Mittwoch Schlager Singen - Freitag Rock im Kulturzentrum:

Heller Wahnsinn zum Nikolaus

Am Nikolausabend auf der Rockbühne im Kulturzentrum, mit weißen Haaren und (zum Teil) mit weißem Bart: die fünf „blutjungen“ Oldies der Rock- und Popmusik von der Band Bright Madness, bei ihrem Jahresendheimspiel in der Sandstraße, in „ihrem“ Domizil für die wöchentliche Probearbeit und für rasante Bühnenshows mit begeisterten Gästen. Natürlich haben sie am Freitag mit dabei, einen prall gefüllten Sack, voll mit garantiert tanzbaren Hits der internationalen Rock & Pop-Geschichte, von Chuck Berry über Smokie bis Elton John …

Zu ihrem Namen Bright Madness kamen die fünf Musiker wohl. weil es ihnen wie „Heller Wahnsinn“ vorkam, ausgerechnet hier, am westlichsten Stadtrand Berlins, zusammenzufinden und innerhalb kürzester Zeit zum Tanz in den Mai 2019 schon mit einem umfangreichen den Abend- und die Tanzfläche füllenden Repertoire auftreten zu können.

Inzwischen waren sie sogar schon im Tonstudio um ein paar Titel aufzunehmen für einen Special Sampler mit verschiedenen Künstlern und Gruppen aus Rock, Pop, HipHop und Swing, des Staakener Kulturzentrums,  das nicht nur Ort für Kulturkonsum sondern viel mehr auch für das aktive Mit- und Selbermachen geworden ist – auch bei Musik und Gesang in nahezu allen Genres*.

 

Merry-X-mas everybody Show
BRIGHT MADNESS
Freitag 6. Dezember 19 Uhr
Eintritt 5 EUR Abendkasse ab 18 Uhr
Kulturzentrum Staaken
Sandstr.41 | M37, X+M49,131

 

*So auch bei dem monatlichen Schlager Sing Mit! zu „Fahrenden Musikanten“, „Paloma Blanca, „Griechischer Wein“ oder „Kreuzberger Nächten“ … am kommenden Mittwoch 4. Dezember von 16-18 Uhr, von und mit dem singenden und schauspielernden Spandauer Duo Gitti und Heinz aus der Wilhelmstadt.

Sing Mit!
Schlager der 70/80er
mit Gitti & Heinz
Mittwoch 4. Dezember 16-18 Uhr
Teilnahme 2 Euro
Kulturzentrum Staaken

Die ersten Sing Mit-Dates in 2020:
jeweils mittwochs ab 16 Uhr:
08. Januar | 05. Februar | 04. März

3 Gedanken zu “Heller Wahnsinn zum Nikolaus

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.