Samstag 22. August 15 Uhr ab Stadtteilzentrum Obstallee:

Flagge zeigen für Vielfalt und Toleranz

In jüngerer Zeit kann man immer mal wieder – auch in Staaken   – mit rechtsextremen und rassistischen Parolen, Sprüchen, Aufklebern und auch entsprechenden Flaggen als Symbole für menschen- und demokratiefeindliche Einstellungen an Fahnenmasten in Eigenheimsiedlungen und Kleingartenkolonien konfrontiert werden. Das soll nicht unkommentiert hingenommen werden!

Deshalb hat die AG Vielfalt und Toleranz der Stadtteilkonferenz Heerstraße für diesen Samstag aufgerufen
zum SPAZIERGANG mit bunten Fahnen der offenen Gesellschaft unter dem Motto:

 

Flagge zeigen für Vielfalt und Toleranz
oder
Was hängt denn da an Nachbars Fahnenmast
SAMSTAG 22. AUGUST 15 Uhr ab
Treffpunkt:
Stadtteilzentrum Obstallee 22 E

 

Der „Spazierweg“ mit Fahnen von EU, Friedens-/Umweltbewegungen, vom Versöhnungsbund und der Regenbogenfahne … führt entlang des Magistrats- u. Klosterbuschweg bis ca zum Torweg und dann bis zum Hof von Zuversicht am Brunsbütteler Damm.

Mit angemessenem Abstand und für alle Fälle auch mit Nasen-Mundschutz werden unterwegs Infoflyer an Passanten und in Briefkästen beiderseits des Weges verteilt.

Über „Mitwirkende“ – mit und ohne „eigene Fahnen“ – freut sich der „harte Kern“ der Unter-AG Vielfalt und Toleranz der Stadtteilkonferenz in der Staakener Großwohnsiedlung Heerstraße, aus der Ev. Kirchengemeinde zu Staaken, vom Frauentreff Kiosk_aller.Hand.Arbeit, vom Gemeinwesenverein Heerstraße Nord, vom Familientreff Staaken und vom Quartiersmanagement Heerstraße sowie die Unterstützerinnen von Partnerschaft für Demokratie Spandau und der Spandauer Registerstelle für rechtsextreme und rassistische Vorfälle.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.