Veranstaltungen[-]

     

    Tanztee mit Livemusik

    Darf ich bitten? zu ChaCha, Fox, Walzer … heißt es wieder
    Samstag 25. Januar 16 Uhr
    für 50+ vom BGFF e.V. im
    Kulturzentrum Staaken
    Sandstr.41 | M37,X+M49,131

    Die Mathe-Ratte Mathilde

    und Robert Metcalf lassen singend & spielend das Zählen & Wiegen begreifen
    Do 30. Januar 10-11.30 Uhr
    Info&Ticket KinderMusikTheater
    Zuversichtskirche
    Brunsbütteler Damm 312

    Mehr als nur Café

    regelmäßig im Pi8:
    • nächste Märchenstunde +
    Spielen & Basteln
    So 9. Februar ab 12.30 Uhr
    (immer am 2. So im Monat)
    • Nähcafé
    auf der Empore
    mittwochs 10-14 Uhr
    • Gesundes Kochen …

    für die Kids ab 6 Mon.
    freitags 9.30-12.30 Uhr
    nur nach Anmeldung
    Mehr Info & Kontakt

    Beratung in der Hermine

    Rat & Sprechstunden
    • Familienhebamme
    offene Sprechzeiten
    Dienstags 10 – 12 Uhr

    • Sprache & Beratung
    des Gemeinwesenvereins
    mittwochs 8 – 12 Uhr

    • Queere Beratung
    kostenfrei + ohne Anmeldung
    Donnerstags 15 – 17 Uhr

    • Rat rund um Familie
    nach tel. Vereinbarung

    zum download:
    Alle Angebote
    für Familien & Kids
    Wochenprogramm (Stand Jan. 2020)

    Familienzentrum Hermine
    gelber Container – Zugang via
    Weg an Maulbeerallee 23
    Kontakt: Bernadette Korndörfer
    Tel. 364 03 877
    familienzentrum-hermine@trialog-berlin.de

    Gruppen & Kurse im KuS

    • Neue Reihe „Zeitlos“
    mehr Info 
    • Malen & Gestalten
    montags 17-19 Uhr
    • Salsa Rhythmen & Tanz
    mittwochs 10-12 Uhr
    Mehr Info 
    Kochen & Genießen
    freitags 13-15 Uhr

    und auch weiterhin:
     Gemeinsam SINGEN 
    montags 15 Uhr
    • Malen & Gestalten 
    montags 17 Uhr
    • TrampolinFitness
    dienstags 10-11 Uhr
    PC-Kurs
    dienstags 14 Uhr
    • Computercafé
    dienstags 16 Uhr
    Englisch Konversation
    donnerstags 13 Uhr
    Kulturzentrum Staaken KuS
    Sandstraße 41

    Die 50+ Kurse und Treffs

    Der Kursplan des Projekts Community 50+ im Kulturzentrum Staaken:
    • Yogalates Mo 10-12
    • Poesie Mo 16.30 (2 x mtl)
    • Chor Di & Fr jeweils 16-18
    • Fitness Di 12-14 | Fr 10-12
    • Berlin erleben Mi 10-17
    • Frauenclub Mi 15.30-17.30
    • Mode + Stricken Mi 16-17.30
    • Tanztee 1 x mtl. samstags

    download: Wochenprogramm 
    Weiterlesen →

    Kinder- und Familiensport

    FamilienTreff Staaken lädt ein:
    donnerstags Sport & Spiel 
    im Gemeindehaus am Pillnitzer Weg 8

    Spiel & Sport f. Kinder:
    • 13–16 Uhr für alle ab 3 Jahren

    Eltern-Kind-Turnen:
    • 16 bis 17 Uhr von den ersten Schritten bis 3 Jahre
    • 17 bis 18 Uhr  mit Kindern 3–6 Jahre

    von 14-17 Uhr die offene Beratung im OG neben dem Café Pi8

Nachrichten [+]

Themen [+]

Geschichten [+]

 

Am 11. Mai Tag der Städtebauförderung

In Staaken auf Tour für Klima & Natur

Veröffentlicht am 20. 05. 2019

Auf geht’s  – das Klima im Blick! Unter diesem Motto sind vor neun Tagen zwei Gruppen mit interessierten Gästen sowohl per pedes als auch per pedales auf Tour gegangen im QM-Gebiet Heerstraße und im Staakener Stadtumbau-Fördergebiet zwischen Brunsbütteler Damm und Heerstraße, um gut geführt und fachlich informiert, Einblicke zu gewinnen, in Soziale Stadt- und Stadtumbau-Projekte, die Nachhaltigkeit, Natur und Umwelt aber auch das soziale Klima im Fokus haben.

