single-QM

World Cleanup Day 2019 zwischen Maulbeer- und Obstallee:

Stadtteilputz ein Herbstmärchen!?

Es war einmal, als noch viele Einrichtungen und Vereine aus dem Stadtteil sich – ob im Frühjahr oder Herbst–mit ihren Leuten aus ihrem Dreh aktiv daran beteiligten, für alle Passanten sichtbar, als Kehrenbürger*innen die Wege, Plätze und das Heckendickicht am Rand rundum vom Stadtteilzentrum zwischen Obst- und Maulbeerallee, von Unrat, Kippen, Verpackungs- und Sperrmüll zu befreien und dies nicht „nur“ Mietergruppen, Quartiersräten und Familien aus dem Familientreff und den Kindern überlassen haben.

 

Aber so blieb am vorletzten Samstag, am internationalen World Cleanup Day, auch mehr zu tun für jeden der gut zwei Dutzend Kehrenbürger* plus den Unterstützer*innen von dem ADO-Facility-Management CFM, die als heiße Feger* und coole Sammler* nicht minder erfolgreich viel Dreck und Müll beseitigt haben und sogar auch noch hie und da den Inhalt von so manchem Samentütchen in der Erde versenkt haben, damit im Frühjahr dort, ganz märchenhaft, bunte Blumen alle Passanten erfreuen werden.

 

 

In der Passage vor dem Stadtteilzentrum, die Ausgabe von Handschuhen, Greifern, Mülltüten, Besen … und natürlich auch von heißen und kalten Getränken

 

Die ganze Zeit aktiv mit dabei, viele Mädchen …

 

… und Jungs, auch solche, denen manche Erwachsenen aus dem Kiez so ein Engagement nicht zutrauen würden

 

Sie fegten nicht nur „vor der eigenen Tür“ am Stadtteilzentrum oben …

 

… sondern auch auf den Wegen und dem Platz unten vor dem Fördererverein und den Johannitern

 

Wie auch „hoch oben“ auf den Hecken …

 

… vor dem Staaken-Center an der Obstallee

 

Kehrenbürger unterwegs …

 

Tüchtig Weg- und Grünpflege ..

 

von Großen, am Staudengarten …

 

… wie auch von „kleinen Pflänzchen“

 

An den Park- und Spielflächen zwischen Leubnitzer und Räcknitzer …

 

und direkt vor dem Jugendzentrum STEIG

 

Man trifft sich auf den Wegen …

 

… und bei kleinen Pausen zwischendurch oder …

 

… großen Pausen am Ende nach getaner Arbeit

 

Ehe es dann Stärkendes vom Grill …

 

… für alle großen und kleinen Kehrenbürger*innen gibt

 

beim herbstlichen Stadtteilputz am 21. September 2019 von 10-14 Uhr in Staaken

 

Wie schon der Frühjahrs-Stadtteilputz im Mai wurde auch Herbstputz im Kiez unterstützt von den Wohnungsunternehmen Gewobag, ADO und deren Facilitymanagement CFM sowie mit Mitteln aus dem QM-Aktionsfonds des Städtebauförderungsprogramms Soziale Stadt.

2 Gedanken zu “Stadtteilputz ein Herbstmärchen!?

  1. Vielen Dank an die großen und kleinen Saubermänner/-frauen.
    Aber wo waren alle anderen die Zeit gehabt hätten?
    Es wäre auch schön, das alle Bewohner, die „aus versehen“ Müll im öffentlichen Raum hinterlassen hatten, sich ebenfals am Putz beteiligen.
    Die Frustation über die derzeitige Beteiligung ist bei den Teilnehmer groß gewesen.
    Wir sollten uns im Frühjahr alle beteiligen, damit unser Kiez sauberer wird.
    Nur über den Dreck zu schimpfen hilft nicht, also ran an die Zangen und Besen.

    Hans-Jürgen Wanke

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.