Freitag im Kulturzentrum Staaken:

Voices from the BloXX Part 2

Es wird heiß an diesem Freitag in der Sandstraße! Denn die beiden lokalen HipHop-Größen Sinan Bandit Dur und Heiko Slow Ritter von den Piranhas haben mehr als ein Dutzend Acts aus den Staakener, Spandauer und Berliner BloXXs dazu gebracht am Freitagabend ihre Freestyle-Raplines im Kulturzentrum am westlichen Stadtrand zu präsentieren.

Seit dem Sommer im letzten Jahr und dem offenen Atelier der Street-Art mit Rap-Battle sowie der ersten Abendveranstaltung der Voices from the Bloxx „zwischen den Jahren“ hat sich das Kulturzentrum in der Sandstraße zu einer guten Adresse für die jungen HipHop-Künste und -Künstler entwickelt, die vor allem auch zeigen wollen, dass selbst bei einer Rap-Battle ein respektvolles Miteinander, sowohl der Künstler als auch im Publikum, machbar ist.

Unterstützt wird Voices from the BloXX wie auch schon die sommerliche Aktion der SprayBloxx  wieder von den BerlINsiders der ADO Wohnungsgesellschaft. Das Konzert am Freitag und die Produktion eines Films über Voices from the Bloxx Vol II wird gefördert aus dem Bundesprogramm Demokratie leben! Aktiv gegen Rechtsextremismus, Gewalt und Menschenfeindlichkeit. Als „Schirmfrau“ des Abends mit dabei: Tina K., die Vorsitzende des Vereins I am Jonny, die damit unterstreicht, dass Voices from the BloXX ein deutliches Zeichen setzen „für ein respektvolles Zusammenleben im Kiez, in der Stadt und überall dort wo sich Menschen begegnen“.

 

VOICES FROM THE BLOXX Vol II
HipHop & Rap-Acts, Open Stage & Battle
Freitag 16. November 18-23 Uhr
Eintritt 5 Euro
Kulturzentrum Staaken
Sandstr. 41 | Bus M37, X+M49, 131

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.