Material von Bürgerworkshop & Machbarkeitstudie veröffentlicht

Aktivpark mit Gipfel + Kunstdschungel

Veröffentlicht am 06. 11. 2018

Nicht gleich der K2 aber an eine Bergspitze vielleicht mit Kletterfelsen ist schon gedacht, für den künftigen Jonny K.-Aktivpark auf den „atmenden und sich bewegenden“ Höhen am Egelpfuhl, zwischen Maulbeerallee und Lutoner Straße. Heiß diskutiert auf dem Bürgerworkshop: Neue Durchwegungen, Kistengärten, Spiel- & Sportareale mit Bühne Kiosk & Ausleihstation sowie Ruhezonen, Obst- und Sonnenwiesen unweit des Dickichts eines Kunstdschungels für den neuen attraktiven Freizeitraum am Nordende von Heerstraße Nord.

Vorgestellt und in Arbeitsgruppen rege diskutiert wurden die Ausarbeitungen und Vorschläge der Landschaftsplaner von bgmr für die Machbarkeitsstudie zum Jonny K. Aktivpark auf dem Bürgerworkshop vor gut zwei Wochen in der Carlo-Schmid-Oberschule.

Die aktuelle Präsentation von bgmr zum Projekt der Umgestaltung im Rahmen von Stadtumbau West im Fördergebiet Heerstraße-Brunsbütteler Damm und die Auswertung des Bürgerworkshops und der AGs vom 18.10. stehen nun zum download bereit.

Dabei ging es in den Arbeitsgruppen nicht nur darum, die Vorschläge der Fachleute zur Ausgestaltung des Aktivparks zu kommentieren, zu bewerten und ggf. zu erweitern. Denn gerade das kann für die Machbarkeit eines Vorhabens wie die des Jonny K. Aktivparks, eines offenen Freizeitraumes für Bürger jedweden Alters ganz entscheidend sein, dass es im näheren und weiteren Umfeld unter den dort lebenden und arbeitenden Menschen das Potenzial anzutreffen ist, die sich für das Areal und die Angebote dort engagieren werden.

Zumindest das haben sowohl die Präsentation des aktuellen Stands zur Machbarkeitsstudie mit den Anregungen zur Bildung von AGs, auf der September-Stadtteilkonferenz aber vor allem auch die Beteiligung und Breitschaft zum Engagement in den Arbeitsgruppen auf dem Bürgerworkshop am 18. Oktober deutlich unterstrichen. 

Besonders hervorzuheben, dass diesmal nicht nur vor allem ältere Anwohner*innen sondern gerade auch viele Jugendliche und junge Leute aus dem Stadtteil sich aktiv in den Arbeitsgruppen zum Park beteiligt haben. 

Sie kamen über Streetwork Staaken und Staakkato Kinder und Jugend e.V. und deren vielfältigen Aktionen der Beteiligung und Aktivierung von Kindern und Jugendlichen an Entwicklungen im Quartier, wie z.B. den Ideen für eine neue Jugendfreizeitstätte am Räcknitzer Steig.

Aber auch über das Engagement der Initiative I am Jonny, des Vereins von Tina, der Schwester von Jonny K., der mit Projekten und Aktionen sich für Gewaltprävention und ein friedliches Miteinander an Schulen und Freizeitstätten engagiert.

Im Oktober brachten sie über 70 Klassen- und Schulsprecher aus Oberschulen an einem Freitagabend ins Kulturzentrum Staaken, zum Kick-Off des Schulnetzwerkes Courage wo u.a. auch über das Engagement berichtet wurde, für den Aktivpark in Staaken. 

Denn der nach Jonny K. – am Blasewitzer Ring aufgewachsen und 2012 als er jemand Hilfe leisten wollte, am Alexanderplatz ermordet – benannte Park soll ein Ort werden des friedliche und fröhlichen Neben- und Miteinander von ganz unterschiedlichen Interessen und Gruppen, von Kindern, Familien, Jugendlichen und Senioren, von Fußgängern – mit und ohne Hund – von Skatern und Radfahrern, von Kunstinteressierten, Musikbegeisterten, Sportorientierten, von Gartenfreunden und Ruhesuchenden …

Man kann nur hoffen, dass das Engagement in Arbeitsgruppen und die Bereitschaft Verantwortungen zu übernehmen auch über die gut drei Jahre der Planung und der Neugestaltung hinaus bewahrt werden kann.

