Veranstaltungen[-]

     

    Original Swing & Jive

    Long John & the Ballroom Kings
    mit garantiert Tanzbarem
    Freitag 19. Oktober 19 Uhr
    Eintritt 5 Euro
    Kulturzentrum Staaken
    Sandstraße 41

    Das stillvergnügte Streichtrio

    Konrad & Claudia Other (Violine/Viola) und H.-J. Scheitzbach (Cello u. Moderation) serviert Staakener Dorfkirchenmusiken mit Werken von Corelli, Händel, Mozart, Dvorak …
    Donnerstag 18. Okt. 19 Uhr
    Eintritt 7 EUR Abendkasse
    Dorfkirche Alt-Staaken
    Hauptstr./Nennhauser Damm

    Gruppen & Kurse im KuS

    • Neue Reihe „Zeitlos“
    mehr Info 
    • Malen & Gestalten
    montags 17-19 Uhr
    • Salsa Rhythmen & Tanz
    mittwochs 10-12 Uhr
    • Literatursalon
    donnerstags 17 Uhr
    Mehr Info 
    Kochen & Genießen
    freitags 13-15 Uhr

    und auch weiterhin:
     Gemeinsam SINGEN 
    montags 15 Uhr
    • Malen & Gestalten 
    montags 17 Uhr
    • TrampolinFitness
    dienstags 10-11 Uhr
    PC-Kurs
    dienstags 14 Uhr
    • Computercafé
    dienstags 16 Uhr
    Englisch Konversation
    donnerstags 13 Uhr
    Kulturzentrum Staaken KuS
    Sandstraße 41

    Die 50+ Kurse und Treffs

    Der Kursplan des Projekts Community 50+ im Kulturzentrum Staaken:
    • Chor Di & Fr jeweils 16-18 
    • Fitness Di 12-14 | Fr 10-12
    • Mode + Stricken Mi 16-17.30 
    jeweils im Wochenwechsel
    • Yoga montags 10-12
    • Tanztee 1 x mtl. samstags
    Weiterlesen →

    Kinder- und Familiensport

    FamilienTreff Staaken lädt ein:
    donnerstags Sport & Spiel 
    im Gemeindehaus am Pillnitzer Weg 8

    Spiel & Sport f. Kinder:
    • 13–16 Uhr für alle ab 3 Jahren

    Eltern-Kind-Turnen:
    • 16 bis 17 Uhr von den ersten Schritten bis 3 Jahre
    • 17 bis 18 Uhr  mit Kindern 3–6 Jahre

    von 14-17 Uhr die offene Beratung im OG neben dem Café Pi8

Nachrichten [+]

Themen [+]

Geschichten [+]

 

Präsentation der Christian-Morgenstern-Grundschule im Kulturzentrum Gemischtes

Multitalente bei Theater.Kunst.Stoffe

Veröffentlicht am 20. 05. 2014

Theater.CMG_Grips_0514_all Foto Jürgen ScheerMehr geht nicht! Weder mehr Platz für Mitwirkende auf der Bühne, noch für Gäste im Saal, und erst Recht nicht mehr an so vielerlei Begabungen können geweckt werden, wie bei der neuesten Folge des Theaterprojektes von Grips an der „Morgenstern“.

Genau genommen greift der Begriff „Theaterprojekt“ zu kurz für das seit fünf Jahren mit Mitteln aus dem Quartiersfonds des QM Heerstraße finanzierten Projekt, das viel, viel mehr als „nur“ Theaterspiel ist. Hier werden von den Expert/inn/en der Theaterpädagogik von Grips Werke e.V. die Sinne geschärft um das Umfeld, die Themen in vielen Facetten zu erfassen und – mit Unterstützung von diversen Experten und unter Einbeziehung der Pädagogen der Schule – dann auch in verschiedenen Kunstrichtungen und Medien zum Ausdruck zu bringen.

Dabei haben sich die Macher/innen von Grips und die Kinder der vierten und fünften Klassen der Christian-Morgenstern-Grundschule für die Abschlusspräsentation im Schuljahr 2013/14 mit „Abschied“ gerade kein leichtgewichtiges Thema ausgesucht.

In nur vier Workshoptagen haben gut 70 Kinder eigene Theaterszenen, Dialoge, Texte für ihren RAP, Tanz-, Musikstücke und Filmszenen aber auch Comicstrips und Daumenkinos entwickelt, gezeichnet, getextet und perfekt realisiert, die  ein erstaunlich breites Spektrum vom leichten oder schweren Abschied über Trennung, Verlust und Tod bis zu Chancen des Neuanfangs umschließt.