Viele Interessierte = viele Fragen! So erfreulich das große Interesse an der Entwicklung im Stadtteil auch ist, so sehr kann das dann bei dem engen Zeitrahmen auch zum Problem werden, für die Organisatoren der gemeinsamen Veranstaltung von den Verantwortlichen der beiden Städtebauförderungsprogramme Soziale Stadt und Stadtumbau in Staaken.

Denn mit Rundgang und Fahrradtour und mit Ausstellung plus Ansprachen und Snacks als „Zwischenspiel“ stand so viel auf der Tagesordnung für den Samstagnachmittag. dass am Ende dann doch Strecken gekürzt und die eine oder andere Station sowohl bei den Fußgänger* wie auch bei den Radler*innen entfallen mussten.

Das zeigte sich beim QM-Rundgang schon nach den ersten Stationen Stadtteilzentrum und Christian-Morgenstern-Grundschule: Rückblicke auf Schulhofgestaltung oder einst begrünte Schulhausdächer und Ausblicke auf künftige Umgestaltung im Hof und mit Natur- und Klimaprojekten wie der Neuauflage des Schulgartens oder dem künftigen Einzug von Stadt-Bienenvölkern auf dem Areal zwischen Maulbeer- und Obstallee.

Dementsprechend hieß es dann schon nach der Stippvisite im Garten der Kita Wunderblume mit dem gemeinsam mit Eltern und Kindern und mit Geldern aus dem Programm Soziale Stadt finanzierte Neugestaltung des Kita-Gartens mit Arealen der Begegnung drinnen und draußen und nach dem Gemeinschaftsgarten am Blasewitzer Ring und dem Blick auf die benachbarten Dächer der Gewobag-Häuser mit der Photovoltaikanlage schon der direkte Weg zurück eingeschlagen werden.

Denn im Stadtteilzentrum des Gemeinwesenvereins warteten schon der für Planen, Bauen und Gesundheit zuständige Bezirksstadtrat Frank Bewig und Frau Dr. Niemeitz von der Leiststelle Klima und Naturschutz des Bezirks sowie Ausstellungstafeln zu den vielfältigen geförderten Finanzierungsprogrammen für Energieeffizienz- und Klimaschutz der KfW sowie zu den ersten Ansätzen für das Energetische Quartierskonzept im Siedlungsteil zwischen Maulbeerallee und Heerstraße sowie der Wissell-Siedlung.

Und auch wenn einige Gäste schon zum Start des QM-Rundgangs in die Obstallee mit dem guten Vorsatz und dem passenden fahrbaren Untersatz gekommen sind, um dann auch bei der Stadtumbau-Fahrradtour dabei zu sein, haben manche dann doch angesichts der dunklen Wolken und des Nieselregens auf die „Fahrt ins Grüne“ verzichtet.

Nass wurde es schon Projekten auf der Tour über Egelpfuhl- und Bullengraben, über die Staakener Felder und dem Naturerlebnisraum am Cosmarweg sowie mit der Naturschutzstation am Hahneberg als Schlusspunkt mit wärmendem Kaffee und Tee und stärkenden Kuchen für alle nassgewordenen Teilnehmer*innen der Stadtumbau-Tour.

 

Vor dem Start der Tour: Infos zu den Förderungen bei Ausstattungen und Angeboten im Stadtteilzentrum wie auch drumherum …

 

Beim ersten Halt mit vielen Infos zu Realisiertem und zu Plänen an der Christian-Morgenstern-Grundschule

 

Parallel – auch mit weniger Stationen – die Ortsmarken für die „EU in Staaken“ der Stadtteilkonferenz-AG Vielfalt und Toleranz

 

Infos zum QM-Projekt Gemeinschaftsgarten, zu den künftigen Plänen der Gartengruppe aber auch zu den Erfahrungen mit dem Energetischen Pilotprojekt auf dem Dach, von dem „nur“ die Photovoltaik bleiben wird
.

