single-QM

Anwohnerjury stimmt für neue Aktionen

QF1: Grillen auf der Bühne in der Märchenecke zur Sprache bringen

Es ist kein Märchen: Es sind immer wieder tolle Aktionen und wichtige Projekte die mit den “kleinen” Geldern aus dem Quartiersfonds1 zu großer Wirkung im Stadtteil gebracht werden. Kein Wunder also, dass immer mehr Anwohner/innen sich in der Jury engagieren und dabei nicht nur über die Vergabe von Mitteln für neue Projekte abstimmen, sondern sich auch gleich darüber  austauschen was noch fehlt, was noch aus dem QF1 des Programms Soziale Stadt gefördert und angeschoben werden könnte im Quartier – Bürgerbeteiligung in Aktion.

So auch in der vergangenen Woche bei der ersten Jurysitzung im neuen Jahr im FiZ – Familie im Zentrum: 15 Anwohner/innen kamen zusammen und hatten noch über die Vergabe von Restmitteln aus dem Programmjahr 2012  zu diskutieren und zu entscheiden.
Zustimmung gab es für:

Vätercafé im FiZ kriegt einen neuen Grill! Nicht für die Gruppe allein, sondern um bei Festen im FiZ und im gesamten Stadtteil  die Gäste mit gutem Grillgut zu verwöhnen.

Im Geschwister-Scholl-Haus werden als Jugendprojekt Elemente gebaut für eine mobile Bühne, die leicht transportabel überall im Quartier eingesetzt werden kann.

“Verzaubert, Verwunschen, Verwandelt” – die Stadtteilbibliothek bekommt Medien und eine kuschelige Märchenecke mit Ohrensessel nicht nur für vorlesende Märchenonkel oder -tanten.

Manchmal braucht es auch Technik um eine gute Idee zum Laufen zu bringen, so für die Kita am Pillnitzer Weg, die unter dem Titel “Zur Sprache bringen” Abende zu Sprachförderung und zum Bildungsprogramm zur Unterstützung der Eltern durchführen will und für die Materialien einen Drucker finanziert bekommt.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.