DieTalentshow 2010 am 26. März im Gemischtes

„Für alle Künstler: großen Respekt“

Der Sieger des Wettbewerbs Aleks Pook wird von seinen Fans zur Preisverleihung getragen
Der Sieger des Wettbewerbs Aleks Pook wird von seinen Fans zur Preisverleihung getragen

Mit diesen Worten hat Christiane Hirschfelder als Sprecherin der Jury den jungen Talenten, die ihr wirklich erstaunliches Können am vergangenen Freitag im Gemischtes dargeboten haben, die gebührende Anerkennung ausgesprochen. Respekt haben aber auch die emsigen Organisator(en)/innen der Talentshow verdient, die von Jugendlichen des DAF e.V. auf die Beine gestellt wurde. So voll war der Saal des Kulturzentrums Gemischtes in der Sandstraße wahrscheinlich noch nie und so viel Begeisterung des Publikums wegen der gezeigten Kreativität und Begabung der jungen Sänger/innen, Rapper/innen, Beatboxer oder Tänzer/innen hat das Haus auch noch nicht erlebt.

Jetzt mit noch mehr Fotos von der Talentshow

Den schwersten Job aber hatte die dreiköpfige Jury, denn eigentlich war es kaum möglich aus den Kandidaten/innen ganz objektiv die Besten auszuwählen.  Jede(r) Teilnehmer/in oder Gruppe konnte mit ganz speziellem Können überzeugen und hätte eine Auszeichnung gleichermaßen verdient. Vielleicht hat dann doch das „Heimrecht“ ein Quentchen dazu beigetragen, dass Beatboxer Aleks Pook (1.Platz), das Rap-Duo Muaz Karakus und Hivan Rasch (2. Platz) und Onur Bülbül (3. Preisträger) die Nase vorne hatten.

Über 40 Anmeldungen gingen bei DAF e.V. für den Talentwettbewerb der Jugend ein. Eine so große Zahl wurde weder erwartet, noch konnte die an einem Abend auf die Bühne gebracht werden. Beste Voraussetzungen aber um diese tolle Aktion fortzusetzen. Für alle, die es am Freitag nicht bis zum Bühnenauftritt bringen durften, gibt es mit dem Projekt „Spandau sucht das Supertalent“ das im August im Gemischtes starten soll eine weitere Chance. Dazu gibt es am 12. Mai um 18 Uhr im Gemischtes eine Vorbereitungsveranstaltung. Anmelden kann man sich schon heute unter veranstaltungen@gemischtes.net.

Die ersten haben es immer schwer, sogar die Kamera wollte noch nicht so wie sie sollte. Dabei hat Darleen Thiemig eine gute Stimme und gefühlvoll vorgetragen
Die ersten haben es immer schwer, sogar die Kamera wollte noch nicht so wie sie sollte. Dabei hat Darleen Thiemig eine gute Stimme und gefühlvoll vorgetragen
Daria Schönberger präsentierte eine gehörige Portion Showtalent
Daria Schönberger präsentierte eine gehörige Portion Showtalent
Mit 12 Jahren der Jüngste. Ali Hijazi eroberte nicht nur die Herzen der Mütter im Saal
Mit 12 Jahren der Jüngste. Ali Hijazi eroberte nicht nur die Herzen der Mütter im Saal
Der Sieger Aleks Pook, wohnt in der Wissell-Siedlung und geht in die Carlom Schmid. Er demonstrierte perfekt eine große Bandbreite der Geräusche und Rhythmen bei Beatbox
Der Sieger Aleks Pook, wohnt in der Wissell-Siedlung und geht in die Carlo-Schmid-Os. Er demonstrierte perfekt eine große Bandbreite der Geräusche und Rhythmen bei Beatbox
Jaime Muthesius gen. KingEx, begleitet von Eyüp Krüger zeigte wie krativ und melodiös Beatbox sein kann
Jaime Muthesius gen. KingEx, begleitet von Eyüp Krüger zeigte wie kreativ und melodiös Beatbox sein kann
Andreas Pavelic und Didem Urgan mit Rap als echtem Dialog
Andreas Pavelic und Didem Urgan mit Rap als echtem Dialog
Mohammad & Mohammed: Rap mit dem Zorn der Jugend und doch ein wenig zu schüchtern
Mohammad & Mohammed: Rap mit dem Zorn der Jugend und doch ein wenig zu schüchtern
Usut Almali und Esat Musliji brachten mit ihrer kraftvollen Rap-Battle aus Siemensstadt den Saal in Bewegung und bekamen Antwortl
Usut Almali und Esat Musliji brachten mit ihrer kraftvollen Rap-Battle aus Siemensstadt den Saal in Bewegung und bekamen von Staaken Antwort
ein stark vorgetragener Rap, dazu viel Bewegung auf der Bühne, dafür erhielten die Rapper Muaz Karakus und Hivan Rasch den 2. Platz von der Jury
ein stark vorgetragener Rap, dazu viel Bewegung auf der Bühne, dafür erhielten die Rapper Muaz Karakus und Hivan Rasch den 2. Platz von der Jury
Onur Bülbül: wie Ibrahim Tatlese brachte Onur die Herzen zum Schmelzen und der halbe Saal sang mit
Onur Bülbül: wie Ibrahim Tatlese brachte Onur die Herzen zum Schmelzen (auch der Jury, dafür gabs die "Bronzene") und der halbe Saal sang mit
Zum Abschluss des Wettbewerbs tanzte Adel Hijazi und drei "Mittänzerinnen"
Zum Abschluss des Wettbewerbs tanzte Adel Hijazi und drei "Mittänzerinnen"
Viel Begeisterung im Saal ob bei den jungen oder den schon älteren Semester jenseits der 25
Viel Begeisterung im Saal ob bei den jungen oder den schon älteren Semester jenseits der 25
Spontan wurden Besucherinnen mit auf die Bühne geholt um gemeinsam zu tanzen
Spontan wurden Besucherinnen mit auf die Bühne geholt um gemeinsam zu tanzen
In der Pause versorgten die Jugendlichen die Gäste mit Getränken und leckeren Falaffel
In der Pause versorgten die Jugendlichen die Gäste mit Getränken und leckeren Falaffel
Die Jury bei der Beratung im Nebenraum: Nicole Anders, Alican Beyaz und Christiane Hirschfelder
Die Jury bei der Beratung im Nebenraum: Nicole Anders, Alican Beyaz und Christiane Hirschfelder
Ob das Aquarium der Jury bei der schwierigen Preisträgerfindung geholfen hat?
Ob das Aquarium der Jury bei der schwierigen Preisträgerfindung geholfen hat?
Auf jeden Fall hatte sich die Hury von den mit angereisten Fans der Rapper aus Siemensstadt nicht beeindrucken lassen
Auf jeden Fall hatte sich die Jury von den mit angereisten Fans der Rapper aus Siemensstadt nicht beeindrucken lassen
Vom vorherigen Tanzauftritt animiert verkürzen sich Gäste die Wartezeit während der Jurytagung mit Tänzen auf der Bühne
Vom vorherigen Tanzauftritt animiert verkürzen sich Gäste die Wartezeit während der Jurytagung mit Tänzen auf der Bühne
Die Preisverleihung übernahm Denise von der DAF-Jugend und Petra Sperling vom Gemeinwesenverein
Die Preisverleihung übernahm Denise von der DAF-Jugend und Petra Sperling vom Gemeinwesenverein
Von der Idee für die Talentshow, über Organisation, Essen und Trinken, bis zur Moderation alles war bestens in den Händen der jungen Aktiven von DAF aufgehoben
Von der Idee für die Talentshow, über Organisation, Essen und Trinken, bis zur Moderation alles war bestens in den Händen der jungen Aktiven von DAF aufgehoben
Die jungen Macher/innen der Talentshow bedanken sich bei Thaer El-Jomaa für die Unterstützung
Die jungen Macher/innen der Talentshow bedanken sich bei Thaer El-Jomaa für die Unterstützung
Bei Onur Bülbüls gefühlvollem Auftritt  sangen viele mit und die Feuerzeuge glimmten
Bei Onur Bülbüls gefühlvollem Auftritt sangen viele mit und die Feuerzeuge glimmten
Ein tolles Publikum, das jedem Auftritt den gebührenden Applaus gewährte
Ein tolles Publikum, das jedem Auftritt den gebührenden Applaus gewährte
den Augenblick des Auftritts von Schwester/Bruder oder Freund/in festhalten
den Augenblick des Auftritts von Schwester/Bruder oder Freund/in festhalten
Und es wurde noch voller ...
Und es wurde noch voller ...

6 Gedanken zu “„Für alle Künstler: großen Respekt“

  1. ich fand diese talentshow einfach nur hamma und .. großen respekt an mohammed und mohammed ihr rap war echt geil !!! muazzz … man findet keine worte, aleks und der kleine ali einfach nur hamma !! großen repekt !!
    adel „und seine tänzer“,..dabke lebt .. das war soo wunderschön.
    danke an den der das organisiert hat !!(amu thaer) das war eine wirklich gute idee!! DANKE

  2. Also ich fand den Abend großartig… Als aller erstes möchte ich mich für die tollen Bilder bedanken die Sie ausgewählt haben und für den großartigen Text…
    Ich persönlich fand es außerordentlich beeidruckend zu sehen wie viele junge Talente wir haben… Jeder einzelne von den Künstlern war hervorragend… Vielen dank an das gesamte DAF-Team und an das Team des Gemischtes für die großartige Veranstaltung… es war ein voller Erfolg…
    Danke…

  3. Vielleicht hat dann doch das “Heimrecht” ein Quentchen dazu beigetragen,
    Vieleicht???Ich meine auf jedefall.

    Wobei ich sagen muss der erste Platz war zu recht verdient.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.