Veranstaltungen[-]

     

    Konzert Die Klingende Brücke

    Europäische Lieder 
    Klingende Brücke Liedstudio Berlin
    Sonntag 2. April 17-19 Uhr
    Eintritt frei – Spenden willkommen
    Kulturzentrum Staaken
    Sandstraße 41 | Bus M37. M49, 131
    Mehr Info

    Tanz-Frühlingsfest

    der Tanzgruppen von Musikschule und Musik im Stadtteil
    Sonntag 2. April 16 Uhr
    Eintritt frei
    Carlo-Schmid-Oberschule
    Lutoner Straße 
    Mehr Info

    7 kleine Osterhasen

    Fröhliche Frühlingslieder und -geschichten für Kinder ab 3 Jahre
    Mit Christian Rau & Freddy Conrad
    Mittwoch 29 März 10 Uhr
    Zuversichtskirche
    Eintritt 7 erm. 6,50 Euro

    Neue Gruppen und Kurse

    TrampolinFitness
    dienstags 10-11 Uhr
    Line Dance Do 18-19.30
    Computer Di 10-11.30
    Mehr Info
    Kulturzentrum Staaken
    Sandstraße 41

    Die 50+ Kurse in 2017

    Der neue Kursplan für 2017 des Projekts Community 50+ im Kulturzentrum Staaken:
    • Chor Di & Fr jeweils 16-18 
    • Fitness Di 12-14 | Fr 10-12
    • Mode + Stricken Mi 16-17.30 
    jeweils im Wochenwechsel
    • Yoga montags 10-12
    • Tanztee 1 x mtl. samstags
    + + + »


    Die Gruppen und Kurse vom Projekt Community 50+ im Kulturzentrum Staaken werden von der Berliner Gesellschaft für Bildung und Erziehung BGEFF e.V. angeboten.Powered by Hackadelic Sliding Notes 1.6.5

    Kinder- und Familiensport

    FamilienTreff Staaken lädt ein:
    donnerstags Sport & Spiel 
    im Gemeindehaus am Pillnitzer Weg 8 + + + »

    Spiel & Sport f. Kinder:
    • 13–16 Uhr für alle ab 3 Jahren

    Eltern-Kind-Turnen:
    • 16 bis 17 Uhr von den ersten Schritten bis 3 Jahre
    • 17 bis 18 Uhr  mit Kindern 3–6 Jahre

    von 14-17 Uhr die offene Beratung im OG neben dem Café Pi8

    Powered by Hackadelic Sliding Notes 1.6.5

Nachrichten [+]

Themen [+]

Geschichten [+]

 

Die letzte Quartiersratsitzung vor der Stadtteilversammlung

Verstetigung wird ganz oben stehen

Veröffentlicht am 23. 11. 2016

oefftl-qr_15nov_0016aRückblicke auf den Werdegang dreier Schwerpunktprojekte im Stadtteil, Infos zu Ablauf, Themen und Kandidaten für die Stadtteilversammlung am Dienstag und Ausblicke auf die Herausforderungen der nächsten Jahre standen letzte Woche auf der Tagesordnung der öffentlichen Quartiersratsitzung.

 

Quasi auf den letzten Drücker – noch während der Quartiersratsitzung im Stadtteilladen am vergangenen Dienstag – am Schlusstag für Bewerbungen, haben sich noch drei Bewohnerinnen aus dem Quartier in die Liste der Kandidaten aus der Anwohnerschaft zum Quartiersrat der kommenden zwei Jahre eingetragen. 

So werden auf der Stadtteilversammlung am Dienstag 29. November ab 17 Uhr neben Informationen und Diskussionen über den Status, die Schwerpunkte, Entwicklungen und Projekte im Stadtteil dann auch über die insgesamt 18 Frauen und Männer aus dem Quartier Heerstraße abgestimmt, die – neben den Vertreter*innen aus im Stadtteil aktiven Einrichtungen und Vereinen – in den Jahren 2017 und 2018 mit über Maßnahmen und Projekte entscheiden werden.

oefftl-qm_15nov_qmteam_0013

Christian Porst, Cornelia Dittmar, Nakissa Imani Zabet – das QM-Team

Mit ganz oben auf der Themenliste für den neuen Quartiersrat wird, so Cornelia Dittmar, die Leiterin des Teams Quartiersmanagement Heerstraße, die Verstetigung von positiven Entwicklungen und Projekten stehen, denn der Rahmenvertrag für das Quartiersverfahren in der Großwohnsiedlung läuft 2020 aus.

 

Passend zu dem Meinungsbild über die Prioritäten für die künftigen Schwerpunkte im Quartier, das am Dienstag auf der Stadtteilversammlung gefunden werden soll, standen Präsentationen von drei Soziale Stadt-Erfolgsprojekten auf der Tagesordnung der Sitzung, von denen jedes auch für die bislang mit am höchsten bewerteten Schwerpunkte stehen:

oefftl-qm_15nov_kiosk_0018So bei Kiosk_aller.Hand.Arbeit, dem offenen Frauentreff plus Handarbeitswerkstatt von Schildkröte GmbH, bei dem mit Beratung und Begleitung für Frauen die Themen Beruf, Integration, Partizipation und Perspektiven in Familie und Gesellschaft im Mittelpunkt stehen.
(siehe auch 2 Jahre Kiosk)

