single-QM

Integriertes Handlungs- & Entwicklungskonzept 2019-22

Quartiersrat tagt mit neuem Konzept

Rechtzeitig zur ersten Sitzung des Quartiersrats nach der Sommerpause, am kommenden Dienstag, liegt nun das neue Integrierte Handlungs- und Entwicklungskonzept IHEK 2019-2022 vor, mit den abgestimmten Analysen, Schwerpunktsetzungen und Zielbeschreibungen, als Basis für die Arbeit von Quartiersmanagement. Quartiersrat und Aktionsfondsjury aber auch als Grundlage für mögliche öffentliche Investitionen im Rahmen der Städtebauförderung, in der Großwohnsiedlung Heerstraße.

Der seit November letzten Jahres neue Quartiersrat von Heerstraße ist gleich nach der konstituierendenSitzung voll eingestiegen in die Vorbereitung der für alle Anwohner*innen und Akteure offenen Stadtteilwerkstatt am 19.Februar 2o19. Dort wurden über 100 Hinweise zu Defiziten und Handlungsbedarfen sowie Ideen und Vorschläge für Maßnahmen und Projekte gesammelt, die nach Diskussionen und Beschlussfassungen in mehreren QR-Sitzungen, in Steuerungs- und Fachrunden mit in die Ausarbeitungen des Handlungs- und Entwicklungskonzepts für das laufende und die kommenden drei Jahre eingeflossen sind.

Wie in den bisherigen 13 Jahren des Quartiersverfahrens üblich, stand nach der redaktionellen Fortschreibung des Konzeptes durch das QM-Team von Heerstraße dann auch die Abstimmung des IHEK 2019/22 an, mit Bezirksamt, BVV und der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung.

Nun liegt das Endprodukt des IHEK 2019-22 vor, das auf 34 Seiten die Entwicklungen im Quartier der Großwohnsiedlung Heerstraße, im Wohnumfeld und im kulturellen Miteinander analysiert und vor dem Hintergrund der hier in Einrichtungen und Vereinen agierenden Akteuren und der Aktivierung der Anwohnerschaft sowie der Vernetzung im Kiez, die Schwerpunkte und Ziele festschreibt in den drei wichtigsten Handlungsfeldern im Quartier:
• Bildung, Ausbildung, Arbeit und Wirtschaft
• Öffentlicher Raum
• Nachbarschaft, Gemeinwesen, Integration.

Übrigens: die Quartiersratsitzung am Dienstag wird sich u.a. mit zwei neuen Förderprojekten im Quartier beschäftigen, die auf der Grundlage des IHEK 2019-22 entwickelt wurden:
Starke Familien in Staaken/ Early Birds (Trialog gGmbH)
Hallo Nachbar*in – Stärkung von Hausgemeinschaften (GWV Heerstr. Nord)

 

Integriertes Handlungs- und Entwicklungskonzept 2019-22
zum download: IHEK 2019/22

Kontakt & Information:
Quartiersmanagement Heerstraße
Christian Porst, Viola Scholz-Thies, Johannes Heinke
Projektbüro Blasewitzer Ring 32
Tel. 617 400 77 | Fax: 617 400 76
Email: quartiersverfahren@heerstrasse.net
web: staaken.info/qm
Offene Sprechstunden:
Mo 15-17 und nach Vereinbarung

 

zum nachlesen:
Stadtteilwerkstatt hat gut vorgelegt (v.26.02.2019)
• auf staaken.info/qm finden sich unter
Integrierte Handlungs- und Entwicklungskonzepte
alle IHEKs von 2006 bis heute

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.