Neues Projekt fördert nachbarschaftliche Beziehungen

WIR ist mehr als ICH und DU

access-933128_960_720_pixabayCC0_Autor geraltAllseits offen informieren, Sorgen mindern, Vorbehalte beseitigen und mit gemeinsamen Aktivitäten das nachbarschaftliche Zusammenleben fördern, von alteingesessenen oder neuen Bewohner*innen und den hier asylsuchenden Menschen, will das neue Projekt von Evangelischer Kirchengemeinde und Gemeinwesenverein Heerstraße Nord.

Mit Daten, Fakten und mit Antworten auf die Fragen der Bürger*innen startet „WIR ist mehr als ICH und DU“ beim Infoabend am Mittwoch, 9. März 17.30 Uhr im Saal des Gemeindehauses am Pillnitzer Weg 8.

Informationen über die Situation der Geflüchteten und über die vorherrschenden Fluchtursachen sollen mit dazu beitragen, dass mehr Verständnis für all die Menschen gefunden wird, die in Berlin und im direkten Umfeld in Spandau eine Aufnahmen gefunden haben. Dabei steht ein großer Teil des Abends offen für die Fragen oder Sorgen der Anwohnerschaft.

Bis einschließlich Dezember 2016 sind danach mindestens im monatlichen Rhythmus Veranstaltungen geplant, die beiderseits für mehr Verständnis und Toleranz sorgen sollen. Gleichzeitig erhoffen sich die Veranstalter von ev. Kirche und Gemeinwesenverein, dass die Bereitschaft noch mehr wächst, sich in der Flüchtlingshilfe und im Projekt „WIR ist mehr ..“ – mit weiteren Vorschlägen und bei Vorbereitung und Durchführung der geplanten Veranstaltungen zu engagieren.

Ein Ziel bei WIR ist mehr als ICH und DU ist, dass das WIR dann auch dazu führt, aktiv zu werden, und besonders für unbegleitete minderjährige Flüchtlinge, aber auch für Flüchtlingsfamilien als Pate und Begleiter*in im Prozess des Ankommens zur Verfügung zu stehen und beim sich zurechtfinden in der Gesellschaft behilflich zu sein.

Eröffnungs- und Infoabend
WIR ist mehr als ICH und DU
Mittwoch 9. März 17.30 Uhr
Gemeindehaus Pillnitzer Weg 8

Hier schon einmal eine erste Übersicht über weitere geplante Veranstaltungen (Stand 1. Februar 2016):

• Infoabend: Angekommen in der Fremde und nun?
Flüchtlinge berichten über Heimat, Flucht und Ängste, über Vorhaben, Wünsche und Ziele
Mi 13. April 17.30 – 19.30 Uhr
Stadtteilzentrum Obstallee 22 d/e
Saal und Altarraum

• Eine Tafel für uns alle!
Familien aus dem Kiez und aus den Flüchtlingsunterkünften Kochen und Essen gemeinsam
Mi 18. Mai ab 14 Uhr bzw. Essen ab 17.30 Uhr
Gemischtes Sandstraße 41

• Aktiv werden im Stadtteil!
Patenschaften und Begleitung: Infos über Aufgaben, Anforderungen und Unterstützungen bei der ehrenamtlichen Arbeit für und mit Geflüchteten
Mi 15. Juni 17 Uhr
Gemischtes Sandstraße 41

• Hintergründe der Fluchtbewegungen
Referat und Diskussion mit Clemens Ronnefeldt
Mi 29. Juni 18.30 – 20.30 Uhr
Gemischte Sandstraße 41

• Der offene Altarraum
Gesprächsrunde zu Heimat und Frieden u.a. mit Pfarrer Cord Hasselblatt
Mi 13. Juli 17.30 Uhr
Altarraum Obstallee 22 d/e

• Der offene Altarraum
Gesprächsrunde über Glauben und Religion
Mi 24. August 17.30 Uhr
Altarraum Obstallee 22 d/e

• Eine Tafel für uns alle!
Zum Internationalen Tag des Friedens
Mi 21. September 17 Uhr
Stadtteilzentrum Obstallee 22 d

• Eine Tafel nur für Kinder!
Zum Weltkinderttag
So. 20. November 14 Uhr
Stadtteilzentrum Obstallee 22 d

• Ein Weihnachtsstern für alle
Weihnachtsfeier und Fest des Friedens u.a. mit Pfarrer Cord Hasselblatt
So 18. Dezember 14 Uhr
Stadtteilzentrum u. Altarraum Obstallee 22 d/e

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.