Junge Leute aus dem Stadtteil in Aktion beim:

Interkulturellen Zuckerfest im Garten

Wie schon im letzten Jahr haben auch diesmal Haupt- und Ehrenamtliche aus unserem Stadtteil tüchtig mit dazu beigetragen, am vergangenen Freitag, zum Ende des Fastenmonats Ramadan, gemeinsam mit dem Prisod-Wohnheim für Geflüchtete in der ehem. Schmidt-Knobelsdorf-Kaserne (SKK) ein fröhliches Zuckerfest der Begegnung für Klein und Groß aus der Unterkunft und aus den Nachbarschaften auf die Beine zu stellen.

 Allen voran, von Einkauf, Vorbereitung, Durchführung bis zum Abbau waren es Jugendliche und junge Erwachsene von den JuMi-Lotsen beim Gemeinwesenverein und vom Mädchen- bzw. Jungstreff von Staakkato Kinder und Jugend e.V.  die mit Essen und Trinken, mit Waffeln und Süßigkeiten, mit Schminken, Spiel und Spaß für vergnügliche Stunden am Freitagnachmittag gesorgt haben. Ein weiteres Zeichen des gut funktionierenden Netzes im Stadtteil: Utensilien für die Bewegungs- und Geschicklichkeitsspiele kamen vom Jugendzentrum STEIG.

Neben einem kleinen Unterhaltungsprogramm mit kurdischen Liedern von Saher an der Saz (übrigens auch vom STEIG) sowie mit Blues von Gerd an Gitarre und Mundharmonika aus unserem Stadtteil, kamen auch Gäste von der Capoeira-Gruppe „Humaitá“ aus Prenzlauer Berg (s. Link).

Und am Tag zwei der Fifa-Weltmeisterschaft sorgten die Mitarbeiter*innen vom SKK zusammen mit BENN-Wilhelmstadt (Berlin Entwickelt Neue Nachbarschaften) mit Beamer und Leinwand dafür, dass auch die härtesten Fußballfans die parallelen Spiele sehen können.

Übrigens sowohl die JuMi-Lotsen als auch Staakkato mit den geschlechterspezifischen Angeboten in den weitgehend selbstorganisierten Jungs- und Mädchentreffs (s. Artikel v. 14.6.) sind übermorgen, zum näher Kennenlernen mit an den Ständen dabei, am Freitag von 14-18 Uhr beim Fest am Stadtteilzentrum Obstallee.

Und zumindest mal haben schon einige angekündigt bei den nächsten Aktionen, wie dem Fußballturnier von dem Projekt SportBunt des Landessportbundes am 29. Juni im SKK wieder aktiv dabei zu sein, wie dann auch am 10. August beim großen SKK-Sommerfest im und vor dem Garten der Begegnung.

Jeden Donnerstagnachmittag, gerne mit Gästen aus der Nachbarschaft: Buddeln & Bauen, Pflanzen & Pflegen – Garten-Workshops im SKK u.a. mit Robert vom NER Cosmarweg und Staakkato. 

zum nachlesen: Zuckerfest im SKK 2017 
(noch vor der Eröffnung des Interkulturellen Gartens im SKK)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.