Weltfriedenstag im Stadtteilzentrum

Ein friedliches und fröhliches Miteinander

wirichdu210916_0026a… gab es am Weltfriedenstag, als zur 8. Veranstaltung der Reihe WIR ist mehr als ICH und DU, von Ev. Kirchengemeinde und Gemeinwesenverein in das Stadtteilzentrum eingeladen wurde. Begegnung und Austausch in Küche und Saal, von jungen Menschen, Familien und Senioren aus dem Stadtteil und aus Flüchtlingsunterkünften, beim gemeinsamen Kochen und Genießen, bei fröhlichem Tanz aber auch beim gemeinsamen Schweigen für mehr Frieden.

Schon am frühen Nachmittag ein ziemlich lebhaftes Gewusel im Stadtteilzentrum, mit spielenden Kindern und vielen Helfer*innen, die gemeinsam die Speisen und den Saal für Buffet und Feier vorbereiteten. Mit etwa 50 kleinen und großen Teilnehmer*innen hat man gerechnet und fast doppelt so viele sind gekommen, um am vergangenen Mittwoch aus Anlass des Internationalen Weltfriedenstags der UNO der Idee gerecht zu werden, dass die Wurzel für ein friedliches Miteinander in der großen Welt durch Begegnungen, Austausch und durch gemeinsame Aktivitäten im Kleinen beflügelt wird.

Eine bunte Veranstaltung mit Jugendlichen und ihren haupt- oder ehrenamtlichen Betreuern der Johanniter Betreuungsgruppe für Menschen mit Behinderungen, mit den jungen JuMI-Lotsen des Gemeinwesenvereins und ihren unbegleiteten jugendlichen Geflüchteten, mit Familien aus dem Kiez, vom Familientreff und aus den Flüchtlingsunterkünften,aus Willkommensklassen oder vom Elterncafé der Grundschule am Birkenhain  …

Von Letztgenannten kamen auch die beiden „Chefköchinnen“ Frau Saleh und Frau Kohlschmidt, denen aber sofort und ohne viele Worte tüchtige multinationale Helferinnen bei der Vorbereitung des leckeren von der libanesischen Küche inspirierten Buffets zur Seite standen.

Trotz wuseligem Hin und Her und hohem Geräuschpegel und der Übersetzung in Farsi und arabisch,  gab es doch in dem um den Altarraum der Heerstraße-Nord-Gemeinde erweiterten Saal eine große Aufmerksamkeit für die Begrüßungs- und Einleitungsworte von Petra Sperling (Gemeinwesenverein) und von Pfarrer Cord Hasselblatt.

Und kaum zu glauben, selbst die kleinsten Besucher*innen hielten still,als zu einer Schweigeminute in Gedanken an die viel zu vielen aktuellen Kriegsgeschehen und an die Friedensbemühungen weltweit aufgerufen wurde.

Den Auftakt zur fröhlichen Feierei gab dann die DschieDabbeljuWie (Gwv) Boys & Girls-Dancegroup mit ihrem Moha-Tanzbär, ehe dann, gestärkt vom üppigen Buffet auch so manche Gäste das Tanzbein geschwungen haben.

Auch bei der nächsten Runde von WIR ist mehr als ICH und DU am 20. November ist ein internationaler Tag der UNO Pate: am Weltkindertag, dem Tag der Kinderrechte sind dann Kinder und ihre Familien zu Programm und gemeinsamen Essen eingeladen.

 

wirichdu210916_0017

 

wirichdu210916_0030

 

wirichdu210916_0031

 

wirichdu210916_0036

 

wirichdu210916_0045

 

wirichdu210916_0051

 

wirichdu210916_0056

 

 

wirichdu210916_059a

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.