Barockmusik in der Dorfkirche

Sehnsucht, Trost und Überschwang

02_Kastelewicz-Schneider-Bahr_Dorfkirche… mit Violine, Orgel und Gesang.
Eine musikalische Zeitreise durch das 17. und das halbe 18. Jahrhundert wird am Donnerstag ab 19 Uhr in der Dorfkirche Alt-Staaken von den drei Berliner Spezialisten der Barockmusik geboten:
Margret Bahr (Sopran), Anna Barbara Kastelewicz (Violine), und Arno Schneider (Orgel). 

 

Unter dem Motto „Ich bin vergnügt“ bringen sie zu Gehör, nicht nur Kompositionen der berühmtesten Vertreter des Spätbarocks, Georg Friedrich Händel oder Sebastian Bach, sondern im Repertoire auch weniger Bekanntes, wie die Werke des Kapellmeisters aus Mantua Antonio Caldara (1670-1736), der trotz seiner über 3.000 Opern, Oratorien; Messen, Serenaden und Kantaten heute nur noch selten gespielt wird und nur noch wenigen Kennern geläufig ist.

„Ich bin vergnügt“
Sehnsucht, Trost und Überschwang
Konzert mit Werken von Händel, Bach, Caldara, Dubion u.a.
Margret Bahr (Sopran), Anna Barbara Kastelewicz (Violine), und Arno Schneider (Orgel)
Donnerstag 1. Oktober 19 Uhr
Eintritt 8 erm. 5 Euro
Dorfkirche Alt-Staaken
Hauptstr. / Nennhauser Damm
Bus M 32 Richtung Havelpark

Ticketvorbestellung:
Tel.: 36 43 50 42
kultur@kirchengemeinde-staaken.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.