Veranstaltungen[-]

     

    Nachbarschaftshilfe & Mehr

    für Einkauf, Begleitung, Betreuung, Besorgung und vieles mehr
    Gwv-Hotline: 0151–22 42 90 52
    Mo – Fr 10-18
    kostenlos/ehrenamtlich
    download: Nachbarschaftshilfe
    Info: Topthema (v. 18. März)
    oder
    Ev. Kirchengemeinde zu Staaken
    Gemeindebüro Tel.: 64 07 51 46 |
    Heike Holz: 0157-74 36 39 83
    Tel. Seelsorge: 403 665 885 (8-18)

    download: Aushang Corona-Hilfe

    Zuhören & mehr:
    Fördererverein Heerstraße Nord
    Senioren: Mo 7-14 + Mi 14.30-17.30
    Tel.: 470 60 50 50 | 0159 04 05 32 08
    Mobilitätshilfedienst übernimmt
    Einkäufe etc. Tel. 23 93 75 83
    download: FOEV-Flyer

    Zeit zum Zuhören
    tgl 10-16 Uhr am Erzähltelefon
    030-355 21 580 (auch per Rückruf)
    der kath. St. Wilhelm-Gemeinde
    download:Alles hat seine Zeit

     

    Kasper & Corona Teil I+II

    Für Kids & Eltern:
    KasperZipfelmütz online Teil I

    Mehr Info

    Teil II: Prinzessins Geburtstag

    Mehr Info

    Spiel- & Bolzplätze gesperrt

    Auf amtsärztliche Anordnung nach dem Infektionsschutzgesetz sind alle öffentlich zugängliche Bolz- & Spielplätze vorerst bis zum Ende der Osterferien am 19.4. GESPERRT! siehe Bekanntmachung des Gesundheitsamt v. 19.3.

    Spandaus Bürgeramter zu!

    Ab 16.3. KEIN Publikumsverkehr
    in allen Bürgerämtern Spandaus! Gilt auch für vereinbarte Termine!
    Notfalldienste: Weiterlesen →

    Familientreff & Familiensport

    Vorerst bis zum Ende der Osterferien:
    • keine Austausch-, Spiele-, Gruppen- und Frühstücksrunden
    • no sports für Kids am Donnerstag
    • Beratung nur per Tel. + Mail:
    post@familientreff-staaken.de
    Angelina Seibt 0178-580 75 87
    Viola Scholz-Thies 0178-810 28 76
    www.familientreff-staaken.de

    Ebenso geschl0ssen:
    Familienzentrum Hermine
    im gelben Container an der Christian-Morgenstern-Gs
    Kontakt+Rat per Tel + Mail:
    Tel. 030-364 038 88
    familienzentrum-hermine@trialog-berlin.de
    Bernadette Korndörfer
    0162-291 44 57

    Kulturzentrum bis 19.4. zu!

    Keine Gruppen, keine Kurse, keine Veranstaltungen!
    Kulturzentrum Staaken
    Sandstraße 41

    Ev. Kirchengemeinde zu Staaken

    sagt ab sofort bis nach Ostern alle Veranstaltungen und Gruppen ab
    Mehr Infos

Nachrichten [+]

Themen [+]

Geschichten [+]

 

Der Quartiersrat am Dienstag 18.2. im Stadtteilzentrum:

Einstimmig für Fest & Jugendarbeit

Veröffentlicht am 20. 02. 2020

Neben einem ausführlichen Bericht zum aktuellen Stand des Stadtumbaus im Fördergebiet Brunsbütteler Damm – Heerstraße standen zwei Entscheidungen der Projektfinanzierung zur Programmplanung 2020 im Mittelpunkt der Februar-Tagung des Quartiersrates im QM-Gebiet Heerstraße: Der Soziale Stadt-Zuschuss für die kommenden Sommerfeste im Stadtteil von 2020-22 und die strukturfördernde Jugendarbeit u.a. mit den weitestgehend selbstorganisierten Jungs- bzw. Mädchentreff und dem lokalen Peer-Netzwerk der Aktivierung und Stärkung von Selbsthilfe.

Beide Projekte, sowohl das alljährliche von allen Einrichtungen, Akteuren, Gruppen und Initiativen des Stadtteils getragene Sommerfest, wie auch die Geschlechter und Altersgruppen differenzierende Jugendarbeit von Staakkato Kinder und Jugend e.V. standen schon bei vorherigen QR-Sitzungen zum Thema Planung der Förderung aus dem Projektfonds 2020 zur Beratung und fanden daher schon nach weiteren Erläuterungen und kurzer Diskussion die volle Zustimmung des Quartiersrats der Anwohner*innen und Akteure.

