Lesereihe mit dem Freien Deutschen Autorenverband

Autorenlesungen im Pi8

Heute in einer Woche startet mit Fotoshow und spannenden Geschichten aus afrikanischen, asiatischen und europäischen Landen eine neue Reihe, mit Lesungen, die ein Mal im Monat Autor*innen des Vereins fda Freier Deutscher Autorenverband Berlin ins Stadtteilcafé Pi8 im Gemeindehaus am Pillnitzer Weg bringt.

 

Den Auftakt gibt am Mittwoch, den 8. Februar um 18 Uhr die Landesvorsitzende des fda, Inge Beer, die angereichert mit Fotos Geschichten aus ihrem Buchprojekt präsentiert, von ihren Auslandserfahrungen als Granny-au-pair in China und Marokko, in der Schweiz oder in Spanien, sowohl in Madrid wie auch auf Mallorca.

Keine Antwort auf die folgenden Fragen lässt Inge Beer offen, wenn Sie davon erzählt, was einen so alles erwarten kann, wenn man dem Kleinanzeigentext folgt, Suche Oma – biete Familienanschluss: 
Haben Sie schon mal versucht, in Marokko während des Hammelfestes im Supermarkt ein Bier zu kaufen? Wurden Sie von Befürchtungen geplagt, in den Bannkreis der chinesischen Mafia geraten zu sein? Haben Sie jemals die dunklen Seiten Ihrer Seele kennengelernt, so dass Sie Angst vor sich selbst bekamen − und was machen Sie, wenn Sie in einem solchen Moment auf der Insel Mallorca festsitzen?

Danach kann man auf weitere, ganz abwechslungsreiche Exkursionen in die Welt der Literatur gespannt sein, denn lt. eigener Aussage, sind die Mitglieder des Berliner Landesverbandes in allen Genres zu Hause, von Lyrik, Prosa oder Drama von Biografien, Sachbuch oder Ratgeber, wie die weiteren Lesungen im ersten Halbjahr 2017 zeigen:
Im März liest Ilona Beier Kurzgeschichten und lyrische Prosa, im April folgt Sabine Lorenz mit ihrem belletristischen Sachbuch Alt – na und? und bevor Astrid Müller im Juni Spirituelles aus ihrem Reiseroman Erleuchtung für Zweifler präsentiert, wird im Mai Jordan T.A. Wegberg seinen bei Rowohlt erschienen Roman Meine Mutter sein Exmann und ich vorstellen.

 

Autorenlesung im Café Pi8
Granny- au pair mit Inge Beer
Mittwoch 8. Februar 18 Uhr
Gemeindehaus Pillnitzer Weg 8
– Eintritt frei –

 

Mehr Info: fda Freier Deutscher Autorenverband

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.