single-QM

Donnerstag 26. und Freitag 27. April:

Spandauer Flecken auch in Staaken

In der nächsten Woche startet die Klimawerkstatt Spandau ihre Kampagne #spandauerflecken, bei der Bürger*innen in den Ortsteilen des Bezirks mit Spraydosen bewaffnet auf Jagd gehen um den achtlos weggeworfenen Müll auf Wegen und Plätzen farbig zu markieren. Ein Denkanstoss für mehr Umweltbewusstsein. Mit zwei Aktionen ist auch unser Stadtteil am Donnerstag 26. und Freitag 27. April mit dabei, beim bunten Spandauer Fleckenmachen.

Genauso achtlos wie der Kleindreck auf dem Boden landet, geht man üblicherweise auch daran vorbei. Bunt umrahmt aber – so verspricht es sich die Spandauer Klimawerkstatt – wird all der Verpackungsmüll aus Glas, Papier, Plastik oder Pappe an den sich unser Auge längst gewöhnt hat wieder sichtbarer und erhält so die Aufmerksamkeit als Störfaktor in unserem Umfeld.

Und selbst wenn man – wie beim nächsten Kehrenbürger-Stadtteilputz in einigen Wochen – den Müll beseitigt, bleiben noch einige Tage sichtbare „Denkmäler“ auf Asphalt, Beton und Pflaster, quasi bunte Kreise, die zu denken geben.

Natürlich stellt die in der Mönchstraße ansässige Klimawerkstatt, nach vorheriger Anmeldung, für die Aktionen #spandauerflecken vom 25. 4. bis 9.5. nur FCKW-freie Spraydosen mit biologisch abbaubarer Farbe auf Kreidebasis zur Verfügung. 

Also bitte nicht mit ihren Resten an Autolack-Spraydosen nun wild den Müll in ihrem Dreh besprühen!

Damit die Kampagne auch funktioniert, ist es notwendig die Aktion anzumelden, per Film oder Fotos zu dokumentieren und via der eigenen bzw. der Klimawerkstatt-Facebookseite zu veröffentlichen. So kann man über den Hashtag #spandauerflecken dann täglich nachvollziehen in welchen Ortsteilen und auf welchen Straßen, Wegen, Plätzen schon die Fleckenmacher*innen unterwegs waren bzw. wo und wann die nächste Aktion geplant ist.

Mitmachen bei den Aktionen in Staaken!
Jede(r) kann als Solist oder in Gruppen eine eigene Aktion starten oder sich den bereits gemeldeten Aktionen anschließen. In unserem Stadtteil bzw. in der Großwohnsiedlung Heerstraße haben sich schon zwei Initiativen gebildet:

• Am Donnerstag 26. April machen sich Eltern von Kindern der Kita Wunderblume rundum ihrem „Dreh“ am Leubnitzer Weg, Maulbeerallee und Blasewitzer Ring auf die bunte Spraytour. Wer sich anschließen will, kann sich melden bei: Projekt Kita-Sozialarbeit | Andrea Wobker-Howen | Tel: 0157 73 56 99 47 |  kita-sozialarbeit@kirchenkreis-spandau.de

• Zu einer gemeinsamen Sprayaktion im Zentrum der Großsiedlung rundum Staaken-Center und Stadtteilzentrum an der Obstallee haben sich die Gewobag-Mieterbeirat, die ADO-Mietergruppe und die Interessenvertretung der Adler-Mieter aus der Wissell-Siedlung zusammengetan, um am Freitag 27. April von 16-18 Uhr den wilden Müll im Kiez zu markieren. Treffpunkt: Stadtteilladen am Nordausgang des Staaken-Centers.
Kontakt & Info: Projektbüro Quartiersmanagement Heerstraße
Nakissa Imani Zabet | Tel. 617 400 77 | quartiersverfahren@heerstrasse.net

 

Kontakt und Info
Klimawerkstatt Spandau
Mönchstraße 8
Di 15-18 und Do 11-12 Uhr
Kampagne #spandauerflecken
Ansprechpartnerin: Janeta Iordanova
Tel. 397 986 69 | j.iordanova@klimawerkstatt-spandau.de
Web: klimawerkstatt-spandau.de
www.facebook.com/KlimaWerkstattSpandau/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.