Mehr als eine Geschichte - Erzählworkshop der Stadtbibliothek

Verkehrte Welt im Erzählprojekt

Kinder erzählen und alle Großen hören aufmerksam zu! Kommende Woche ist es einmal so auf den Kopf gestellt in dem flachen Pavillon an der Obstallee: am Dienstag und Mittwoch stehen in der Stadtteilbibliothek Heerstraße die teilnehmenden Kinder aus der Christian-Morgenstern- bzw. der Földerich-Grundschule im Mittelpunkt des Nachmittags, als Erzähler ihrer eigenen Geschichten und nicht wie sonst, bei den Lesenachmittagen, als Zuhörer von Sagen, Märchen und Abenteuern mit und ohne Bilderbuchkino oder Kamishibai-Theater.

An Fantasie und erzählenswerten Erlebnissen aus dem Alltag in Schule, Familie, mit Freunden oder aus den Ferien mangelt es in der Regel auch bei Grundschulkindern nicht, aber wie man „seine“ Geschichte auch spannend und interessant machen kann, damit auch alle gerne zuhören, das haben die Kinder der beiden Grundschulen in den Tagen davor in Erzählworkshops mit der Theaterpädagogin, Performerin und professionellen Erzählerin Kathleen Rappolt erarbeitet und erprobt.

Die im Rahmen der Workshops erfundenen oder erlebten Ereignisse der Kinder werden in dem, mit Mitteln aus dem Berliner Projektfonds Kulturelle Bildung finanzierten Erzählprojekt für Kinder der Spandauer Stadtbibliothek Mehr als eine Geschichte, auf öffentlichen Veranstaltungen – jeweils zusammen mit dem Elterntreff oder -café der Schule – in der Stadtteilbibliothek Heerstraße präsentiert:

Kinder der Christian-Morgenstern-Grundschule
erzählen: Mehr als eine Geschichte
Dienstag 28. November 16 Uhr

Kinder der Christoph-Földerich-Grundschule
erzählen: Mehr als eine Geschichte
Mittwoch 29. November 15 Uhr

Ort: Stadtteilbibliothek Heerstraße
Obstallee 22 F | 13593 Berlin
Kontakt: Jennifer Garau
Tel.: 363 10 91
Email: bibliothek-heerstrasse@ba-spandau.berlin.de

Schon in den dieser und in der vergangenen Woche haben im Rahmen von Mehr als eine Geschichte Kinder aus der Linden-Grundschule und der Grundschule am Birkenhain an Erzählworkshops teilgenommen, die ihre Ergebnisse am 17. bzw. 24. November in der Kinder- und Jugendbibliothek Spandau vorgetragen haben.

 

 

Mehr Informationen über den Berliner Projektfonds Kulturelle Bildung

Der Berliner Projektfonds Kulturelle Bildung stellt u.a. jährlich insgesamt mindestens 2 Millionen Euro aus Mitteln des Landes Berlin den Bezirken für kulturelle Projekte mit aktiver Beteiligung von Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen zur Verfügung.

Neue Kiezprojekte in Spandau – mit je einem Partner aus dem Bereich Kunst/Kultur bzw. Bildung, Kita, Schule, Jugendeinrichtung – können bis 4. Februar 2018 beantragt werden. Mehr Info

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.