Die 4. und 5. Klässler haben sich unabhängig vom eigenen Klassenverband für einen der fünf Workshops entschieden – Theater/Text, Theater/Spiel, Musik/Tanz, Film oder Comic. Ganz nebenbei hat diese Durchmischung und Zusammenarbeit in den Gruppen – die sich jeweils einen eigenen Namen gegeben haben –  so manche Rivalität zwischen den Klassen a und b oder den Klassenstufen abgebaut.

Theater.CMG_Grips_0514_Film Foto Jürgen ScheerMit Interviews aus allen Gruppen und mit eigenen Szenen die vom Umzug, Tod und dem Kampf des Todes erzählten haben die „Scorpion Masters“ der Filmgruppe das Motto „Abschied“ auf Videoclips gebannt.

Theater.CMG_Grips_0514-ProjOriginell wie Filmszene und Bühnenauf- /-abtritt bei der Präsentation im Gemischtes inszeniert wurde. Wie auch bei der Schlussbesprechung des Projekts in der Schule die „lebendigen Standbilder“ aus ihren drei Filmszenen.

 

Theater.CMG_Grips_0514- RAP1 Foto Jürgen ScheerDass die Workshopgruppen an keine engen Grenzen gebunden waren haben die Kings of Rap von Theater/Text  mit ihren Raps, mit Spielszenen und Tanzakrobatik überzeugend bewiesen.

 

 

 

 

 

 

Theater.CMG_Grips_0514_RAP2 Foto Jürgen Scheer

Mit „Es muss sein“ oder „Wie das Leben spielt ..“ mit „Abschiedsbrief“  oder „Abschiedskuss“ und vielen vielen Texten mehr haben sie das Thema genauso tiefgründig wie spritzig leicht bearbeitet und mit viel Raffinesse, Rhythmusgefühl und Spiellaune auf die Bühne gebracht.

 

Theater.CMG_Grips_0514_Theater1 Foto Jürgen ScheerDass Abschied neben Verlust auch oft Chancen und Gewinn mit sich bringen kann haben die Jungs und Mädchen der Gruppe Theaterspiel in drei von ihnen entwickelten und ausgearbeiteten Szenen zum Thema gemacht:

 

 

Theater.CMG_Grips_0514_Theater2 Foto Jürgen ScheerVerlust von Freunden und Neue(s) kennenlernen durch Umzug, Auf- und Abstieg beim Casting, wie auch, dass man satt gewinnen kann wenn man seine Coole-Typen-Maske verliert.

 

 

Theater.CMG_Grips_0514_Comic1 Foto Jürgen ScheerEigene Geschichten in Text und Bild, Daumenkinos und Strips von Starwars, Geschichten ihrer Helden Jack, Rick, Karlo Kartoffel und anderen mehr haben die „Comic-Profis“ einfallsreich erfunden und unterhaltsam durchgezeichnet.

 

 

Theater.CMG_Grips_0514_Comic2 Foto Jürgen ScheerDie tollen Arbeiten der jungen Comiczeichner/innen, wie z.B. die vom 2fachen Umzug des Wolkglöckchen oder der Trennungs-Familie Mumpeldumpel auf ihren zwei Planeten wären es wert, zwischen Buchdeckeln gesammelt oder zumindest länger als nur einen Tag in einer Ausstellung gezeigt zu werden.

 

 

Theater.CMG_Grips_0514_Net of Breakdance1 Foto Jürgen ScheerEin vielmaschiges buntes Geflecht von Rhythmus, Tanz, akrobatischen Figuren und supercoolen Posen hat das
„Net of Breakdance“ mit seinen vielfältigen und mitreissenden Choreografien präsentiert.

 

 

 

 

 

Theater.CMG_Grips_0514_Net of Breakdance2 Foto Jürgen ScheerAlle zusammen haben dann die Mauer aus Tuch überwunden und sich so eindrücklich von trennenden Grenzen und Vorurteilen verabschiedet.

 

 

 

Theater.CMG_Grips_0514_Ansprache Michael Ozdoba Foto Jürgen ScheerNoch ein ABSCHIED steht bald bevor! Einer, der Eltern, Kindern und Akteuren im Stadtteil besonders schwer fallen wird. Michael Ozdoba wird mit dem Schuljahresende in den Ruhestand gehen. Aber die Hoffnung ist groß, dass es für die vielen von ihm initierten, beförderten und geprägten Angebote in der „Morgenstern“, wie dem Theaterprojekt, noch lange kein Abschied geben wird.

