Gewobag, Stiftung Berliner Leben & Urban Nation Museum laden ein, zu:

Kunst im Käfig und unterm Korb

Schon länger her, da war er bei manchen Kiezrundgängen ein Vorzeigeobjekt als „Schandfleck“, der Basketball- und Bolzkäfig im großen Innenhof der Wohnhäuser an Heer-, Sandstraße und Blasewitzer Ring. Am kommendem Sonntag 29. August um 13 Uhr wird der neugestaltete Platz offiziell eröffnet, als ein Berliner Highlight der Kombination von Streetart & Streetsports, bei uns, im Kiez der Großwohnsiedlung in Staaken.

 

Entworfen von der Künstlerin Katrien Vanderlinden und in diesen Tagen von ihr, gemeinsam mit Kids, Teens und Familien aus dem Dreh, vom KiK und der Offenen Familienwohnung,  realisiert, mit Unterstützung von Gewobag, der Stiftung Berliner Leben und dem Urban Nation Museum aus der Schöneberger Bülowstraße.

 

Dass Wandmalerei durchaus auch auf die 0-Ebene des flachen Bodens gehören kann, hat die Künstlerin Katrien Vanderlinden schon auf so manchen Basketballcourts – nicht nur in ihrer Heimat Belgien – bewiesen und mit ihrem Buch Wonderwalls für Kinderzimmer auch, dass sie einen besonders guten Draht hat, zu Familien, Kids und Teens.

Die Kombination aus Kunst- und Sportplatz ist nicht nur fröhlich bunt und ein Augenschmaus sondern es werden auch alle für ein korrektes Basketballspielfeld erforderlichen Einteilungen und Linien eingehalten, so dass auch ALBA Berlin  nichts auszusetzen haben könnte und gerne mit Vertreter:innen am Sonntagnachmittag dabei sein wird, mit guten Tipps zum versenken der ersten Bälle im neuen Korbnetz.

Mit dabei am Sonntag, auch eine „Abordnung“ der Staakener Familientreffs, die mit dem Spielmobil für weitere Möglichkeiten für Klein und Groß sorgen wird, für Bewegung, Spiel und Spaß im und um den Käfig im Hof an der Sandstraße 66 sorgen wird.

Entwurf/Vorlage von Katrien Vanderlinden:

Eröffnung 
des neugestalteten
Staakener Streetart- & Streetsportcourt
der Künstlerin Katrien Vanderlinden
Sonntag 29. August 13-17 Uhr
hinter Sandstraße 66
Bolz- u. Basketballkäfig im Hof

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.