Planungen und Projekte die "Spandau bewegt"

Gestartet: Infoportal Spandauer Bauvorhaben

Umfangreiche Informationen und tiefgehende Einblicke in all das was Spandau bewegt und in Spandau bewegt wird, an Planungen und Bauprojekten für neue Wohnquartiere, für Gewerbe und Verkehr, für Bildung, Kultur und Soziales, wie auch für neue Spielplätze oder Grünanlagen … soll die Internet-Plattform www.spandau-bewegt.de bieten, des Bezirksstadtrats für Bauen, Planen und Gesundheit, Frank Bewig, die seit Freitag 15. Januar auch offiziell am Start ist.

 

Also noch taufrisch und doch schon gefüllt mit zahlreichen Vorhaben, Projekten und Baustellen, die in der Spandaukarte von spandau-bewegt zu finden sind. Ausführliche Beschreibungen und Videos gibt es schon zu den drei Projekten in Spandaus Mitte: die Neu- und Umgestaltung vom Marktplatz wie auch vom Reformationsplatz in der Altstadt und gegenüber am anderen Havelufer, der Wohnungsbau auf dem Areal der alten Geschützgiesserei.

 

Alle anderen Projekte können über die Kategorien und Projektlisten wie auch via Projektkarte angesteuert werden, sind jedoch bislang noch mit nur spärlichen Informationen in wenigen Zeilen beschrieben, die sogar, wie z.B. beim Jonny K-Aktivpark eher zu bemängeln wären. So wird der Ort des Geschehens auf den Höhen am Egelpfuhl gleich hinter dem Großwohnsiedlungsteil das zurecht den Namen Heerstraße-Nord trägt, als „in unmittelbarer Nähe der Rudolf-Wissell-Siedlung“ bezeichnet und den bereits mehrfach veröffentlichten Planungsstand deutlich verfehlt die Aussage:  „… mit Angeboten vor allem für die Altersgruppe der über 65-jährigen“. 

 

Nach Anmeldung kann man den Spandau-bewegt-Newsletter abonnieren, der ab Ende Januar dann sicherlich auch direkt imitteilt, wenn neue Informationen und/oder neue Planungsunterlagen in Wort und Bild(ern) auf der Webplattform der Spandauer Planungs- und Bauvorhaben zu finden sind.

Alles in allem eine prima Idee, vor allem wenn aus Information und Teilhabe an den baulichen Veränderungen auch – wie  auf spandau-bewegt.de/ueber-uns zu lesen – die Möglichkeit wird, der Mitwirkung und Mitgestaltung. So kann man über „Kontakt“ auch eine Nachricht direkt an die Redaktion der Bürgerinformationsplattform schicken. 

 

Ausdrücklich – so der Bezirksstadtrat in seiner Pressemitteilung – soll das Infoportal spandau-bewegt.de „zeigen, wie es hinter den Kulissen abläuft und weshalb Vorhaben manchmal länger dauern“. Gerade dafür wüssten wir die eine oder andere Frage aus unserem Dreh im Spandauer Ortsteil Staaken:

Wie steht es bei der immer wieder rausgezögerten Entscheidung um Sanierung oder Neubau der Carlo-Schmid-Oberschule? Was ist denn nun mit dem einst für Mai 20120 geplanten Baubeginn für ein neues Jugendzentrum am Räckntzer Steig wie auch mit der umfassenden Sanierung der Turnhalle der Christian-Morgenstern-Grundschule?

Übrigens letzteres wurde schon 2019 als möglicher Grund benannt für eine Verschiebung des STEIG-Neubaus. Passiert ist aber bei beiden benachbarten Spandauer Vorhaben absolut nichts.

 

Die Bürgerinformationsplattform 
Planen und Bauen in Spandau:

Im Auftrag von: Bezirksamt Spandau von Berlin 
Abteilung Bauen, Planen und Gesundheit 
Bezirksstadtrat Frank Bewig
Carl-Schurz-Str. 2/6 | 13597 Berlin
Tel.: 030 / 90279 – 2260
E-Mail: spandau-bewegt@ba-spandau.berlin.de 
Web: www.spandau-bewegt.de
facebook: facebook.com/spandau-bewegt

 

zum download:
• Pressemitteilung Am Start Spandau-bewegt v. 5.1.2021

zum Nachlesen: Thema STEIG und Jonny K-Aktivpark
So soll es werden das neue STEIG v. 16.10.2019
Jonny K.-Park: Weniger Berg mehr Pilze v. 7. 12. 2020
• Magazin R2 – Runde Sache grüner Ring vom Dez. 2020

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.