single-QM

Es grünt so grün …

.. wenn Staakens Blüten blühen – und zwar im und drumherum des mit neuer Funktion aufgewerteten speziellen Blumenkübels auf dem Areal der Grünen Blase am Ring. Am Sonnabend ist der via Städtebauförderung  Soziale Stadt und mit Unterstützung der Gewobag realisierte Gemeinschaftsgarten auch eine Station beim Rundgang ab 13 Uhr mit Blicken auf das soziale und ökologische Klima im Quartier.

 

Denn gerade dieses Projekt deckt beide Seiten der Klimafrage in der Großwohnsiedlung hervorragend ab:
• Mehr Grün, mehr an Vielfalt von Blüten und Pflanzen, für alle, für Menschen wie auch Insekten & Co aus den Nachbarschaften
• Offen für alle, ob Groß oder Klein, ob mit oder ohne grünen Daumen zum gemeinsamen Gärtnern, zum Pflanzen, Pflegen und Ernten von frischen Kräutern oder Beeren und gesundem Gemüse – aber auch für einen nachbarschaftlichen Kaffeklatsch am langen Tisch oder ein Chillen auf der Wiese.

So sind auch Kitas, Schulen, Familien und Familienzentren, Seniorenclubs oder Nachbarschaftsgruppen etc. eingeladen sich als „grüne Paten“ für Beete oder Gartenkisten sich zu beteiligen aber gerne auch „nur“ dazu, den Garten – nach Terminabsprache – als Treff  für ein Beisammensein im Freien zu nutzen.

Neben Gemeinschaftsgärtner*innen aus der Nachbarschaft sind in der Gartengruppe Grüne Blase auch Jugendliche der beiden Staakkato-Treffs für Jungs und junge Männer bzw. Mädchen und junge Frauen im Garten am Blasewitzer Ring aktiv – wie auf den Fotos unten vom Staachelbeeren-Mädchentreff gleich nebenan.

 

 

 

 

 

 

Übrigens: Der neue Blumenkübel der Grünen Blase ist ein Geschenk von Staakkato-Recycling zum Neustart der Gartengruppe: „Damit die Termine, Arbeiten und Diskussionen für Pläne und Konzepte zum Blühen kommen und nicht für’s Klo sind“

 

 

 

Kontakt
Gemeinschaftsgartengruppe
Grüne Blase
am Blasewitzer Ring
Marie Gurke 0176-47 6471 56
grueneblase@web.de
oder im
QM-Büro Blasewitzer Ring 32
617 400 77 | quartiersverfahren@heerstrasse.net

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.