migrantas-Projekt im Stadtteilzentrum Obstallee

Wissens-, Sehens- & Empfehlenswert

… ist die vergangene Woche im Stadtteilzentrum an der Obstallee eröffnete Ausstellung Häusliche Gewalt – Brauchst Du Hilfe?, die mit Zeichnungen, Kurztexten und Piktogrammen auf Roll-Ups, Plakaten und Papier ganz klare Botschaften vermittelt, zu dem großen Problem in unserer Gesellschaft, das vor keiner nationalen, sozialen oder kulturellen Gruppe oder Schicht Halt macht.

Nicht nur bei uns, in der Großwohnsiedlung im Spandauer Stadtteil Staaken, sondern überall in Berlin oder anderswo, von Adlershof und Zehlendorf über Nord-Neukölln bis Wittenau … die gefühlte Unsicherheit auf Straßen, Plätzen und Wegen ist weit verbreitet und entsprechend groß ist die Furcht vor Gewalt.

Aber nicht nur die statistischen Werte der Polizeieinsätze lassen einen ganz anderen Schluss zu: Gewalt hat viel mehr ein Zuhause in den sprichwörtlichen „eigenen vier Wänden“, wo (nicht nur aber meist) man(n) den beruflichen oder sozialen Frust mit Drohungen, Erniedrigungen oder Schlägen … „seinen Lieben“ aufdrückt. Und das passiert, unabhängig von Herkunft, Religion oder Bildungsgrad.

Bei der Vernissage von Häusliche Gewalt – Brauchst Du Hilfe? am 27. November gab es via Videoinstallation einen Einblick wie auf der Grundlage der 90 Zeichnungen von Frauen unterschiedlicher Herkunft, die alle Gewalt erlebt haben, von den Künstlerinnen des Kollektivs migrantas die 19 Piktogramme der in diesem Jahr, am Internationalen Frauentag gestarteten Kampagne des Spandauer Netzwerkes gegen häusliche Gewalt von Bezirksamt, HÎNBÛN e.V. und Eulalia Eigensinn e.V. entwickelt wurden.

Neben der Ausstellung von Zeichnungen und Piktogrammen, für Gruppen auf Wunsch auch mit Führung, wird es überwiegend ab Januar eine ganze Reihe von Veranstaltungen geben, von moderierten Tischrunden, Selbstbehauptungstrainings sowie – in Zusammenarbeit mit der Plattform Big Prävention, die Kinder im Fokus der häuslichen Gewalt sieht – Informationsabende für Ärzte und Mitarbeiter*innen, für Erzieher*innen in Kitas und Grundschule, von Kinder- und Jugendfreizeiteinrichtungen oder streetwork …

 

Ausstellung Häusliche Gewalt –
Brauchst Du Hilfe?
 
Zeichnungen und Piktogramme aus dem Projekt der Künstlerinnengruppe migrantas
ist zu sehen:
Mo & Di 10-13.30 |
Do 14-17 | Fr 9-13.30 |
Stadtteilzentrum Obstallee 22 E 

Für Gruppen – mit od. ohne Führung – auch nach Vereinbarung unter: 0178 580 75 63

Mehr Info über:
• Spandauer Netzwerk gegen häusliche Gewalt   
das Künstlerinnenkollektiv migrantas,
und deren internationale Piktogramm-Projekte 

 

Bei der Eröffnung: Franziska Milate (Eulalia Eigensinn) Bezirksstadtrat Frank Bewig und Petra Sperling (Gemeinwesenverein Heerstraße Nord)

 

Austausch vor der Wand mit Zeichnungen und Entwürfen

 

… und erste Gesprächsrunden, hier mit Bezirksstadtrat Stephan Machulik

 

Zum Mitnehmen: Stoffbeutel mit selbst ausgewählten Piktogrammen, aufgebügelt von JuMI-Lotsen

 

Spielten auf bei der Eröffnung: die Trommelgruppe der „Morgenstern“ von Rita Gudde und Mohamed Askari (am Bildrand links)

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.