Rettet die Soziale Stadt

Petition zeichnen leicht(er) gemacht – aber eiligst

ein kleiner Wegweiser Schritt für Schritt durch das komplizierte Verfahren bis zur Zeichnung der Petition

SOFORT UNTERZEICHNEN denn nur die Mitzeichner der ersten drei Wochen (bis 17. od. 18.11.) werden offiziell gezählt!!

Insgesamt ein merkwürdiges Verfahren, das bewusst für Bürger(initiativen) die nicht, wie Lobbyverbände über die Finanzen für entsprechenden Marketingdruck verfügen, sehr hohe und schier unüberwindbare Hürden aufstellt.

1. Klicken Sie auf den link: https://epetitionen.bundestag.de bzw. den Button rechts
2.
Dort müssen Sie sich zunächst registrieren. Klicken Sie dazu auf „registrieren“ (über das login-Eingabefeld).
3. Es öffnet sich eine Seite, in der Sie Ihre Angaben und ein eigenes Passwort eingeben müssen. Beenden Sie dies mit dem Klick auf „registrieren“ am Ende der Seite.
4. An die von Ihnen angegebene E-Mailadresse erhalten Sie dann eine Nachricht mit einem Benutzernamen (Nutzerxxxx) und einem Link. Klicken Sie auf den Link und loggen Sie sich mit dem Benutzernamen und dem von Ihnen bei der Registrierung eingegebenen Passwort ein.
5. Schließlich müssen Sie nur noch die richtige Petition suchen: Am schnellsten geht das, indem Sie im Suchbereich der Petitionsseite, oben rechts, „Soziale Stadt“ eingeben. Dann erscheint das Suchergebnis in einer Liste. Wählen Sie die Petition mit dem Namen: „Bauwesen – Keine Kürzung der Mittel für Städtebauförderung vom 07.10.2010“ und klicken Sie dann, wenn die Petition erscheint, daneben auf „Petition mitzeichnen“.

FERTIG!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.