single-QM

Soziale Stadt

Interview mit dem neuen Senator für Stadtentwicklung zur Zukunft des Quartiersmanagements

Im Interview mit der Seite „Soziale Stadt retten“ spricht sich der neue Stadtentwicklungssenator Michael Müller für die Fortführung des Programms „Soziale Stadt“ bis 2016 aus. In 2012 und 2013 sollen jeweils 15,4 Mio. € pro Jahr für die Quartiersmanagementgebiete in den verschiedenen Berliner Stadtteilen zur Verfügung gestellt werden. Die Beteiligung der Bewohner und der Quartiersräte ist dem neuen Senator dabei unverzichtbar, denn:

„Die Stärke des Quartiersmanagements besteht darin, Nachbarn, Kiezeinrichtungen, Verwaltung, Vereine bis hin zu Religionsgemeinschaften für ein gemeinsames Ziel zu begeistern. Mit den Quartiersräten geben wir dem Stadtteil einen Ort, wo die gemeinsamen Ziele beraten und diskutiert werden.“

Das vollständige Interview mit dem Senator können Sie auf der Seite “Soziale Stadt retten” lesen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.