 

oefftl-qm_15nov_abgefahren_0020Jugend, Schule und soziale Kompetenzen sind die Schlagworte, die über dem Projekt ABGEFAHREN von Staakkato e.V. stehen. Die Camps zur Stärkung von Klassengemeinschaften und zur Prävention von Schuldistanz sind inzwischen über den Stadtteil hinausgewachsen und werden aus dem Netzwerkfonds finanziert.
(siehe auch Abgefahren am Cosmarweg)

 

oefftl-qm_15nov_gemgarten_0023Wohnumfeld, Nachbarschaft und Familie werden von dem Projekt des Gemeinschaftsgartens am Blasewitzer Ring  genauso abgedeckt, wie auch Freizeitgestaltung und Gesundheit – angesichts der Ernte von Kräuter, Gemüse, Salate oder Beeren. 
(siehe auch „die Filiale in der Kiste“)

 

Mehr zu Projekten und Themen sowie zu den Aufgaben von QM sowie der Gremien Quartiersrat und Aktionsfondsjury kann man bei den Aktionstagen heute Mi. 23. November wie auch am Montag 28. November erfahren. Im und vor dem Stadtteilladen oder in den Passagen werden auch positive oder negative Eindrücke über das Quartier und Wünsche für Aktionen oder Maßnahmen gesammelt.

Jede(r) der älter als 16 Jahre ist und innerhalb der Grenzen des Stadtteils lebt kann mitentscheiden über die künftigen Schwerpunkte im Quartiersverfahren für Heerstraße und über die Vertretung der Anwohnerschaft im Quartiersrat, bei der 

 

stadteilversammlung_29-11-16-fuer-karussell

 

Schreib einen Kommentar

Kontakt QM[+]

    Projektbüro Quartiersmanagement Heerstraße Nord

    Blasewitzer Ring 32
    13593 Berlin
    Bus M 37
    Telefon 030 - 617 400 77
    Fax 030 - 617 400 76
    Email: quartiersverfahren[at] heerstrasse.net

    Mehr Infos . . .

Kurz+Wichtig [-]

     

    Pi8-Mittagstreff

    bietet Leckeres von Mo-Fr 
    Speisenplan 27. bis 31. März
    und freitags Frühstück-Spezial
    geöffnet Mo-Fr 10-18 Uhr
    Café Pi8 im Gemeindehaus
    Pillnitzer Weg 8

    Aktionsfonds Frühjahr

    Noch bis Mittwoch 22.3. werden Anträge angenommen und die
    Aktionsfondsjury tagt
    Mittwoch 29. März 17 Uhr
    Stadtteilladen im Staaken-Center
    Mehr Info

    Zumba für Familie+Kids

    Vom Familientreff Staaken zusammen mit der Zumba-Trainerin Simone Schulze! Der Kurs für die ganze Familie mit Kindern ab 2 Jahren
    immer samstags 14-15 Uhr
    jetzt neu! in der 
    Turnhalle im Gemeindehaus
    + + + »

    Pillnitzer Weg 8
    Info & Anmeldung 
    Familientreff Staaken
    Obstallee 22 d
    Tel. 363 41 12 | 0178-580 75 87
    Email: post@familientreff-staaken.dePowered by Hackadelic Sliding Notes 1.6.5

    Neu im FiZ

    ohne Anmeldung:
    Sprachcafé jeden Do 14.30-16 Uhr

    und mit Anmeldung:
    • Meditation & Entspannung
    Di 12.30 bis 14 Uhr
    • Kochen für junge Eltern
    alle 2 Wochen Fr 10-12 Uhr

    Mehr Info und Kontakt

    Neues zum Stadtumbau

    Den aktuellen Stand des Verfahrens, den kompletten Bericht zum ISEK Brunsbütteler Damm / Heerstraße, die Maßnahmenliste und weitere Materialien finden Sie hier, in der Rubrik staaken.info/Stadtumbau

    Allgemeine Beratung

    „Zwischen den Jahren“ keine, aber dann wieder, wie gehabt:
    Mo & Fr 9-13 Uhr offen für alle
    Do 14-17 Uhr 
    für Berufstätige
    Stadtteilzentrum Obstallee 22 E

    im FiZ: mittwochs 10-14 Uhr

    und vom Familientreff
    donnerstags 14-18 Uhr
    Pillnitzer Weg 8 (neben dem Café)

    Termine für Mediation

    Faire Gespräche für faire Lösungen in festgefahrenen Konflikten:
    Termine für Mediationsgespräche
    immer mittwochs 17-19 Uhr bei
    Familientreff Staaken
    Anmelden unter Tel. 363 41 12 bzw.
    Email post@familientreff-staaken.de
    Mehr Info

    Rat im Stadtteilladen

    gibt es jede Woche:
    • Mo 16-18 Uhr Stadtteilarbeit
    Ideen, Anregungen, Mängel im Stadtteil – mit Tom Liebelt (Gwv)
    • Di 10-12 Uhr Quartiersmanagement
    Projektideen und Beteiligung
    • jeden 2. u. 4. Mi. im Monat von 16-18 Uhr Sprechstunde Ehrenamt des Gemeinwesenvereins (GwV)
    • Fr 16-18 Uhr Jugendberatung
    Streetwork Staaken
    Stadtteilladen Staaken-Center

    Alle Spandauer Schulen

    im Überblick zum download*:
    Die ausführlichen Broschüren der Schulen im Bezirk
    Grund- und Sonderschulen
    Oberschulen
    *bitte mit etwas Geduld

Kommentare [+]

§ Ratgeber-Recht [+]