Zum TO 1 der Quartiersratsitzung vom 18. Februar, dem Bericht über die abgeschlossenen, laufenden und in Kürze geplanten Stadtumbau-Projekte wird in der kommenden Woche auf staaken.info zu lesen sein.

Zur Förderung der Hardware von Ständen, Bühne und Bühnentechnik und zur Erhöhung des Zuschusses von vier- auf fünftausend EUR für die kommenden Stadtteilfeste, brauchte es auch nicht viele Argumente. Denn jede(r) der/die ein mal dabei war ist klar, diese Staakener Sommerfeste im Quartier Heerstraße sind fundamental wichtig für das funktionieren und „weiter wie auch enger knüpfen des Netzes“ der Zusammenarbeit der verschiedenen Einrichtungen und Akteure in der Großwohnsiedlung und drumherum.
siehe: • Aktiv, Bunt, Fröhlich … (Sept. 2019) • Vielfalt an Ständen & Stationen (Juni 2018)

 

Der Bedarf im Stadtteil an Angeboten und Aktionen zur Erhöhungen von Sozialkompetenz, zur Werte- und Demokratieentwicklung und für eine Förderung von jungen Leuten zur Orientierung in Schule und Gesellschaft zu einem selbstbewussten und selbstständigen Handeln ist groß.

 

Groß und großartig auch die vielfältigen Aktionen, Ideen und Projekte, die bislang im Rahmen der „geschlechterdifferenzierten Jugendarbeit“ von Staakkato ob im Rahmen des „Jungs-“ oder des „Mädchentreffs“, beim Aufbau des lokalen Peer-Netzes der Kommunikation und Unterstützung auf gleicher Augenhöhe, mit selbstorganisierten und eigenständig akquirierten Fördermitteln für Ausbauten der Treffs – wie oben des Mädchentreffs Staachelbeere am Ring, für Veranstaltungen, Ausflüge und sogar für internationale Jugendaustauschtreffs …

Wie ganz aktuell in diesen Tagen, wo junge Leute aus dem Kiez in Island weilen, nachdem sie erfolgreich die notwendigen EFRE-Mittel beantragt und bewilligt bekamen, für gegenseitige und gut vorbereitete Austauschbesuche mit Jugendlichen aus Island und Rumänien.

Es wurde viel erreicht, nicht nur an sozialem Handeln für die eigenen Interessen sondern auch beim (ehrenamtlichen) Einbringen in den Stadtteil, beim Stadtteilfest oder dem Weltspieltag, im Gemeinschaftsgarten oder im Rahmen der JuMi-Lotsen wie auch beim Zukunft gestalten im Parkrat für den Jonny K. Aktivpark  …

An einem aber mangelt es: an den notwendigen Räumen und das ganz besonders seit dem Sommer 2019, nach dem mehrere Wassereinbrüche – leider nicht nur der Versorgungs- sondern ganz ekelhaft der Entsorgungsstränge – am Blasewitzer Ring 18 den „Jungstreff“ unter Wasser und Fäkalien setzten und so auf eine, nicht nur für junge Leute, lange Sicht dauerhaft „kontaminiert“ haben. (siehe oben vorher und ganz unten nachher)

Der Mädchentreff am Blasewitzer Ring 28 wird dankenswerter Weise von der Gewobag an drei Nachmittagen kostenlos zur Verfügung gestellt, muss aber auch mit anderen Nutzern geteilt werden und seit Juli 2019 sind die Staakkato-Streetworker*innen und Peers des Projekts mit den Jugendlichen und jungen Erwachsenen ganz oft imm Stadtteil unterwegs um für ihre Austausch-, Beratungs- und Freizeitrunden „Unterschlipf“ zu finden im Jugendzentrum Steig. im KiK oder im Altarraum im Stadtteilzentrum an der Obstallee.

Daher stehen für den Rest des Jahres 2020 erstmal „nur“ 30.000 EUR fast ausschließlich nur für die Honorare der pädagogisch-fachlichen Anleitung, Begleitung und Unterstützung und vorerst noch keine Raum- und kaum Sachkosten für das Projekt an.

 

 

Nachstehend Bilder vom Jungstreff unter Wasser + Sch….

