single-QM

Jetzt wird’s aber bunt …

Schon das Logo auf dem Titelkopf verrät es: Nicht mehr nur noch rot, schwarz und mit grauen Bildern, sondern Bunt wie das Leben und die Vielfalt in unserem Stadtteil: die neue Ausgabe der Stadtteilzeitung TREFFPUNKT, für den Winter 2019/20! Seit Wochenanfang von fleißigen Händen verteilt in Briefkästen der Wohnzeilen und Wohntürme oder zur Auslage in vielen Einrichtungen der Großwohnsiedlung links und rechts der Heerstraße und ab sofort auch wieder am Ende des Beitrages, zum download hier auf staaken.info.

 

Vom Titel bis zum Schluss: wie bei allen bisherigen Ausgaben der vierteljährlich erscheinenden Stadtteilzeitung, haben auch diesmal die mehrheitlich ehrenamtlichen Redakteur*innen und Autor*innen des TREFFPUNKT alles drin, an Wissens- und Lesenswertem aus dem Quartier Heerstraße, an Rückblicken, Einblicken und Ausblicken auf das Geschehen und auf Vorhaben …

Wie auf der Titelseite mit dem Neubau für das Jugendzentrum  auf dem Parkplatz gleich nebenan vom jetzigen STEIG und der Sporthalle der Christian-Morgenstern-Grundschule. Wie es scheint ist das Neubaugrundstück nicht mehr als Lagerfläche reserviert für die Sanierung der Halle und so könnte im Mai der Bau beginnen.

 

Nur einmal umgeblättert und es gibt auf Seite 2 tiefgehende Einblicke in die Kinder- und Jugendarbeit von Streetwork und Staakkato, mit so vielen erfolgreichen altersgerechten und geschlechterdifferenzierten Projekten und Aktionen für Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene. Doch seit dem Frühjahr (s. staaken.info v. 5.2.19) behindert der immer noch nicht beseitigte große Wasserschaden in den Räumen des „Jungstreffs“ am Blasewitzer Ring 18, nicht nur die Arbeit mit und die Angebote für Jungs und junge Männer sondern, aufgrund des „enger zusammen rücken“ im Mädchentreff, die gesamte Jugendarbeit von Staakkato.

 

Ganz hilfreich, der kurze Beitrag auf Seite 5, denn wie die Beispiele von ADO und Gewobag aus dem Abrechnungsjahr 2018 zeigen, ist es für jede(n) Mieter(in) sinnvoll und oft auch richtig Geld wert, die Abrechnungen für Heiz- und Betriebskosten kritisch zu überprüfen bzw. überprüfen zu lassen.

 

Zwei Seiten Neues vom Quartiersmanagement, mit einem Überblick über laufende Projekte, wie der Beteiligung von Kindern und Jugendlichen via Staakato und das Peer-Netzwerk, über die Chancen der Verstetigung des offenen Frauentreffs Kiosk_aller.Hand.Arbeit, bis zu den Projekten für starke Familien und starke Nachbarschaften …

 

Im Heftinneren auf der Doppelseite 8+9 ein Porträt des Mannes, der schon etlichen Schülergenerationen in der Christian-Morgenstern-Grundschule „die Trommelschläge“ plus das, auch im Mathe- oder Sportunterricht wichtige Gespür für den richtigen Rhythmus beigebracht hat – Mohamed Askari.

 

Auch im TREFFPUNKT gibt es eine unumstößlich Tradition: Das erprobte und garantiert mit Genuss vorgekostete Weihnachts-Keksrezept der Redaktion. Diesmal mit köstlichen Vanillekipferln vom Redakteur und Quartiersrat Hans-Jürgen Wanke.

 

Und zum Schluss, neben den Tipps für Veranstaltungen im alten wie auch im neuen Jahr, den passenden Glückwunsch der Redaktion für die Festtage und einen guten Rutsch!

zum download: Treffpunkt Winter 2019/20 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.