single-QM

Quartiersrat-Kandidaten hautnah …

… Kennenlernen und dabei erfahren, wie hautnah dran sie sind, am Geschehen im Quartier, an den Aufgaben und Herausforderungen, an den Problemen und Wünschen der Anwohnerschaft der aus Großwohnsiedlung Heerstraße. Davon konnten im Vorfeld der morgigenStadtteilversammlung mit der Abstimmung über die neuen Vertreter*innen im Quartiersrat, sich schon Gäste und Passanten am vergangenen Donnerstag überzeugen, bei Kaffee und Kuchen des Kandidatencafés, draußen vor der Tür vom Stadtteilladen im Staaken-Center.

Fast alle der über zwanzig Bewerber*innen aus den Nachbarschaften zwischen Lutoner Straße und Weinmeisterhornweg, zwischen Reimerweg und den Gärten hinterm Blasewitzer Ring kamen am Donnerstagnachmittag vorbei und nutzten die Gelegenheit zum Vorstellen und Austausch am langen Tisch direkt vor dem Schaufenster, mit ihren Konterfeis und Kurzstatements.

Und so gut wie alle Kandidat*innen sind ehrenamtlich in vielen Gruppen und Initiativen, in Mieter- und Nachbarschaftstreffs, in Kirchengemeinde, Familienzentren oder Elterncafés und so auch in vielfältigen Angeboten für Kinder, Jugendliche, Familien oder Senioren aktiv und somit echte Expert*innen in all den Fragen, wo es um die sozialen und kulturellen Interessen der Anwohner*innen im Stadtteil geht.

Auf der Stadtteilversammlung am morgigen Dienstag 16. Oktober gibt es ab 17 Uhr wichtige Informationen und Diskussionen über die Chancen und Möglichkeiten des Quartiersverfahrens in Heerstraße, über Erfahrungen mit vergangenen und aktuellen Projekten sowie zu geplanten Maßnahmen, zu den Schwerpunktes und Ideen für künftige Aktionen und Projekte.

Dann aber wird im Stadtteilzentrum Obstallee 22E auch über die Vertreter*innen abgestimmt, die in den kommenden zwei Jahren –neben den Akteuren aus Einrichtungen, Vereinen und Gesellschaften des Stadtteils – die Mehrheit im Quartiersrat stellen werden.

Stadtteilversammlung 
des Quartiers Heerstraße
Dienstag 16. Oktober 17 Uhr
Stadtteilzentrum Obstallee 22 E

 

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.