 

 

 

 

Ein Gedanke zu „Einstimmig für Fest & Jugendarbeit

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kontakt QM[+]


Projektbüro Quartiersmanagement Heerstraße — Wir sind auch in der aktuellen Situation als Ansprechpartner für Sie da – Bitte beachten Sie die veränderte Erreichbarkeit!!! —
Aktuelle Sonderregelungen

Unser Büro im Blasewitzer Ring 32 wird bis auf Weiteres montags bis mittwochs von 10 bis 15 Uhr besetzt sein. Ansonsten sind wir weiterhin über E-Mail unter quartiersverfahren@heerstrasse.net und Telefon unter folgenden Mobilfunknummern sowie personalisierten Mailadressen erreichbar:

  • Christian Porst
    0177 568 98 69
    porst@heerstrasse.net
  • Nakissa Imani Zabet
    0176 551 341 74
    zabet@heerstrasse.net
  • Viola Scholz-Thies
    0178 810 28 76
    scholz-thies@heerstrasse.net
  • Johannes Heinke
    0159 040 061 92
    heinke@heerstrasse.net

  • Adresse

    Blasewitzer Ring 32
  • 13593 Berlin
  • Bus M 37
  • 030 - 617 400 77
  • 030 - 617 400 76
  • quartiersverfahren[at] heerstrasse.net
  • Öffnungszeiten
    Bitte beachten sie die aktuelle Sonderregelung
  • Download Materialien

Kurz+Wichtig [-]

     

    Hotlines COVID

    im Verdachtsfall Zuhause bleiben!
    & Info-Hotlines anrufen:
    • 030- 90 28 28 28 (Sen.Gesundheit)
    • des Bezirks: 030-90 279-4012 |
    90 279-4014  & – 4026
    • die Notfall-Nr.: 116 117
    von Feuerwehr + Kassenärztlicher Vereinigung, für Bereitschaft, Hausbesuche, Fahrdienste zu Virustest
    Kurzcheck CovApp Charité
    Symptome, Risiko & Empfehlungen

    Kw15: Pi8 zum Mittag

    nach Bestellung zur Abholung bereit!
    oder per Lieferdienst mit Bike
    • Speisenplan 06. – 09. April
    Abholung zwischen 11-14 Uhr
    Bestellung: Tel. 363 81 80
    Café & Catering Pi8
    derzeit kein Service im Café 
    Gemeindehaus Pillnitzer Weg 8

    RIKSCHA-FAHRDIENST &
    Pi8-Essen-Bringdienst:
    Mo-Fr 10-18 Uhr: 0163 370 53 96

    Beratung vor Ort im …

    Stadtteilzentrum Obstallee 22E
    ohne direkten Kontakt via Briefkasten im Fenster + Handy
    Allgemeine Beratung
    in allen Fragen mit Behörden usw
    Mo & Fr 9-13 Uhr offen für alle
    Do 14-17 Uhr 
    für Berufstätige
    Info & Kontakt

    • Mieterberatung des AMV
    im Auftrag des Bezirksamtes
    immer montags 16-19 Uhr
    kostenfrei u. ohne Anmeldung
    Nachfragen & Beratung
    Mobile
    0170-237 17 90 bzw.
    0174 / 483 27 28
    Email: information.amv@gmail.com

    Mietergruppen & -Initiativen

    Infos und Rat auch weiterhin per Tel oder Mail von den Mietergruppen für Gewobag und Adler:
    zum download:
    Kontakte Mieter
    facebook.com/staakenerkiez

    Newsletter in 8 Sprachen

    Infos über Einschränkungen, Maßnahmen und Kontaktstellen zu SARS-CoV2 bietet GiZ gGmbH Spandau mit dem mehrsprachigen Newsletter zum download (Stand 25.03.20)

    Migrationsberatung von GiZ

    z.Zt. nur Tel. | Mail | Chat
    Anna Tubbesing
    Mo-Fr von 09 bis 17 Uhr
    Telefon: 0151–555 30 25 7
    E-Mail: mbe@giz.berlin
    Chat: via App mbeon
    Info & Kontakt

    fLotte-Lastenräder

    Kostenlos zum Ausleihen
    fLotteKommunal Spandau bei Jonas Haus (Jona) & Clipper im Kulturzentrum
    Registrieren dann Reservieren
    online via fLotte-Berlin.de
    Mehr Info

    Stadtumbau West in Staaken

    Den aktuellen Stand des Verfahrens, den kompletten Bericht zum ISEK Brunsbütteler Damm / Heerstraße, die Maßnahmenliste und weitere Materialien finden Sie hier, in der Rubrik staaken.info/Stadtumbau

Kommentare [+]

§ Ratgeber-Recht [+]

Über neue Beiträge per Email informiert werden[+]

Wenn Sie sich hier eintragen, erklären Sie sich einverstanden damit, dass Ihre Daten auf dem Server von staaken.info gespeichert werden. Ihr Daten werden nicht an Dritte weitergegeben und ausschließlich dazu verwendet, um Sie bei Erscheinen neuer Beiträge auf dieser Seite zu informieren. Nach dem Absenden dieses Formulars bekommen Sie eine Email zugesandt, die einen Link enthält, mit dem Sie Ihre Anmeldung bestätigen können.