single-QM

Heerstraßensound auf der Freilichtbühne

„Klänge der Heerstraße“ auf Zitadelle

Wieder dabei bei "Klänge der Heerstraße", die Morgenstern-Trommler
Wieder dabei bei „Klänge der Heerstraße“, die Morgenstern-Trommler

Auch am kommenden Sonntag bringt die Musikschule Spandau bei „Umsonst und Draußen“ zur Matinee ab 11 wieder viel Musik und Tanz auf die Freilichtbühne an der Zitadelle.

Die Chance für alle, die (und das sind viele) die Uraufführung der Komposition von Moritz Sembritzki im Dezember verpasst haben, den „Sound der Heerstraße“ bei der Zweitaufführung live zu erleben.

 

Wie am letzten Sonntag sind wieder mit Jazz und Rock der 70er dabei das Blasorchester der Musikschule sowie die Vibraphonistin Ewa Korolczik und die jungen Trommler/innen der Christian-Morgenstern-Grundschule (Ltg. Rita Gutte und Mohamed Askari), die zuerst wieder die Tanzklasse von Ellen Addario Vetter bei ihren Choreografien begleiten um dann zusammen mit dem Orchester die Komposition „Klänge der Heerstraße 2014“ des QM-Projektes „Musik im Stadtteil“ auf der Zitadellenbühne erklingen zu lassen.

Schön, dass so das mit viel Engagement und Empathie von Moritz Sembritzki komponierte und arrangierte Stück noch einmal zu Gehör gebracht wird. Auch eine Anerkennung für all die Gruppen, Solisten, Kursteilnehmer und Ensembles, die im Rahmen des zweijährigen Projektes von Musikschule Spandau und dem Quartiersmanagement Heerstraße an der Erarbeitung in 2013 der „Rhythmen“ und dann zum Abschluss der „Klänge der Heerstraße“ mitgewirkt haben.

Nach der Pause dann das um Gesang und Percussion ergänzte Tuba-Hornquartett Berlin, das unter der Leitung von Arturo Mendoza-Jänsch eine aufregende Mischung aus Boleros, Cumbia und Latin Jazz darbieten wird.

Bläsersounds, Heerstraßenklänge und Tanz
Die Musikschule Spandau zu Gast bei „Umsonst und draußen“
Sonntag, 07. Juni 2015, 11 Uhr
Freilichtbühne an der Zitadelle Spandau
Eintritt frei!

zum Nachlesen: „So klingt Heerstraße!“
die Uraufführung im Dezember 2014

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.