single-QM

Mehr vom Adventsgewusel

Versprochen ist versprochen, heute gibt es weitere Bilder vom Adventsbasar am Freitagnachmittag vor dem dritten Advent in Stadtteilzentrum und Staaken Center, von den Auftritten auf dem Bühnenplatz mittendrin im Einkaufstrubel und den Ständen und Aktivitäten von Einrichtungen, Gruppen und Initiativen im Flur, Stadtteilladen, Passage, Bibliothek und im Rat- und Tat-Haus an der Obstallee, von Gemeinwesenverein, Fördererverein und Ev. Kirchengemeinde.

Nachfolgend die Fortsetzung des Artikels über das Stimmungsvolle Adventsgewusel am 15. Dezember, in Bildern mit und ohne Untertitel:

 

In den „unteren“ Fluren des Staaken Centers, viele Stände mit …

 

Adventlichem zum Basteln …

 

… und Gebasteltes zum Kaufen, wie auch Schminktische für Kids

 

Am „Knick“ zwischen Post, Rossmann und Thoben – der zentrale Bühnenplatz, hier für den Chor der „Christian Morgenstern“, unter Leitung von Frau Praetz

 

Kein leichtes Unterfangen in dem Gedränge, der große Auszug von Chor und Trommlern zurück zur Schule

 

Vielstimmig und stimmungsvoll – russische und deutsche Weihnachtslieder …

 

Vom Chor des BGFF e.V., der dienstags und freitags im Kulturzentrum probt ..

 

… und das Personal hinter den Ständen zu einem Tänzchen verleiten …

 

.. aber auch das Interesse von …

 

… südamerikanischen Gästen wecken konnte

 

Vorweihnachtliche Schnäppchen ..

 

und leckere Häppchen, wie hier beim Café Pi8 im Stadtteilladen

 

Noch kürzeren Weg zum Auftrittsort …

 

hatte der Mrs. Sporty-Chor aus dem Staaken Center – ein Stammgast bei sommer- und winterlichen Stadtteilfesten

 

Adventsbasar Aktiv im Familientreff …

 

mit coolen Basteleien und …

 

heißen Klebereien

 

Mit Gitarre und Mundharmonika, Gerd Uszkoreit solo …

 

und im Duo – sonst mit Gitarren- und Schauspielkurs im Stadtteilzentrum anzutreffen

 

In der Stadtteilbibliothek im Märchensessel …

 

Frau Schönfelder mit einer aus Russland stammenden Variante vom Fischer und sinner Fru

 

Gleich nebenan beim Kik wird drinnen gespielt, gechillt …

 

und draußen gegrillt

 

Im Stadtteilzentrum volle Runde zu lauten Schlägen beim Trommelworkshop …

 

und ebenso volle Runden um den Basteltisch von Alphabet e.V.

 

Schlange stehen weil heiß begehrt …

 

heiß begehrt und ohne große Kleckerei …

 

die Staaken Center-Weihnachtsbäckerei

 

 

Nicht nur ein Engel war ständig unterwegs …

 

 

Mal auf Terrasse schwebend ..

 

mal „auf der Erde“ im Trio mit Pfarrer und Apalka

 

Noch spät am Vorbereiten …

 

und doch pünktlich fertig die JuMi’s, zum „Andrang auf Waffeln“ nach Schul- und Kitaschluss

 

Offene Ohren für gute Argumente …

 

für mehr Mehrweg- statt Wegwerfbecher – und das Staaken Center macht mit

 

Susanne Rodenwald und ihre Spandauer Stadtpfeifer …

 

mit kleinen und großen Flöten und roten Mützen

 

Manche aber tragen lieber blau

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.