Wieder Brand in der Maulbeerallee!

Geht’s nach den Verhaftungen und der kurzen Verschnaufpause nun wieder von vorne los, mit Bränden in Mieter-Lagerräumen in der Großwohnsiedlung beiderseits von Heerstraße und Magistratsweg? In der Nacht zum Sonntag musste wieder ein Großaufgebot der Feuerwehr ausrücken um in der Maulbeerallee 41 einen Brand in mehreren Kellerverschlägen zu löschen und obendrein die gefährlichen Rauchgase aus dem achtstöckigen Treppenhaus zu pressen. Zum Glück gab es keine Verletzungen oder Vergiftungen und das mit ausgerückte Team des Rettungswagens musste nicht eingreifen.

Aber:Wie aus der Polizeimeldung Nr. 0314 v. 6. Februar zu entnehmen, sind “Haussubstanz und Versorgungsleitungen jedoch stark beschädigt”.

Desweiteren steht dort: “Während der Löscharbeiten wurden Feuerwehr und Polizei auf eine Rauchentwicklung aus einem anderen Haus in der Maulbeerallee aufmerksam. Als die Feuerwehr das Haus betrat, stellte sie starke Rauchentwicklung im Keller fest. Das Feuer selbst war jedoch bereits erloschen. Auch hier wurde niemand verletzt, es entstand jedoch Sachschaden.”

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.