Metropolitan-Park am westlichen Stadtrand

Noch bis einschließlich kommenden Mittwoch 21. April können interessierte Spandauer:innen sich zu den Plänen äußern, für die weitere Bebauung des Metropolitan-Parks im teilweise denkmalgeschützten Bereich am Staakener Stadtrand. Nach langjährigem Verfall von Gebäuden und Flächen auf dem geschichtsträchtigen Areal des ehemaligen Fliegerhorstes und späteren Krankenhaus Weststaaken, sollen dort vor allem rund 850 weitere neue Wohnungen entstehen.

 

Zu den bereits fertiggestellten 125 Wohnungen plant die Prinz von Preußen Grundbesitz AG über Sanierung und Umbau weitere 220 Wohnungen und ein Gebäude für die Freie Walddorfschule St. Georg sowie 200 Wohnungen im Neubau bis Ende 2022 im Metropolitan-Park zu errichten. Darüberhinaus will die Gesellschaft Kondor Wessels Wohnen Berlin GmbH bis 2025 ca. 430 Neubauwohnungen unter dem Marketingtitel Grüne Freiheit fertigstellen.

 

Informationen, Erläuterungen, Gutachten und Planunterlagen zum download gibt es – nebst der Möglichkeit direkt eine Stellungnahme einzugeben – auf der Webseite des Bezirksamts, Stadtplanungsamt Bebauungsplan 5-91   

 

Mehr Informationen über die Geschichte von Flugplatz, Fliegerhorst und dem Krankenhaus Staaken sowie zu den Projektplanungen findet man auf der speziellen Webseite des Stadtentwicklungsamtes Spandau bewegt (s. auch Foto ganz oben) wie auch
zum download in dem Flyer Altes Krankenhaus Staaken

 

Weitere Informationen:
• Prinz von Preußen Grundbesitz AG The Metropolitan Park Berlin
• Kondor Wessels Wohnen GmbH Grüne Freiheit Berlin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.