single-QM

Spiel, Spaß und Happening mit Ei

Osterfest2016_0407AGanz nach Joseph Beuys‘ Kunst ist alles – Alles ist Kunst endete am Samstag, zur Freude von allen kleinen und großen Gästen, das Osterfest auf der Wiese mit tief fliegenden bunten Farbeiern auf weißer Tafel. Ein Kunsthappening mit aufklatschenden Farbspritzern und Klecksen zum Schluss von österlichem Frühstück und Spieleolympia vom Familientreff Staaken.

Die Idee für das Familien-Osterfest am Karsamstag hatten Tanja Luptowski und Anja Schaeme. Von Frühstück, Osterbasteleien, Eiersuche und den Sport- und Spielstationen bis zum Kunstprojekt mit ausgeblasenen und farbgefüllten Eiern erhielten sie bei der Umsetzung Hilfe von vielen aktiven Familien und von ehrenamtlichen Helfern aus dem Stadtteil, wie von Moha & Co aus dem sog. Jungsprojekt.

Und dank der Zustimmung der Aktionsfondsjury der Anwohner*innen gab es auch eine ausreichende finanzielle Unterstützung aus dem QM-Aktionsfonds des Städtebauförderungsprogramms „Soziale Stadt“.

Osterfest2016_Kunst-fertig_0417Belohnt wurden alle Beteiligten mit strahlendem Frühlingswetter zum fröhlichen Fest für Familien, mit viel Begegnung und Bewegung, mit Spiel und Spaß für Eltern und Kinder, mit köstlichen Leckereien und dem einzigartigen Erlebnis, gemeinsam ein Kunstwerk ‚aus dem Handgelenk‘ zu (ent)werfen.

 

 

Erste Gäste zum Osterfrühstück auf der Wiese
Erste Gäste zum Osterfrühstück auf der Wiese

 

Beweglichkeit und Geschick waren gefragt an den Olympischen Spielstationen, wie hier beim Slalomlauf mit Luftballons
Beweglichkeit und Geschick waren gefragt an den Olympischen Spielstationen, wie hier beim Slalomlauf mit Luftballons

 

Noch völlig unbefleckt, die weiße Tafel
Noch völlig unbefleckt, die weiße Tafel

 

Osterfest2016_0409
Erste Treffer …

 

Gezielte Würfe ...
Gezielte Würfe …

 

Wir haben fertig!
Wir haben fertig!

  1. Liebe Anja, liebe Tanja, was für eine schöne Idee!!!!Wie toll, dass wir hier in Staaken so engagierte und kreative Mitstreiterinnen haben!Auch allen anderen Helfern und Helferinnen ein großes DANKE!!!Petra Sperling

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.