 

 

 

 

 

 

zum download: (bitte Geduld da große Datenmengen)
• Präsentation Machbarkeit Jonny K. Aktivpark (Stand 18.10.)
• Foto-Protokoll Bürgerworkshop JKAP 18.10.

 



Mehr Info
I am Jonny e.V.
Kontakt: info@iamjonny,de

1. Versammlung „Courage Schulnetzwerk“ im Kulturzentrum

 

 

 

 

 

 

 

nachfolgend Fotos vom Bürgerworkshop
am 18. Oktober in der Carlo-Schmid-Oberschule:

 

 

 

 

 

 

Ein Gedanke zu „Aktivpark mit Gipfel + Kunstdschungel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Link zur Startseite Stadtumbau West Fördergebiet Brunsbütteler Damm / Heerstraße —›



Beiträge Stadtumbau West [+]

Stadtumbau Termine [+]

    Neues aus dem Stadtumbau:

     

    Bürgerworkshop zum
    Egelpfuhl & Jonny K.-Aktivpark
    Do. 18. Okt. 18-20.30 Uhr
    Info & Ideen, Initiativen
    Carlo-Schmid-Oberschule
    Lutoner Straße 15/19
    zum download: Flyer Bürgerworkshop

     

    Vergangene Termine:

    • Info & Erste Beteiligung
      Umgestaltung Platz an der Obstallee
      Dienstag 4. Sept. 17.30 Uhr
      mit anschl. Rundgang
      download: Einladung
    • Infoabend & Bürgerwerkstatt
      zu den Stadtumbau-Planungen für Park & Grünzug am Egelpfuhl
      Mittwoch 30. Mai 18 Uhr
      Plakat & Info
    • Spielplatzfest zur Eröffnung
      mit Piratenschatzsuche, Musik und Kinderschminken …
      Samstag 5. Mai 15.30 Uhr
      Eröffnung 16 Uhr durch Bezirksstadtrat Bewig
    • Stadtumbau West Aktuell
      Verkehr & Projekte im Rahmen einer Öffentlichen Quartiersratsitzung
      Dienstag 21. Nov. 17 Uhr Stadtteilzentrum Obstallee 22 E
      Mehr Info
    • KinderMitmachBaustelle
      Vorschläge für die Umgestaltung des Wasserspiel- und Kleinkinderbereichs
      Samstag 13. Mai 2017 10-13 Uhr, Spielplatz am Cosmarweg, Mehr Info
    • Bewohnerrundgang gemeinsam mit Bezirksstadtrat Carsten Röding
      Dienstag 24.05.2016, 16.00 bis 19.00 Uhr – Treffpunkt Grundschule Brandwerder, Spandauer Str. 86
    • ISEK-Forum – Planungsgrundlagen und Vorschläge, Ideen der Anwohnerschaft
      Donnerstag, 02.06.2016, 8.30 bis 20.30 Uhr im Kulturzentrum, Sandstraße 41
    • Ideen von Senioren
      bei Kaffee und Kuchen im Pi8, Freitag 22. April 14.30 Uhr

     

Materialien[+]

 

Kontakt Stadtumbau West

Bezirksamt Spandau von Berlin
Abt. Bauen, Planen, Umweltschutz und Wirtschaftsförderung
Stadtentwicklungsamt
Nadine Deiwick
nadine.deiwick@ba-spandau.berlin.de
Tel.: 030/90279-2526
Carl-Schurz-Straße 2/6
13587 Berlin

Beauftragte für Steuerung und Koordination der Stadtumbau-Projekte:
Jahn, Mack & Partner 
Ansprechpartner Nadine Fehlert
n.fehlert@jahn-mack.de
Tel.: 030/857 577- 134
Alt-Moabit 73
10555 Berlin

Umfangreiche Informationen zur Städtebauförderung in Spandau bietet die Internetpräsenz des Stadtentwicklungsamtes.