Sonntag, Workshop im Stadtteilzentrum Obstallee:

Im Fokus, der Kommunale Wohnungsbau

Welche kommunale Wohnungsgesellschaften brauchen wir? Wie müssen sie aufgestellt sein und gefördert werden um den jetzigen und künftigen Bedarf an Wohnraum auch für geringe und durchschnittliche Einkommen decken zu können?  Und welche Rolle spielt dabei die Mitbestimmung der Mieterschaft? Auf Einladung der AG Wohnen der Sammlungsbewegung Aufstehen Berlin findet am kommenden Sonntag 11. Oktober von 12–17 Uhr ein Workshop statt:
Für und mit Mieter*innen, Mietergruppen und Initiativen, Mieterbeiräten und Vertreter*innen von Mieterorganisationen und  Kampagnen, der sich mit den Herausforderungen und Hürden, mit den Chancen und Perspektiven beschäftigt, eines neuen Kommunalen Wohnungsbaus in Berlin.

Nach kurzen Einstiegsreferaten von der Initiative Neuer Kommunaler Wohnungsbau (INKW) und der Initiativgruppe Berliner Mieterbeiräte, wie auch aus unserem Stadtteil mit einem Abriss über die Erfahrungen aus der recht unrunden Übernahme der ADO Bestände durch die Gewobag, geht es dann am Nachmittag in drei Arbeitsgruppen weiter:
•Neuer Kommunaler Wohnungsbau •Rolle der Mieterbeiräte •Wiener Modell und Vergesellschaftung.
Dort geht es darum sowohl die Potenziale zu identifizieren als auch die Hindernisse zu benennen auf dem Weg hin zu stabilen Strukturen einer zukunftsorientierten sozialen Wohnungsbaupolitik.

Aufgrund der Infektionsschutzregelungen sind die zur Verfügung stehenden Plätze eng begrenzt. Eine Teilnahme ist nur nach Anmeldung und Bestätigung möglich. Vielleicht ist aber noch der eine oder andere Platz für Kurzentschlossene möglich um dabei zu sein, bei

 

Workshop
Zukunft der kommunalen Wohnungswirtschaft
Welche kommunalen Wohnungsgesellschaften brauchen wir?
Sonntag 11. Oktober 12-17 Uhr
Teilnahme nur nach Anmeldung + Bestätigung möglich
Stadtteilzentrum Obstallee 22 d/e

 

zum download: Einladung & TO Workshop 11.10.2020

Kontakt Anmeldung:
mail@aufstehen-wohnen-berlin.de
Veranstalter, eine Initiative von:
Neuer kommunaler Wohnungsbau (INKW der Berliner Mietergemeinschaft)
Aufstehen Spandau + Aufstehen AG Wohnen

 

 

www.aufstehen-berlin.org

2 Gedanken zu “Im Fokus, der Kommunale Wohnungsbau

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.