Veranstaltungen[-]

     

    Kasper und Corona Teil I

    Für Kids & Eltern:
    Kaspertheater Zipfelmütz online

     Mehr Info

    COVID – Nachbarschaftshilfe

    für Einkauf, Begleitung, Betreuung, Besorgung und vieles mehr
    Gwv-Hotline: 0151–22 42 90 52
    Nachbarschaftshilfe Corona

    oder
    Ev. Kirchengemeinde zu Staaken
    Gemeindebüro Tel.: 64 07 51 46 |
    Heike Holz: 0157-74 36 39 83

    Mehr Info:
    Topthema Nachbarschaftshilfe

    Spiel- & Bolzplätze gesperrt

    Auf amtsärztliche Anordnung nach dem Infektionsschutzgesetz sind alle öffentlich zugängliche Bolz- & Spielplätze vorerst bis zum Ende der Osterferien am 19.4. GESPERRT! siehe Bekanntmachung des Gesundheitsamt v. 19.3.

    Spandaus Bürgeramter zu!

    Ab 16.3. KEIN Publikumsverkehr
    in allen Bürgerämtern Spandaus! Gilt auch für vereinbarte Termine!
    Notfalldienste: Weiterlesen →

    Familientreff & Familiensport

    Vorerst bis zum Ende der Osterferien:
    • keine Austausch-, Spiele-, Gruppen- und Frühstücksrunden
    • no sports für Kids am Donnerstag
    • Beratung nur per Tel. + Mail:
    post@familientreff-staaken.de
    Angelina Seibt 0178-580 75 87
    Viola Scholz-Thies 0178-810 28 76
    www.familientreff-staaken.de

    Kulturzentrum bis 19.4. zu!

    Keine Gruppen, keine Kurse, keine Veranstaltungen!
    Kulturzentrum Staaken
    Sandstraße 41

    Ev. Kirchengemeinde zu Staaken

    sagt ab sofort bis nach Ostern alle Veranstaltungen und Gruppen ab
    Mehr Infos

Nachrichten [+]

Themen [+]

Geschichten [+]

 

Nachbarschaften finden zusammen

Veröffentlicht am 16. 09. 2015

120915_Nachbarschaftsfest1_384

Von Nachbarn für Nachbarn organisiert

Ein erster, kleiner, dafür aber ein sehr wichtiger Schritt hin zu mehr Kontakten, mehr Verständnis und besseren nachbarschaftlichen Beziehungen gab es am Wochenende mit dem Nachbarschaftsfest in der Rudolf-Wissell-Siedlung.

 

Mit Unterstützung aus dem Aktionsfonds des Programms Soziale Stadt haben Mieter/innen der Hachmann-Wohneinheiten vom Pillnitzer- und Cosmarweg zu einem ersten Nachbarschaftsfest eingeladen.

In diesem Jahr hatten sie schon mal die Nachbarschaft zu einem Treffen eingeladen, um nach Wechsel von Eigentümer und Hausverwaltung sich über die Mieterinteressen und deren Vertretung abzustimmen.

Im Mittelpunkt an diesem Sonnabendnachmittag standen aber nicht das Verhältnis und die unterschiedlichen Interessen von Mieter und Vermieter sondern die mehr oder weniger kleinen und größeren Missverständnisse und Konflikte, die in der jüngeren Zeit – nach z.T. langem und zahlenmäßig hohem Leerstand – aufgrund des meist anonymen Nebeneinanders von schon seit vielen Jahren hier lebenden „Altmietern“ und  den frisch zugezogenen „Neulingen“ aus verschiedensten Herkunftskulturen entstanden sind.

Obwohl laut Einladung „Jede(r) selbst für etwas zum Essen und Trinken“ sorgen sollte, haben die Initiatoren doch schon ganz fürsorglich eine große und vielfältige Menge an Kaffee und Kuchen, Kaltgetränke, Salate und Snacks mitgebracht.

An Platz sowie an Bänken und Tischen hat es nicht gemangelt, auf dem großen Parkplatz gleich neben dem tür- und torlosen Bolzplatz nicht gemangelt. Von allen Seiten gut hör- und einsehbar war das Treffen inmitten des innenhofartigen Areals auch. Übrigens durchaus mit einer der konfliktträchtigen Punkte in der Nachbarschaft: Der Schall ist gut im Halbrund zwischen Loschwitzer- und Pillnitzer Weg, so kann dort Spielen und Bolzen, laute Unterhaltung, Lachen, Gläser klirren oder Rufen in allen Wohnungen durchaus als störend empfunden werden.

Bei weitem nicht alle Eingeladenen sind zu dem Fest am Sonnabend gekommen, aber wie Frau Brune von der Interessensvertretung der Mieter der Hachmann Hausverwaltung als Einladerin betonte, ist dieses erste Treffen eh als Einstieg und „Probe-Veranstaltung“ gedacht gewesen, um im überschaubaren Kreis miteinander ins Gespräch zu kommen und daraus weitere Ideen und Aktionen zu entwickeln.

Dieses erste Kennenlernen und ein reger Austausch zwischen alten und neuen Mietern unterschiedlicher Nationalitäten wurde am Samstag zwischen Pillnitzer und Loschwitzer auch eingelöst, wie die Fotos zeigen.

Mit im Kreis dabei, als Nachbarn und weniger in ihren Funktionen: Christian Haß von der BVV-Fraktion der SPD und vom Abgeordnetenhaus Burgunde Grosse (SPD), sowie, als ehemaliger Nachbar, ihr Fraktionsvorsitzender Raed Saleh.

