Neues aus dem Stadtteilzentrum Obstallee:

Orientierung & Hilfe beim Ankommen …

… und im meist noch fremden Alltag – ganz speziell für neu wie auch vor längerem Zugewanderte – wird seit gut 8 Wochen jeden Donnerstag von 11-13 Uhr im Stadtteilzentrum Obstallee geboten, von Anna Tubbesing, der Spandauer Migrationsberaterin für erwachsene Migrant*innen (MBE) von der am Reformationsplatz ansässigen Gesellschaft für interkulturelles Zusammenleben GIZ.

 

Das Spezielle an der Migrationsberatung für Erwachsene MBE ist nicht nur, dass Anna Tubbesing eine ganze Palette von Sprachen für ihre Sprechstunden anbieten kann, mit mit Deutsch, Englisch, Französisch. Farsi und darüberhinaus, weil sie ihren Magister in Sozialarbeit und in Transkulturellen Studien in Bremen  und in Istanbul abgelegt hat, auch – nicht ganz so perfekt aber alltagstauglich– in türkisch. Für (nahezu) alle weiteren Sprachen, kann nach vorheriger Terminvereinbarung ein(e) Sprachmittler*in hinzugezogen werden.

Auch die Themen in der individuellen und vertraulichen Beratung für Migranten sind sehr breit gefächert. Denn selbst nach dem erfolgreichen Besuch eines Sprach- und Integrationskursen bleibt den neu Zugewanderten und Geflüchteten eine ganze Menge fremd im Alltag in der neuen Heimat: Abläufe, Modalitäten, Zuständigkeiten und Anforderungen von Ämtern, Behörden, Vermietern und Versicherungen … an geschriebenen und ungeschriebenen „Gesetzen“ im Alltag von Familie und Nachbarschaften, in Schule und Beruf, unterwegs auf den Straßen und in Bussen oder Bahnen. mit Krankenkassen oder im Job Center.

Wie Anna Tubbesing verrät, bilden gut Zuhören, die Hintergründe, Ziele und persönlichen bzw. familiären Bedingungen, Kenntnisse und Fähigkeit erfragen, die solide Basis, aus der heraus dann auch gemeinsam mit den Klienten eine gute Einzelfallberatung, Vermittlung und im Sinne des „Case-Managements“ auch Betreuung im Prozess der Problemlösung und Weiterentwicklung entstehen kann

Erstaunlich ist, so die Spandauer Migrationsberaterin für Erwachsene, dass aufenthaltsrechtliche Fragen und Probleme hier in der Außenstelle in Neu-Staaken seltener Thema sind, als in den Sprechstunden in der Altstadt Mo, Di, Mi und Fr von 13-15 Uhr, in den Räumen von GIZ am Reformationsplatz 2.

Das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge BAMF finanziert die kostenlose und individuelle Beratungsangebote für erwachsene Zuwanderer*innen ab 27 Jahre wie auch die des Jugendmigrationsdienstes. für alle von 12-27 Jahre alten Teens und Twens, der in Spandau von der JMD Caritas in der Galenstraße 39 und von CJD promigra in der Kurstraße 5 angeboten wird.

Alles in allem sind die Sprechstunden donnerstags von 11-13 Uhr ein hervorragende Ergänzung der bestehenden vielfältigen Beratungsangebote im Rat & Tat-Haus der Großwohnsiedlung in der Obstallee 22C-E.  Ob für spezielle Fragen von Erziehung, Familie, Gesundheit & Pflege für Kinder, Alte oder Kranke oder zu Sucht und Suchtprävention und ganz besonders auch der allgemeinen Beratung in sozialen Fragen, bei Problemen mit Behörden, Versicherungen, mit Schule, Arbeitgeber oder Job-Center …

MBE Migrationsberatung für Erwachsene
Zuwanderer*innen
Donnerstag 11-13 Uhr
mit und ohne Anmeldung
Stadtteilzentrum Obstallee 22E

ACHTUNG: neue Sprechzeit ab 1.1.2020:
freitags 13.15 bis 15.15 Uhr

 

Kontakt MBE in Spandau
Anna Tubbesing
GIZ Gesellschaft für interkulturelles
Zusammenleben gGmbH

Tel. 030-513 01 00 90
Email: mbe@giz.berlin
web: Projekt MBE bei GIZ
Reformationsplatz 2 | 13597 Berlin
U7 Altstadt Spandau
Sprechstunden MBE bei GIZ:
Mo, Di, Mi & Fr 13-15 Uhr

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.