Louise-Schröder-Siedlung Staaken

Umfrage & neue Stadtteilkonferenz

Viel hat sich in den letzten Monaten bewegt in der Louise-Schröder-Siedlung, seit im letzten Sommer „in Zuversicht“ von der Ev. Kirchengemeinde zu Staaken und dem Gemeinwesenverein Heerstraße Nord das Begegnungszentrum am Brunsbütteler Damm auf den Weg gebracht wurde. Aktuell läuft noch eine Umfrage „unplugged“ und „online“ unter den Bewohner*innen und am 13. Juni finden sich Träger, Gruppen und Einrichtungen zur Gründungsversammlung der Stadtteilkonferenz in der Astrid-Lindgren-Grundschule zusammen.

Neben vielen Angeboten für Hobby und Freizeit plus regelmäßigen kulturellen Veranstaltungen und Lesungen sowie monatlichen Runden für Begegnung und Austausch haben Christiane Hinz und Anette Limberg, nicht nur an den drei wöchentlichen Öffnungstagen des Begegnungszentrums schon eine Menge auf die Beine gestellt für Klein und Groß, für Familien und Senioren aus den Nachbarschaften der Louise-Schröder-Siedlung und des weiteren Staakener Umfelds.

Nach den mit eigenen Mitteln erstellten und im vergangenen Jahr durchgeführten Interviews läuft nun schon seit einigen Wochen eine gemeinsam mit Studierenden der Katholischen Hochschule für Sozialwesen ausgearbeiteten und  über Fragebogen aber auch online auszufüllenden Umfrage unter der Anwohnerschaft rund um des Brunsbütteler Damms, westlich vom Magistratsweg, zwischen Eichholzbahn und Bullengraben bzw. Stieglake. Die Umfrage in zwei Teilen ist natürlich anonym, es sei denn man wünscht ausdrücklich den persönlichen Kontakt mit dem Begegnungszentrum.
Hier gehts mit einem Klick zur Online-Umfrage.

Sicherlich beflügelt von den Maßnahmen und Projekten im Rahmen des Stadtumbau West im Fördergebiet Heerstraße Nord und über die Treffen und Kontakte der beiden Begegnungszentrum-Macherinnen zu Schulen, Kitas, Gruppen und Einrichtungen, wie z.B. auch zu dem Refugium für Geflüchtete der AWO im Birkenhof ist die Initiative entstanden auch – wie in der Großsiedlung Heerstraße – für den Staakener Ortsteil am Brunsbütteler Damm eine regelmäßig tagende Stadtteilkonferenz aufzubauen.

Im April fand eine erstes Treffen mit über zwanzig Teilnehmer*innen statt, von Akteuren der sozialen und gemeinwesenorientierten Arbeit mit Kindern, Jugendlichen, Familien und Senioren, die sich dafür ausgesprochen haben, noch vor den Sommerferien eine Stadtteilkonferenz ins Leben zu rufen, die vorerst noch alle zwei Monate im Gebiet zusammenkommen soll.

Die Gründungsversammlung der Stadtteilkonferenz ist für Mittwoch den 13. Juni um 14 Uhr in der Astrid-Lindgren-Grundschule geplant.

Kontakt Begegnungszentrum Zuversicht
Christiane Hinz u. Anette Limberg
Mo, Mi & Do 14-17 Uhr
Brunsbütteler Damm 312
Bus M32 u. mit Fußweg ab Magistratsweg auch Bus 131

zum Nachlesen:
Gemeinsam Veränderungen gestalten (Aug. 2017)

zum Ausfüllen:
Online-Umfrage Begegnungszentrum & Stadtteil

zum Vormerken:
Standup-Comedy Whelan verfügbar
von und mit Tim Whelan
Freitag 1. Juni 18 Uhr
im Begegnungszentrum

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.