1. Ideenwerkstatt zum NaturErfahrungsRaum in Staaken

Pippis Piraten haben Brache gekapert …

Iddeenwerk_ALG_0544aKeine Zeit zu vergeuden, haben weder Sabine und Michael Kinder vom Planungsbüro naturspielraum, noch die Kinder von der Astrid-Lindgren-Grundschule, denn trotz Weihnachtsfieber gab es letzte Woche noch die 1. Ideenwerkstatt zur Umgestaltung der Brache am Spieroweg, mit Kindern der Saph-Klasse G5 „Pippis Piraten“.

Als ersten Schritt haben Pippis Piraten, sich am vergangenen Mittwoch von der Südekumzeile auf den Weg gemacht um die Naturbrache am Spieroweg zu entdecken und zu entern. Und wie aus einem Lehrbuch für „Kinderspiel in der Natur“ haben die Mädchen und Jungs aus der Schulanfangsphase Saph (1. u. 2. Klasse) in null Komma nix sich das Gelände angeeignet und fanden mit Kartonresten und Sperrmüll manche Utensilien die mit Fantasie geeignet waren, um aus dem Gelände eine Insel für kleine Piraten, zwischen Einfamilienhäusern und dem Beton der Großwohneinheiten zu machen.

So waren die Kinder bestens vorbereitet um dann am Freitag in den Vormittagsstunden jeweils in 2er-Gruppen ihre Ideen für den „NaturErfahrungsRaum“ zum Entdecken, Spielen und Erholen zu formulieren und zu modellieren.

Nicht nur die Schulleiterin Simone Kraft und die Klassenlehrerin Frau Radant konnten den Stolz nicht verhehlen, angesichts der fantastischen Modelle der Kinder und ihren selbstbewussten Präsentationen. Auch die beiden professionellen Landschaftsplaner wie auch die anwesenden Eltern und Großeltern waren von dem Ideen- und Detailreichtum mehr als nur beeindruckt.

Erstaunlich was die kleinen „Schulanfänger*innen“ der G5 unter Zuhilfenahme von Ästen, Zweigen und Gräsern, von Steinen, Sand, Erde und Moos … auf die Modellplatten gezaubert haben: Baumrutschen und Seilbahnen, Seen und Bäche mit Brücken und Stegen, Höhlen, Kletterfelsen und Tunnels … Plätze zum Toben und Spielen wie auch Ecken zum Singen und zum Ausruhen. Selbst an für die Nutzung des Areals so wichtige profane Dinge wie ein Klo wurde gedacht.

Weiter geht es gleich Anfang des neuen Jahres mit der zweiten Ideenwerkstatt für den NaturErfahrungsRaum in Staaken, der im Mai eröffnet werden soll. Am 5. und 6. Januar, werden von dem Planungsbüro die Wünsche und Ideen einer 3. Klasse der Christian-Morgenstern-Grundschule aufgenommen.

Mehr über das Projekt NaturErfahrungsRaum am Spieroweg der Stiftung Naturschutz Berlin, das nach Fertigstellung dann von Staakkato Kinder und Jugend e.V. und dem Familienhaus am Cosmarweg betreut werden soll.

 

Ideenwerk_ALGs_0552a

 

 

Dickes Lob von der Schulleiterin Simone Kraft für die Ausarbeitungen und Präsentationen der Kinder
Dickes Lob von der Schulleiterin Simone Kraft für die Ausarbeitungen und Präsentationen der Kinder

 

Ideenwerk_ALGs_0564

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.