Freitagabend an der Obstallee:

Fastenbrechen zum Fest der Nachbarn

Auch in diesem Jahr passend, die Einladung zum gemeinsamen Fastenbrechen von Muslimen und Nicht-Muslimen, am Tag des europäischen Fest der Nachbarn, am kommenden Freitagabend ab 20.30 Uhr im Stadtteilzentrum Obstallee 22E (oder auf der Wiese nebenan?).

Was vor 20 Jahren, im Mai 1999 in Paris begann hat sich inzwischen unter der Schirmherrschaft des Europäischen Rates und der EU-Organisation E.F.L.S.European Federation of Lokal Solidarity (Europäischer Verbindungsausschuss zur Koordinierung der sozialen Wohnungswirtschaft) zu einem europaweiten, ja sogar internationalen, Fest der Nachbarn mit über 30 Millionen Teilnehmer*innen in Familien- und Nachbarschaftstreffs oder Stadtteilzentren in 49 Ländern entwickelt.

Wie schon im vergangenen Jahr liegt auch in 2019 das Fest der Nachbarn am 24. Mai noch im Fastenmonat Ramadan (5. Mai bis 4. Juni) und dementsprechend wurde die Idee wieder aufgegriffen, auch diesmal alle Nachbarschaften rundum das Stadtteilzentrum zum abendlichen Fastenbrechen einzuladen.
(siehe unten Artikel v. 29.05.2018)

Und wie im letzten Jahr werden die Organisator*innen aus der Nachbarschaft auch am Freitagabend im Stadtteilzentrum an der Obstallee wieder manche Köstlichkeiten vorbereitet haben aber hoffen auch darauf, dass viele der Gäste, ob Familien oder Alleinstehende auch die eine oder andere Leckerei für den Grill oder das Buffet mitbringen werden.

 

Fest der Nachbarn
Gemeinsames Fastenbrechen im Ramadan
für Nachbarn jeder Religion, Herkunft und Kultur
Freitag 24. Mai ab 20.30 Uhr
Kontakt: Tom Liebelt 0178-580 75 80
Stadtteilzentrum Obstallee 22 E

 

zum download:
• Plakat Fest der Nachbarn – Fastenbrechen 2019
zum nachlesen:
• Fastenbrechen mittendrin und im Grünen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.