw sowie dem Kontakten und der beginnenden Zusammenarbeit mit dem neuen Eigner des Staaken Centers, oder mit dem Projekt der Bewegungscoaches in Staaken, wie auch mit der aktiven Mitwirkung und Unterstützung des Parkrats für den Jonny K. Aktivpark, der zur Zeit mit Mitteln aus dem Programm Nachhaltige Erneuerung auf der Anhöhe am Egelpfuhlgraben entsteht …

Auch wenn die Schlagzeilen von Brandserie, Vermüllung und Instandhaltungsdefiziten das öffentliche Ansehen der Großwohnsiedlung Heerstraße Nord im vergangenen Jahr bestimmt haben, so gibt es doch manche Erfolgsstory zu berichten vom westlichen Stadtrand in Spandau, die wesentlich von QM und QR mitgeprägt wurden:

Von den großartigen kleinen aber Starken Festen in Staaken, die eigentlich als “coronabedingter Ersatz” für DAS große Stadtteilfest gedacht waren, aber so gut angekommen sind, dass sogar für dieses Jahr sowohl ein zentrales Stadtteilfest wie auch dezentrale “Starke Feste” in Staaken geplant sind.

Ganz besonders erfreulich aber, dass von der Kita-Sozialarbeit, über das Projekt Early Bird – Frühe Förderung  bis zur Offenen Familienwohnung am Blasewitzer Ring, die weitere Finanzierung der Familien stärkenden Projekte, zumindest bis zum Jahresende gesichert ist. Für die Kita-Sozialarbeit ist sogar eine Verstetigung über den Landeshaushalt in Aussicht gestellt. Von Bezirk und Gewobag bereits angekündigt wurde, dass mit dem Träger casablanca, in diesem Jahr noch eine weitere Station der Offenen Familienwohnung, für Kinder und Familien an der Obstallee aufgemacht werden soll.

Wir dürfen gespannt sein, was sich in den nächsten, ersten Wochen und Monaten des neuen Jahres alles so entwickeln wird, mit dem “neuen Projekt aus 2022” für Klima & Nachbarschaft, das bald mit dem ersten Nachbarschaftscafé starten wird ,wie auch mit dem erfolgreich laufenden Projekt der Aufsuchenden Seniorenarbeit des foev-verbunds oder im Rahmen des Bildungsnetzes mit der AG zur Förderung vom Übergang von Kita zur Grundschule … 

Spannend auch die Frage ob in diesem Sommer die Arbeit, der aus dem Aktionsfonds unterstützten, freiwilligen Baumpaten im Quartier –anders als im Sommer 2022 – wieder vom Bezirksamt mit den Havelwassertanks erleichtert und unterstützt werden kann?

Schaun wir mal …

Kontakt Quartiersmanagement & Quartierrat
• Büro Blasewitzer Ring 32
Tel.: 617 400 77 (wg. nachhaltigen Brandschäden nur Rufumleitung)
Email: quartiersverfahren@heerstrasse.net
Sprechzeiten: mittwochs 10-15 Uhr + nach Vereinbarung
• im Stadtteilladen Sandstraße 66
Sprechzeiten: Di 15-17 | Do 10-12 Uhr

Zum Nachlesen:
Neues Handlungs- und Entwicklungskonzept v. 27. Okt 2022
300 Mille für Sicherheit & Sauberkeit v. 6. Okt. 2022
Auch ohne Tanks – Wasser für Bäume v. 28. Juli 2022
IHEK immer ein Gemeinschaftswerk v. 15. Feb. 2022
Sushi Si – Shisha No v. 11. Feb. 2022
Der neue Rat für Sozialen Zusammenhalt v. 16. Nov. 2021

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert