Die Grippe H1N1 ist da

In Deutschland ist die Zahl der Erkrankungen an H1N1, der sogenannten Schweinegrippe in den letzten Wochen rasant angestiegen. Beim Robert-Koch-Institut waren bis 10. 11. 09 rund 53.000 Fälle gemeldet. Eigentlich unverständlich, dass nun zum Anfang dieser Woche die Meldepflicht für die H1N1-Grippe aufgehoben wurde.

Glücklicherweise verläuft die Grippe jedoch in den meisten Fällen harmlos – wie beim Autor dieser Zeilen. Es gibt jedoch Ausnahmen. Nach Angaben des Robert-Koch-Instituts sind in Deutschland bis heute (16.11.09) 21 Personen an der H1N1-Grippe gestorben. Alle Generationen sind betroffen: Kinder, Erwachsene, alte Menschen. In Berlin starb Anfang November ein 40jähriger Mann.

Was tun?

  • Hygiene einhalten, also häufig und gründlich Hände waschen. In die Hände husten ist zwar gut gemeint, aber gefährlich, denn mit den Händen würden Sie die Viren sofort weitertragen. Also lieber in den Ärmel husten!
  • Vor allem Kinder, Schwangere und chronisch Kranke sollten sich impfen lassen. Wo Sie sich in Spandau impfen lassen können, finden Sie hier.
  • Wenn Sie erkrankt sind: Zu hause bleiben und auskurieren! Viel trinken und schlafen. Bei den meisten verläuft die Krankheit so: zwei Tage lang starkes Fieber, starke Kopfschmerzen, ein tiefsitzender Husten, Appetitlosigkeit. Gelegentlich kommt Erbrechen und Durchfall dazu. Konsultieren Sie unbedingt Ihren Arzt. Dazu nicht einfach ins Wartezimmer setzen, sondern erst anrufen, am Telefon sagen, daß Verdacht auf Schweinegrippe besteht und Termin verabreden.
  • Schützen Sie ihre Familienmitglieder, indem Sie Abstand halten, in getrennten Räumen schlafen, Küche, Bad und Toilette sauber halten. Gebrauchte Papiertaschentücher sofort entsorgen (in Plastiktüte). Wichtig ist auch, regelmäßig zu lüften, denn in geschlossenen Räumen kann die Anzahl der Viren in der Luft schnell stark ansteigen.
  • Verhindern Sie eine Ausbreitung des H1N1-Virus, indem Sie mindestens 7 Tage nach dem Auftreten der Symptome zu hause bleiben. Erst wenn Sie wirklich genesen sind, sollten Sie  wieder in die Öffentlichkeit, zur Arbeit, ins Kino oder anderswo hingehen.

Weitere Infos:

Unter dem Titel „Schweinegrippe: Pandemie-oder-Panikmache?“ gibt es einen sehr informativen,  44minütigen Bericht im ZDF,  indem die Hintergründe der Pandemie und das Für und Wider der Impfung erläutert werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.