Quartiersmanagement

Im Rahmen der Aktivitäten zur sozialorientierten Stadtentwicklung führt die Senatsverwaltung für Stadtentwicklung gemeinsam mit den Bezirken in sozial benachteiligten Stadtgebieten Quartiersverfahren durch. Bei diesen Verfahren handelt es sich um zeitlich befristete Sonderprogramme, die entsprechend den Problemlagen in den Quartieren eine Entwicklung zur Verbesserung initiieren und hierfür vorhandene Strukturen und bürgerschaftliches Engagement fördern und vernetzen soll.

QM-Heerstrasse-Nord

Bis 2020 hieß das Bund-Länder-Städteförderungsprogramm „Stadtteile mit besonderem Entwicklungsbedarf – die soziale Stadt“. Der neue Name des Programms lautet ab 2020: „Sozialer Zusammenhalt – Zusammenleben im Quartier“.

Seit September 2005 gibt es für den Stadtteil Heerstraße in Berlin Spandau ein Quartiersmanagement (Quartiersverfahren Prävention – seit 2015 „Kategorie I, starke Intervention“). Mit der Durchführung beauftragt wurde der

Gemeinwesenverein Heerstraße Nord e.V.

Projektbüro Quartiersmanagement Heerstraße

Ansprechpartner*innen

  • Christian Porst
  • Nakissa Imani Zabet
  • Viola Scholz-Thies

Adresse

Blasewitzer Ring 32
13593 Berlin

Tel. 030 – 617 400 77
Fax 030 – 617 400 76

Gebietsbeauftragter für das Gebiet Heerstraße

Gemeinwesenverein Heerstraße Nord e.V.

Geschäftsführung

Frau Petra Sperling

Adresse

Obstallee 22E
13593 Berlin

Tel. 030 – 5546 7330

Fax 030 – 5507 4326

E-Mail: gwvbln[at]aol.com

Ansprechpartnerin beim Bezirksamt Spandau

Frau Nicole Hahn

Tel: 030 / 90279 2696

E-Mail: nicole.hahn[at]ba-spandau.berlin.de

Webseite zum Quartiersmanagement in Spandau

Ansprechpartnerin bei der Senatsverwaltung

Frau Gabriela Kwiatkowski

Tel: 030 / 90139 4849

E-Mail: Gabriela.Kwiatkowski@SenSW.berlin.de

Webseite Quartiersmangement in Berlin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.