Naziaufmarsch soll durch "Heerstraße" ziehen

Samstag: Staaken gegen Rechts!

Bunte Handabdrucke symbolisieren die Vielfalt der Menschen und ihrer Kulturen aus unserem Stadtteil und dazu im Zentrum die Aussage: STAAKEN gegen RECHTS!! Dieses, am Mittwoch im offenen Frauentreff Kiosk_aller.Hand.Arbeit gefertigte Transparent hat inzwischen eine zusätzliche Bedeutung erhalten, denn gestern wurde bekannt, dass die Route für den Nazimarsch zum Gedenken an den NS-Verbrecher Heß am Samstag ab 12 Uhr von der Ecke Seeburger / Schmidt-Knobelsdorf über Maulbeerallee, Magistratsweg, Brunsbütteler bis Nennhauser Damm führen wird. Setzen wir am Samstag auf der Straße, an Fenstern und auf Balkonen ein deutliches Zeichen, dass das Quartier Heerstraße und Staaken ein No Go-Area 4 Nazis ist!

Das Bündnis Berlin gegen Nazis und die Spandauer Gesellschaft GiZ haben es geschafft kurzfristig gemeinsam eine Erklärung für alle Anwohner*innen entlang der braunen Demoroute auch gleich in 13 verschiedenen Sprachen herauszubringen, die z.B. in der Maulbeerallee von einem Mitglied des Quartiersrats verteilt bzw. ausgehängt wurden. (downloads unten)

Vorerst bleibt es bei dem bereits angekündigten Treffpunkt für Menschen aus unserem Stadtteil um 10 Uhr an der Bushalte von M37 und 137er vor dem Rathaus Spandau, für Kundgebung und Gegendemo. 

Es ist aber zu hoffen, dass, wie im letzten Jahr, der geplante Naziaufmarsch nicht über ihren Sammelpunkt hinauskommen wird und viele Nazigegner ab 11 Uhr den Seeburger Weg dicht machen.

Die Aktionen Spandau gegen Rechts Sa 18.8.:

  • 09.00 Uhr „Demonstration für Toleranz und Weltoffenheit“ von Bündnis 90/Die Grünen, Startpunkt: Mönchstr. 7, Moritzstraße, Altstädter Ring, Endpunkt: Seegefeldersterstraße
  • 10.30 Uhr Kundgebung „Verantwortung für die Vergangenheit übernehmen – für Gegenwart und Zukunft“ vom „Bündnis für ein weltoffenes und tolerantes Berlin“, Rathaus Spandau
  • 11.00 Uhr Demonstration „Keine Verehrung von Naziverbrechern“ vom Spandauer Bündnis gegen Rechts, Startpunkt: Bahnhof Spandau (Nordseite/Seegefelderstraße)
  • 11.00 Uhr „Mahnwache für Toleranz und ein friedliches Miteinander – Gegen Rassismus, Antisemitismus und Islamfeindlichkeit“ von der Evangelischen Kirche Spandau, Melanchthon-Kirche (Melanchthonlatz/Adamstraße/Wilhelmstraße)
  • 12.00 Uhr „Fest der Demokratie“, Wilhelmstr. 23,  von den Spandauer Bezirksverbänden der SPD, CDU, Bündnis 90/Die Grünen, Die Linke und FDP

 

zum download die Infos für Anwohner*innen:

• in den Sprachen DE EN TÜ AR PL RU
• in den Sprachen DE EN BU SE FA KU
• in den Sprachen DE EN FR VI ES TÜ

 

AG Gegen Rassismus für mehr Toleranz im Stadtteil:
Termin für Erstes Treffen zur Bildung einer
Arbeitsgruppe der Stadtteilkonferenz Heerstraße
Mittwoch 22. August 14 Uhr
Kiosk_aller.Hand.Arbeit 
Loschwitzer Weg 17

zum Nachlesen:
Gegen Rassismus für mehr Toleranz (v. 14.8.18)
• Auf ein Neues: Naziaufmarsch stoppen! (v. 30.7.18)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.