Die Mieter-Interessensvertretung für die Wohneinheiten der Hachmann Hausverwaltung in der Wissell-Siedlung trifft sich übrigens immer an jedem 3. Montag im Monat im Café Pi 8 im Gemeindehaus Pillnitzer Weg 8.

Nächster Treff: Montag 21. September 16 Uhr.
Kontakt für die Nachbarschafts- und Mietergruppe:
S. Brune | Tel.:  030 76749902 | Email: sieghild_brune@gmx.de

120915_Nachbarschaftsfest2_386

 

 

120915_Nachbarschaftsfest3_387

 

 

120915_Nachbarschaftsfest4_388

 

 

120915_Nachbarschaftsfest5_390

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kontakt QM[+]


Projektbüro Quartiersmanagement Heerstraße — Wir sind auch in der aktuellen Situation als Ansprechpartner für Sie da – Bitte beachten Sie die veränderte Erreichbarkeit!!! —
Aktuelle Sonderregelungen

Unser Büro im Blasewitzer Ring 32 wird bis auf Weiteres montags bis mittwochs von 10 bis 15 Uhr besetzt sein. Ansonsten sind wir weiterhin über E-Mail unter quartiersverfahren@heerstrasse.net und Telefon unter folgenden Mobilfunknummern sowie personalisierten Mailadressen erreichbar:

  • Christian Porst
    0177 568 98 69
    porst@heerstrasse.net
  • Nakissa Imani Zabet
    0176 551 341 74
    zabet@heerstrasse.net
  • Viola Scholz-Thies
    0178 810 28 76
    scholz-thies@heerstrasse.net
  • Johannes Heinke
    0159 040 061 92
    heinke@heerstrasse.net

  • Adresse

    Blasewitzer Ring 32
  • 13593 Berlin
  • Bus M 37
  • 030 - 617 400 77
  • 030 - 617 400 76
  • quartiersverfahren[at] heerstrasse.net
  • Öffnungszeiten
    Bitte beachten sie die aktuelle Sonderregelung
  • Download Materialien

Kurz+Wichtig [-]

     

    Hotlines COVID

    im Verdachtsfall Zuhause bleiben!
    & Info-Hotlines anrufen:
    • 030- 90 28 28 28 (Sen.Gesundheit)
    • des Bezirks: 030-90 279-4012 |
    90 279-4014  & – 4026
    • die Notfall-Nr.: 116 117
    von Feuerwehr + Kassenärztlicher Vereinigung, für Bereitschaft, Hausbesuche, Fahrdienste zu Virustest
    Kurzcheck CovApp Charité
    Symptome, Risiko & Empfehlungen

    Kw14: Pi8 zum Mittag

    nach Bestellung zur Abholung bereit!
    oder per Lieferdienst mit Bike
    Speisenplan 30.3. – 03. April
    Abholung zwischen 11-14 Uhr
    Bestellung: Tel. 363 81 80
    Café & Catering Pi8
    derzeit kein Service im Café 
    Gemeindehaus Pillnitzer Weg 8

    Beratung vor Ort im …

    Stadtteilzentrum Obstallee 22E
    ohne direkten Kontakt via Briefkasten im Fenster + Handy
    Allgemeine Beratung
    in allen Fragen mit Behörden usw
    Mo & Fr 9-13 Uhr offen für alle
    Do 14-17 Uhr 
    für Berufstätige
    Info & Kontakt

    • Mieterberatung des AMV
    im Auftrag des Bezirksamtes
    immer montags 16-19 Uhr
    kostenfrei u. ohne Anmeldung
    Nachfragen & Beratung
    Mobile
    0170-237 17 90 bzw.
    0174 / 483 27 28
    Email: information.amv@gmail.com

    Newsletter in 8 Sprachen

    Infos über Einschränkungen, Maßnahmen und Kontaktstellen zu SARS-CoV2 bietet GiZ gGmbH Spandau mit dem mehrsprachigen Newsletter zum download (Stand 25.03.20)

    Migrationsberatung von GiZ

    z.Zt. nur Tel. | Mail | Chat
    Anna Tubbesing
    Mo-Fr von 09 bis 17 Uhr
    Telefon: 0151–555 30 25 7
    E-Mail: mbe@giz.berlin
    Chat: via App mbeon
    Info & Kontakt

    fLotte-Lastenräder

    Kostenlos zum Ausleihen
    fLotteKommunal Spandau bei Jonas Haus (Jona) & Clipper im Kulturzentrum
    Registrieren dann Reservieren
    online via fLotte-Berlin.de
    Mehr Info

    Stadtumbau West in Staaken

    Den aktuellen Stand des Verfahrens, den kompletten Bericht zum ISEK Brunsbütteler Damm / Heerstraße, die Maßnahmenliste und weitere Materialien finden Sie hier, in der Rubrik staaken.info/Stadtumbau

Kommentare [+]

§ Ratgeber-Recht [+]

Über neue Beiträge per Email informiert werden[+]

Wenn Sie sich hier eintragen, erklären Sie sich einverstanden damit, dass Ihre Daten auf dem Server von staaken.info gespeichert werden. Ihr Daten werden nicht an Dritte weitergegeben und ausschließlich dazu verwendet, um Sie bei Erscheinen neuer Beiträge auf dieser Seite zu informieren. Nach dem Absenden dieses Formulars bekommen Sie eine Email zugesandt, die einen Link enthält, mit dem Sie Ihre Anmeldung bestätigen können.