Flüchtlingsprojekt im Finale der Google Challenge

Jetzt Ihre Stimme für CIA-Mobil-Projekt

MedienzentrumCIA_0A_Bild webCIA-SpandauDas Medienkompetenzzentrum CIA aus unserem Stadtteil will im Frühjahr Medienkompetenz Mobil in Spandauer Flüchtlingsheime bringen. Was fehlt: ein fahrbarer Untersatz damit Technik & Techniker*innen zu den Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen kommen können. Mit einem Klick unterstützen Sie mit ihrer Stimme das Vorhaben in der Google Impact Challenge – 

damit bald  Computer und Computerspezialisten im Kleinbus auf Tour gehen können.

Das neue mediale Projekt von CIA ist im Finale des Wettbewerbs. Die innerhalb des Zeitraums vom 8. bis 24. Februar bei der Google Impact Challenge abgegebenen Stimmen entscheiden über die Vergabe der finanziellen Mittel.

WICHTIG: Eine Anmeldung und Abgabe von persönlichen Daten ist nicht notwendig – einzig die IP-Adresse wird gezählt.

Das Medienkompetenzzentrum CIA Spandau – computer in action bietet schon seit vielen Jahren, nicht nur an ihrem festen Standort im „Oberstübchen“ vom Jugendzentrum STEIG sondern auch an Schulen, Kitas und Freizeitstätten des Bezirks viele Angebote für Kinder und Jugendliche, die dazu dienen sich besser in der digitalen Welt zurecht zu finden und dabei auch mit viel Spaß und Kreativität die Möglichkeiten der neuen Medien und Techniken für sich und ihre Bildung auszuschöpfen.

Dabei spielten STEIG und Spandaus CIA im letzten Jahr schon eine wichtige Rolle in dem Projekt des Gemeinwesenvereins mit jungen unbegleiteten Flüchtlingen, die zusammen mit Jugendlichen aus dem Kiez viele Freizeit und natürlich auch Off- und Online-Zeit an Rechnern verbracht haben.

Zum neuen Projekt MedienkompetenzMobil:
Neu ist ab diesem Jahr das medienpädagogische Angebote im Rahmen von aufsuchender Arbeit in Flüchtlingseinrichtungen und zur Anbindung der Jugendlichen an die Strukturen der offenen Jugendarbeit im Bezirk Spandau.

Zielgruppe sind junge Geflüchtete im Alter von 8-27 Jahren, die aufgrund ihrer Biografie und Fluchterfahrung einen speziellen Förderbedarf zur Intergration und Vertrauensaufbau in die neue Gesellschaft und in ihre eigenen Fähigkeiten aufweisen.

Ziel ist es jungen Geflüchteten Zugang zu Bildung und Gesellschaft zu ermöglichen.

Dazu plant das Team von CIA medienpädagogische Projekte und ein offenes betreutes Internetangebot
für Flüchtlingseinrichtungen in Form eines mobilen Medienkompetenzzentrums.

Im pädagogisch betreuten Internetbereich mit kostenlosem Zugang ins Netz können Kinder und Jugendliche recherchieren, kommunizieren und mit vielfältiger Software kreativ und gestalterisch
tätig werden.

Dieses Projekt setzt eine hohe Mobilität voraus. Zur Umsetzung wird ein geeignetes Transportmittel für Rechner, Technik und Menschen benötigt.

Das Medienkompetenzzentrum möchte im Falle der Bewilligung der von Google für mediale Projekte gestifteten Fördermittel einen Kleinbus anschaffen.

Ihre Stimme für das Projekt:
https://goo.gl/e61wO9

 

Medienkompetzenzzentrum CIA 
computer in action
Projektleitung Julia Hoffmann
Räcknitzer Steig 10
im JugendzentrumSTEIG
Tel. 364 04 127
Email: julia.hoffmann@cia-spandau.de
Mehr Info: www.cia-spandau.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.