 

Zwischen den Touren: Ansprachen von Stadtrat Frank Bewig und Frau Dr. Niemeitz (Leitstelle für Klimaschutz und Nachhaltigkeit)

 

Kurz nach dem Start schon eine erste „unfreiwillige“ Pause unterm Regenschutz auf dem Weg zur grünen Höhe am Egelpfuhlgraben …

 

Was ein Glück dass der Pilz noch steht – Infos zum geplanten Jonny K. Aktivpark

 

Zwischenstop beim „Roten Haus am Magi“ mit Infos zu den Um- oder Neubauvarianten für das Geschwister-Scholl-Haus und die benachbarte Astrid-Lindgren-Grundschule

 

Stippvisite auf der Stadtumbau-Tour beim mit QM-Mitteln ausgebauten Familienhaus am Cosmarweg und dem NaturErfahrungsRaum der Stiftung Naturschutz

 

Nass aber Glücklich angekommen bei der Naturschutzstation am Hahneberg …

 

… verzichtete man weise – bei Kaffee u Kuchen plus Wissenswertem über das Stadtumbauprojekt vor Ort, über Angebote und das Erweiterungsgelände – auf den „Rest der Reise“ des grünen Lückenschlusses via Weinmeisterhornweg und das „Lange Becken“

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kontakt QM[+]

    Projektbüro Quartiersmanagement Heerstraße Nord

    Blasewitzer Ring 32
    13593 Berlin
    Bus M 37
    Telefon 030 - 617 400 77
    Fax 030 - 617 400 76
    Email: quartiersverfahren[at] heerstrasse.net

    Mehr Infos . . .

Kurz+Wichtig [-]

     

    Mittags in der 4. Woche

    kommt Leckeres auf den Tisch
    • Speisenplan 20. – 24. Januar
    im Stadtteilcafé Pi8
    offen Mo-Fr von 10-18 Uhr
    + Freitag Frühstücksteller
    Reservierung: 363 81 80
    Gemeindehaus Pillnitzer Weg 8

    Rat im Stadtteilzentrum

    Suchtberatung & -prävention
    von Caritas & Vista
    mittwochs 16-18 Uhr

    • Migrationsberatung von GiZ
    für erw. Zuwanderer*innen
    NEU freitags 13.15-15.15 Uhr

    • Allgemeine Beratung
    in allen Fragen mit Behörden …
    Mo & Fr 9-13 Uhr offen für alle
    Do 14-17 Uhr 
    für Berufstätige

    Stadtteilzentrum Obstallee 22 E

    weitere allg. Beratung:
    im Familienzentrum Hermine:
    mittwochs 10-14 Uhr 
    Container an Maulbeerallee 23

    und vom Familientreff Staaken:
    donnerstags 14-18 Uhr
    Pillnitzer Weg 8 (neben dem Café)

    Kostenfreie Mieterberatung

    des AMV im Auftrag des Bezirksamtes
    immer montags 16-18 Uhr
    kostenfrei u. ohne Anmeldung
    Stadtteilzentrum Obstallee 22E
    mehr Info

    fLotte-Lastenräder

    Kostenlos zum Ausleihen
    fLotteKommunal Spandau bei Jonas Haus (Jona) & Clipper im Kulturzentrum
    Registrieren dann Reservieren
    online via fLotte-Berlin.de
    Mehr Info

    Mietergruppen-Sprechstunde

    gemeinsam durchgeführt von der Interessenvertretung der Adler/Westgrund-Mieter + Gewobag-Mietern (ehem. Mieterbeirat u. der Ex-ADO-Mietergruppe)  jeden
    1. Montag im Monat 17.30 – 19 Uhr
    Stadtteilzentrum Obstallee 22E

    Stadtumbau West in Staaken

    Den aktuellen Stand des Verfahrens, den kompletten Bericht zum ISEK Brunsbütteler Damm / Heerstraße, die Maßnahmenliste und weitere Materialien finden Sie hier, in der Rubrik staaken.info/Stadtumbau

    Sport in Spandau

    Alle Sportstätten und Vereine im Bezirk – die Liste mit allen Adressen zum download

Kommentare [+]

§ Ratgeber-Recht [+]

Über neue Beiträge per Email informiert werden[+]

Wenn Sie sich hier eintragen, erklären Sie sich einverstanden damit, dass Ihre Daten auf dem Server von staaken.info gespeichert werden. Ihr Daten werden nicht an Dritte weitergegeben und ausschließlich dazu verwendet, um Sie bei Erscheinen neuer Beiträge auf dieser Seite zu informieren. Nach dem Absenden dieses Formulars bekommen Sie eine Email zugesandt, die einen Link enthält, mit dem Sie Ihre Anmeldung bestätigen können.