 

In der Ankündigung zur Aufführung von Theater.Kunst.Stoffe finden Sie die Links zu den Präsentationen der letzten 5 Jahre des QM-Projektes Theaterarbeit an der Grundschule.

Theater.Kunst.Stoffe wird mit Mitteln der EU, der Bundesrepublik Deutschland und des Landes Berlin im Rahmen der Städtebauförderung „Zukunftsinitiative Stadtteil“ Teilprogramm Soziale Stadt gefördert.

Die Fotos von der Abschlussaufführung des Projektes im Kulturzentrum Gemischtes sind vom Fotografen Jürgen Scheer.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kontakt QM[+]

    Projektbüro Quartiersmanagement Heerstraße Nord

    Blasewitzer Ring 32
    13593 Berlin
    Bus M 37
    Telefon 030 - 617 400 77
    Fax 030 - 617 400 76
    Email: quartiersverfahren[at] heerstrasse.net

    Mehr Infos . . .

Kurz+Wichtig [-]

     

    Egelpfuhl wird Aktivpark

    Bürgerworkshop zum
    Egelpfuhl & Jonny K.-Aktivpark
    Donnerstag 18. Okt. 18-20.30 Uhr
    im Rahmen v. Stadtumbau-West
    Carlo-Schmid-Oberschule
    Lutoner Straße 15/19
    Mehr Info: Bürgerworkshop 

    Auf dem Pi8-Mittagstisch …

    kommt auch in Kw42: 
    Warmes & Kaltes – Lecker & Günstig
    Speisenplan 15. – 19. Oktober
    im Stadtteilcafé Pi8
    werktags von 10-18 Uhr +
    freitags Frühstück Spezialteller
    Gemeindehaus Pillnitzer Weg 8
    Tel.: 363 81 80

    Offene Mieterberatung

    immer montags 13-20 Uhr
    im Stadtteilladen
    am Nordausgang vom Staaken-Center
    Mehr Info

    Mietergruppen-Sprechstunde

    gemeinsam durchgeführt von der ADO-Mietergruppe, vom Gewobag-Mieterbeirat und von der Interessenvertretung der Adler/Westgrund-Mieter – jeden
    1. Montag im Monat 17.30 – 19 Uhr
    Stadtteilladen im Staaken-Center
    am Nordausgang

    Stadtumbau West in Staaken

    Den aktuellen Stand des Verfahrens, den kompletten Bericht zum ISEK Brunsbütteler Damm / Heerstraße, die Maßnahmenliste und weitere Materialien finden Sie hier, in der Rubrik staaken.info/Stadtumbau

    Allgemeine Beratung

    Mo & Fr 9-13 Uhr offen für alle
    Do 14-17 Uhr 
    für Berufstätige
    Stadtteilzentrum Obstallee 22 E

    im FiZ: mittwochs 10-14 Uhr

    und vom Familientreff
    donnerstags 14-18 Uhr
    Pillnitzer Weg 8 (neben dem Café)

    Rat im Stadtteilladen

    gibt es jede Woche:
    • Mo 16-18 Uhr Stadtteilarbeit
    Ideen, Anregungen, Mängel im Stadtteil – mit Tom Liebelt (Gwv)
    • Di 10-12 Uhr Quartiersmanagement
    Projektideen und Beteiligung
    • jeden 2. u. 4. Mi. im Monat von 16-18 Uhr Sprechstunde Ehrenamt des Gemeinwesenvereins (GwV)
    • Fr 16-18 Uhr Jugendberatung
    Streetwork Staaken
    Stadtteilladen Staaken-Center

    Sport in Spandau

    Alle Sportstätten und Vereine im Bezirk – die Liste mit allen Adressen zum download

Kommentare [+]

§ Ratgeber-Recht [+]

Über neue Beiträge per Email informiert werden[+]

Wenn Sie sich hier eintragen, erklären Sie sich einverstanden damit, dass Ihre Daten auf dem Server von staaken.info gespeichert werden. Ihr Daten werden nicht an Dritte weitergegeben und ausschließlich dazu verwendet, um Sie bei Erscheinen neuer Beiträge auf dieser Seite zu informieren. Nach dem Absenden dieses Formulars bekommen Sie eine Email zugesandt, die einen Link enthält, mit dem Sie Ihre Anmeldung bestätigen können.