Jugendkulturforum am 17.9. im STEIG

Ein Abend der Ideen und Talente

Drei Tafeln voll mit Ideen der jungen Menschen unseres Stadtteils
Drei Tafeln voll mit Ideen der jungen Menschen unseres Stadtteils

Ein paar hundert Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene kamen zum Jugendforum am vergangenen Freitag im STEIG. Und sie kamen nicht nur um die sehens- und hörenswerten Gruppen- und Solo-Auftritte zu erleben, sondern viele nutzten die Gelegenheit dort ihre Vorschläge zu unterbreiten für weitere Jugendprojekte in unserem Stadtteil. So viele, dass für die Diskussion und Abstimmung über die Projektideen nun noch ein weiterer Termin einberaumt werden muss, weil beim besten Willen diese Fülle an einem Abend nicht zu bewältigen war.

Filme und Ausstellungstafeln informierten über die bisherigen Projekte, die im Rahmen des Jugendforums finanziert wurden. Für 2010 stehen noch 12.000 EUR für Projekte zur Verfügung, die von Jugendlichen für Jugendliche eingebracht werden.  So bunt wie diese Vorschläge war auch das vorzügliche kulturelle Programm das von jungen Gruppen und Solisten getragen wurde, die in den Räumen der Jugendeinrichtungen unseres Stadtteils proben. Moderiert und zusammengestellt wurde das Programm von Wolfgang Schröter von CIA Computer in Action Spandau.

Immer dicht umlagert: der Tisch um die Ideen aufzuschreiben
Immer dicht umlagert: der Tisch um die Ideen aufzuschreiben
Sie machten den Auftakt: die Tanzgruppe von Gina aus dem KiK
Sie machten den Auftakt: die Tanzgruppe von Gina aus dem KiK
Artistik auf engstem Raum zeigten die BMXer von Berlin Rides
Artistik auf engstem Raum zeigten die BMXer von Berlin Rides
Alina hat schon bei den WM-Veranstaltungen im STEIG mit ihrer tollen Stimme überzeugt
Alina hat schon bei den WM-Veranstaltungen im STEIG mit ihrer tollen Stimme überzeugt
Nicht nur Zuhören sondern Mitmachen konnte man bei dem spontanen Trommelworkshop
Nicht nur Zuhören sondern Mitmachen konnte man bei dem spontanen Trommelworkshop
Solo Rap von Skin
Solo Rap von Skin
Überzeugend mit eigenen Stücken und Texten - Suse & Band aus dem GSH
Überzeugend mit eigenen Stücken und Texten - Suse & Band aus dem GSH
Ganz in der alten Tradition: ein Bauchtänzer hier mit einer kleinen Begleiterin
Ganz in der alten Tradition: ein Bauchtänzer hier mit einer kleinen Begleiterin
Spielten zum Schluss: "John Do " - einst die Coverband ohne Namen aus dem Steig
Spielten zum Schluss: "John Doe " - einst die Coverband ohne Namen aus dem Steig
Auch viele Kurzfilme wurden gezeigt
Auch viele Kurzfilme wurden gezeigt
Und Infos aus einem Gruppenangebot zu selbst gefertigten Computerspielen
Und Infos aus einem Gruppenangebot zu selbst gefertigten Computerspielen
Das Publikum war begeistert
Das Publikum war begeistert

Jugendforum_Publikum3

Und die Macher/innen auch. Hier Alex vom Steig, Hakan vom Geschwister-Scholl-Haus mit der neuen Streetworkerin Aicha
Und die Macher/innen auch. Hier Alex vom Steig, Hakan vom Geschwister-Scholl-Haus mit der neuen Streetworkerin Aicha

Das Jugendkulturforum wurde organisiert von Staakkato Kinder und Jugend e.V., Streetwork Staaken, den Jugendzentren STEIG und Geschwister-Scholl-Haus, dem Kinder und Jugendcafé KiK sowie DAF e.V. Und wird finanziert mit Mitteln der EU, der Bundesrepublik Deutschland, des Landes Berlin im Rahmen von „Zukunftsinitiative Stadtteil“ Teilprogramm Soziale Stadt.

  1. Liebe Leute,
    das war einfach eine super Veranstaltung, bei der alles passte und ich mir nur wünsche, dass es mit diesem großen Interesse weitergeht

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.