single-QM

Ehrung für Ehrenamtliche

Daumen hoch für alle Ehrenamtlichen
Daumen hoch für alle Ehrenamtlichen

Wenn etwas schon zum fünften Mal in Folge stattfindet, dann kann man es getrost eine Tradition nennen. Eine gute sogar, denn mit dem Jahresempfang für Ehrenamtliche aus „Heerstraße“ wird seit 2010 Dank bezeugt für das vielfache freiwillige Engagement im Stadtteil, beim Gemeinwesenverein, den beiden Familienzentren, in den offenen Gruppen und Angeboten vom Fördererverein oder der Evangelischen Kirchengemeinde.

 

Gut 75 Ehrenamtliche von Selbsthilfegruppen, von Care Express oder Hausaufgabenhilfe und Spieletreffs, aus dem Team von Café Pi8 oder von Laib & Seele bis zu den Quartiersräten oder der TREFFPUNKT-Redaktion … wurden am vergangenen Montag im Kulturzentrum Gemischtes von Hauptamtlichen aus Politik, Verbänden , Einrichtungen und Bezirksamt mit einem mehrgängigen Menü rundum verwöhnt.

Prächtige Unterhaltung von der Bühne bot ein Varieté-Programm mit „liederlichem Kabarett“ von Ute Apitz,  mit „tänzerischer Comedy“ von Cihangir und mit viel Soul von Rian Es. Damit auch alle Gäste sich gut versorgt fühlten hat vom Cocktailempfang bis zum Service am Tisch eine in dieser Funktion und an diesem Tag „ehrenamtliche“ Crew gesorgt.

Von Politik, Verbänden und Amt in Berlin und Spandau – Die Abgeordneten: Burgunde Grosse (SPD, MdA) und Kai Wegner (MdB und Berliner CDU Generalsekretär). Die Stadträte: Frank Bewig (Gesundheit, Soziales) Gerhart Hanke (Jugend, Bildung, Kultur, Sport) und Carsten-Michael Röding (Bauen, Planen, Umweltschutz, Wirtschaft). Aus den Bezirksamtsstuben: Christian Melzer (Kunstamt Spandau) und Georg Scherer (Jugendamt Spandau). Vom Verband Der Paritätische Berlin: Dr. Gabriele Schlimper (stv. Geschäftsführerin)

Aus dem Stadtteil – Von der Evangelischen Kirchengemeinde: Pfarrer Cord Hasselblatt und Heike Holz (Geschäftsführung). Von den Familienzentren: Christiane Hauer (FiZ, Ev. Johannesstift) und Viola Scholz Thies (Familientreff Staaken, Gemeinwesenverein). Vom Fördererverein Heerstraße Nord: Ralf Stoffenberger (Geschäftsführung) und Anika Steinborn (Projektleitung Care Express). Vom Gemeinwesenverein Heerstraße Nord: Petra Sperling (Geschäftsführung), Sylka Heuer (Kulturzentrum Gemischtes) Cornelia Dittmar (Leitung Quartiersmanagement) Christian Porst und Nakissa Imani Zabet (beide Team QM).

Neidisch, weil nicht dabei gewesen? Dem kann abgeholfen werden.  Die Chance beim nächsten Ehrenamtsempfang eingeladen zu werden steigen mit einem ehrenbürgerlichen Engagement in einer der Einrichtungen in unserem Stadtteil:

Bei Laib & Seele, in der Kirchenboutique oder im Café Pi8 u.v.m. der Evangelischen Kirchengemeinde zu Staaken. Kontakt: Evangelische Kirchengemeinde zu Staaken Email: info@kirchengemeinde-staaken.de

In Selbsthilfe- und Freizeitgruppen sowie bei der Unterstützung von pflegenden Angehörigen im Care Express bei der Betreuung von Menschen mit Demenz und Gedächtnisstörungen des Förderervereins Heerstraße-Nord. Kontakt: www.foerdererverein.de Email: info@foev-hn.de

Ehrenamtliche Mitarbeit in Familien- und Elterncafés, als Lern- oder Lesepate, bei Nachhilfe- oder Spieleangebote etc. gibt es sowohl bei Familie im Zentrum FiZ Kontakt: fiz@evangelisches-johannesstift.de wie auch bei den verschiedenen Angeboten vom Familientreff Staaken Kontakt: post@familientreff

Eine große Bandbreite des Einsatzes von Beratung & Begleitung über Kinderbetreuung, Freizeitangebote, Selbsthilfe und Kulturveranstaltungen bietet der Gemeinwesenverein Heerstraße Nord. Kontakt: Ehrenamt beim Gemeinwesenverein Email: ehrenamt@gwv-heerstrasse.de

Wer jedoch eher an einer freiwilligen Mitarbeit in den Gremien des Quartiersverfahrens, im Quartiersrat oder der Aktionsfondsjury, wie auch bei der Redaktion der Stadtteilzeitung TREFFPUNKT interessiert ist, kann darüber mehr beim Team Quartiersmanagement z.B. montags von 15-18 Uhr im Stadtteilladen im Staaken-Center erfahren. Kontakt: quartiersverfahren@heerstrasse.net

 

Stadtrat Röding: Aktiv bei Empfang & Service und vertrat den erkrankten Bezirksbürgermeister bei der Ansprache
Stadtrat Röding: Aktiv bei Empfang & Service und vertrat den erkrankten Bezirksbürgermeister bei der Ansprache

 

 

Noch Suppe da! Frank Bewig, Carsten Röding, Dr. Gabriele Schlümper, Heike Holtz und Kai Wegner (v. r)
Noch Suppe da! Frank Bewig, Carsten Röding, Dr. Gabriele Schlimper, Heike Holtz und Kai Wegner (von  rechts nach links)

 

 

Alle Akteure von Bühne und Service mit "ihren" Ehrengästen
Alle Akteure von Bühne und Service mit „ihren“ Ehrengästen

 

 

 

  1. Vielen Danke an den Gemeinwesenverein und dem Familietreff Staaken das ich dabei sein durfte. Es war ein sehr schöner Abend.
    Essen war lecker und das Programm war klasse.
    Dankeschön sagt Anja Schaeme

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.