WindRail-Anlage am Blasewitzer Ring

Sie drehen sich wieder …

die Turbinen des Mini-Kraftwerks auf dem Dach am Blasewitzer Ring! Und das zur Freude aller Hausbewohner, geräuscharm, klimaneutral und mit Aussicht auf Ersparnisse bei den Betriebskosten.

 

Schon nach nur einer Woche konnte der Schaden Anfang des Monats an der WindRail-Anlage behoben und dementsprechend auch der verhängte Stillstand aufgehoben werden, wie uns vergangenen Donnerstag Sven Köhler, der Entwickler der innovativen Anlage für lokal erzeugten Ökostrom via Kommentar mitteilte:

„Es gab ausgelöst durch einen Blitzschlag und einer unglücklichen Kettenreaktion an der WindRail Anlage eine Störung welche nach einem Tag behoben wurde. Leider ist dadurch eine Nacht mit starken Geräuschen verbunden gewesen – es tut uns sehr leid für alle betroffenen Anwohner. 
Die Anlage wurde darauf hin kurzzeitig für den Teil Windturbinen stillgelegt (PV* hat weiterhin funktioniert) und wurde nach einer Woche wieder in vollständig in Betrieb genommen. Derzeit läuft die Anlage störungsfrei.“
Sven Koehler von der Firma Anerdgy
am 16.2. als Kommentar zu Vorerst nix Watt vom Dach
*Photovoltaik

Mit dem Pilotprojekt der Windrail-Anlage wird bislang einzigartig von den Berliner Stadtwerken, dem Hauseigentümer Gewobag und dem Schweizer Hersteller Anerdgy AG das innovative Konzept der kombinierten Nutzung von Wind- und Sonnenenergie in der Praxis auf dem Dach eines Wohnhauses ausprobiert.

Dabei werden die Propeller der Windturbinen an der Dachkante der zwölfgeschossigen Wohnzeile am Blasewitzer Ring in Staaken auch bei geringen Windstärken von den Strömungen an der Dachkante angetrieben, die auch gleichzeitig die Solarpaneele kühlen und so für eine höhere Effizienz der damit kombinierten Photovoltaik-Anlage sorgen.

Mit der Anlage sollen jährlich nahezu 100.000 Kilowattstunden erzeugt werden, die ausreichen, um nachhaltig den Betriebsstrom für den gesamten Wohnblock in der Kurve am Blasewitzer Ring zu decken.

Zum Nachlesen:
HighTechEco-Kraftwerk auf dem Dach 
mit Links zu :
Gewobag Marke  Quartier-Strom
Berlin macht Watt der BerlinerStadtwerke
Windrail-Anlage von Anerdgy AG

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.