Stadtumbau in Staaken:

Weiter geht’s mit dem Jonny-K.-Aktivpark

Veröffentlicht am 24. 09. 2019

Die Beteiligung von Akteuren, Bürger* und künftigen Nutzer*innen aus der umliegenden Anwohnerschaft und aus dem gesamten Fördergebiet des Stadtumbaus in Staaken sowie aus der benachbarten Carlo-Schmid-Oberschule (CSO) stand vor allem im vergangenen Jahr in großen Lettern über den Ausarbeitungen der Machbarkeitsstudie für den neuen Jonny-K-Aktivpark auf der „Lutoner Höhe“ am Egelpfuhl. Ab 1. Oktober geht es mit der Beteiligung von Jung und Alt aus dem Stadtteil weiter, mit der Gründung eines Parkrates, der die weitere Planung und Umsetzung begleiten soll.

 

Viele Ideen von Kindern, Jugendlichen, Familien und Senioren sowie von Hauptamtlichen aus den Einrichtungen, Gruppen und Vereinen des Gebietes sind bei Infoabenden, Bürgerworkshops, Stadtteilkonferenzen, QR-Sitzungen oder CSO-Parksafaris entwickelt worden und mit eingeflossen in die von bgmr Landschaftsarchitekten erstellte Studie für die neue Erholungs- und Freizeitfläche mit Ruhezonen und Sportarealen, mit Gemeinschaftsgarten, Obst-, Liege- und Hundewiesen, mit sportiven aber stets  inklusiven Wegen für Rollifahrer*, Radler*, Skater* oder Jogger*wie auch „versteckte“ Pfade im Wäldchen, für Spaziergänger*innen … vor allem aber auch mit Austausch-, Begegnungs- und Unterhaltungszonen am Gipfel der Anhöhe des ehemaligen Müllberges.

So viele ganz unterschiedliche Interessen und Nutzungen bedürfen sicherlich auch eine ganz besondere Aufmerksamkeit bezüglich eines friedlichen und verträglichen Neben- und Miteinanders. Viele haben sich schon im vergangenen Jahr interessiert gezeigt, sich in einem speziellen Gremium der Bürgerbeteiligung, in einem Parkrat zu engagieren und dort vor allem auch begleitend zu dem jeweiligen Fortschritt der Planung und Realisierung  sich auch mit den Fragen zu beschäftigen, was von Seiten der Nutzer*innen getan werden kann und muss, damit der Park sich nicht selbst überlassen wird und das Konzept des Aktivparks der Begegnung Wirklichkeit werden kann.

Der Fachabteilungsleiter des Spandauer Straßen- und Grünflachenamtes, Stefan Pasch, hat nun für den 1. Oktober von 17 bis 18.30 Uhr zu einem ersten Treffen ins Büro des Quartiersmanagements eingeladen, um dort über die anstehenden Planungsschritte zu informieren und den Parkrat für den Jonny-K.-Aktivpark zu gründen.

Die Teilnahme am Gründungstreffen des Parkrates setzt jedoch – aufgrund der begrenzten Platzkapazitäten – eine möglichst umgehende Anmeldung per Email voraus, unter:
stadtumbau-bdh@stadtkontor.de !!!

zum download:
Jonny-K.-Aktivpark Flyer Stadtteilfeste 08/09 2019

Zum nachlesen auf staaken.info:
Wie geht’s weiter mit Jonny-K.-Aktivpark (v. 14. Jan. 2019)
• Aktivpark mit Gipfel + Kunstdschungel (v. 6. Nov. 2018)
 Bürgerworkshop: Aktivpark für ALLE (v. 1o.Okt. 2018)
• Grünes Band mit Aktivpark (v. 7. Juni 2018)

 

 

Ein Gedanke zu „Weiter geht’s mit dem Jonny-K.-Aktivpark

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Link zur Startseite Stadtumbau West Fördergebiet Brunsbütteler Damm / Heerstraße —›



Beiträge Stadtumbau West [+]

Stadtumbau Termine [+]

    Neues aus dem Stadtumbau:

    z. Zt. keine Veranstaltung

    vergangene Termine: Read on »

Materialien[+]

 

Kontakt Stadtumbau

Bezirksamt Spandau von Berlin
Abt. Bauen, Planen und Gesundheit
Stadtentwicklungsamt (Stadtplanungsamt)
Franziska Bathmann
franziska.bathmann@ba-spandau.berlin.de
Tel.: 030/90279-2642
Carl-Schurz-Straße 2/6
13587 Berlin

Beauftragte für Steuerung und Koordination der Stadtumbau-Projekte:
Stadtkontor Gesellschaft f. behutsame Stadtentwicklung 
Ansprechpartner Ralf Hoffmeister
r.hoffmeister@stadtkontor.de
Tel.: 0331/7 43 57-12
Schornsteinfegergasse 3
14482 Potsdam

Umfangreiche Informationen zur Städtebauförderung in Spandau bietet die Internetpräsenz des Stadtentwicklungsamtes.