Die kommenden Wochen, samstags im Kulturzentrum Staaken:

Historisch, lyrisch & satirisch …

ist das Programm der kommenden Samstagabend-Events im Kulturzentrum Staaken: Los geht es am 21. August mit der Chansonette und Diseuse Alix Dudel und ihrem Gitarrenbegleiter Sebastian Albert, mit tiefgründigen und humorvollen Liedern und Gedichten von Mascha Kaléko. mit dem poetisch-rasanten Rhythmus der Großstadtmelodie aus dem Berlin der 20er/30er Jahre. Trotz des Mottos für den Abend „Sozusagen grundlos vergnügt“ werden danach wohl alle Besucher:innen genau wissen, warum sie den Saal in der Sandstraße 41 mit einem zufriedenen Lächeln und mit guter Laune verlassen werden.

Die 1907 in Galizien geborene und 1975 in Zürich verstorbene Tochter jüdischer Eltern, Mascha Kaléko, wurde Ende der 20er Jahre mit ihren einfachen aber treffenden und augenzwinkernden Gedichten der Liebling der breiten Leserschaft vieler Tages- und Wochenzeitungen aber auch der bunten literarischen Bohème des neuen, großen Berlins. Ihr 1933 bei Rowohlt erstmals veröffentlichter Buch Das lyrische Stenogrammheft ist bis heute ein Bestseller und der meistverkaufte deutsche Lyrikband.

Sozusagen grundlos vergnügt
Lieder und Lyrik von Mascha Kaléko
mit Alix Dudel & Sebastian Albert (Gitarre)
Samstag 21. August 19 Uhr (Einlass ab 18 Uhr)
Eintritt 8 EUR 
Kulturzentrum Staaken
Sandstr. 41 | Bus M37,  M+X49. 131
Reservierung  nur Geimpfte Genesene Getestete
unter Tel: (030) 36 43 51 43

download: Flyer Mascha Kaléko Abend 21.8.

……………………………………

Vormerken und Reservieren im:

Zille sein Milljöh & Reutter seine Couplets

Noch ein kleines Stückchen weiter zurück in die Berliner Geschichte schaut drei Wochen später, der vielen ‚Touristen und Einheimischen aus dem Köpenicker Zille-Stubentheater oder der Zille-Destille im Nikolaiviertel als DER Darsteller des Pinselheinrich bekannte Albrecht Hoffmann am 11. September ab 16.30 Uhr mit seinem Programm des Zusammentreffens von Heinrich Zille und dem Verfasser von Couplets und Gassenhauer, dem Sänger, Schauspieler und Star der Berliner Revuen und Varietés der ersten zwei Jahrzehnte des 19. Jahrhunderts, Otto Reutter.

Nachmittag mit Heinrich Zille & Otto Reutter
in Szene gesetzt von Albrecht Hoffmann
Samstag 11. September 16.30 Uhr
Eintritt 10 EUR | Einlass ab 16 Uhr
Kulturzentrum Staaken
Sandstraße 41 | Bus M37, M+X49, 131
Reservierung  nur Geimpfte Genesene Getestete
unter Tel: (030) 36 43 51 43

download: Flyer Zille & Reutter

———————————–

Wird’s wieder so wie’s niemals war?

Dieser gerade in den Zeiten der Corona-Pandemie brennenden Frage geht mit Sketchen, Songs & Parodien der Schauspieler, Autor, Kabarettist und Liedermacher Heinz Klever in seinem aktuellen gleichnamigen  Programm nach.  Und vielen Gästen im Kulturzentrum hat er schon bei früheren Auftritten deutlich bewiesen: Sein „Humor ist ungesund, man kann sich kranklachen“.

Wird’s wieder so, wie’s niemals war?
Kabarett mit Heinz Klever
Samstag 18. September 19 Uhr
Eintritt 10 EUR | Einlass ab 16 Uhr
Kulturzentrum Staaken
Sandstraße 41 | Bus M37, M+X49, 131
Reservierung  nur Geimpfte Genesene Getestete
unter Tel: (030) 36 43 51 43

download: Flyer Kabarett Heinz Klever

 

Alle drei o.g. Veranstaltungen werden vom Kulturzentrum Staaken gemeinsam mit dem AWO Kreisverband Spandau angeboten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.