Lockerungen der Eindämmungsregeln in dieser Woche:

Mehr Schule, mehr Kita & drumherum

Nach acht Wochen mit zahlreichen Sperren und Einschränkungen, die alle öffentlichen Bereiche von Arbeit, Bildung, Kultur, Verwaltung und Verkehr erfasst haben und sogar tief in die privaten Sphären in Alltag und Freizeit eingegriffen haben werden ab dieser Woche die Maßnahmen zur Eindämmung des neuartigen Coronavirus ein weiteres Mal weitgehend gelockert. Aber umso mehr kommt es auf uns alle an, die Regelungen bzgl Abstand und Hygiene einzuhalten, damit die Neuinfektionen nicht ansteigen und die „Schrauben der Eindämmung“ nicht wieder angezogen werden müssen! Die aktuellen Lockerungen:

• Schule für weitere Jahrgänge:
Nach den Übergangs- und Abschlussjahrgängen wird es ab Montag 11. Mai in Grund- Sekundar- und Gemeinschaftsschulen Präsenzunterricht auch für die Jahrgangsstufen der 1., 5. und 7. Klassen geben. Präsenzunterricht gibt es auch wieder an den Berufsbildenden Schulen und an den Schulen mit sonderpädagogischen Schwerpunkten.
Jedoch gilt: Die jeweiligen Schulleitungen entscheiden nach der örtlichen und personellen Situation über die Lerngruppen und Präsenzzeiten, über die Schicht- oder Blockmodelle der Zeiten mit Präsenz- und digitalem Unterricht.
Wichtig: Für alle Schüler*innen mit besonderem Unterstützungsbedarf sollen – unabhängig von der jeweiligen Klassenstufe –  ab 11. Mai Unterrichtszeiten vor Ort ermöglicht werden.
Ziel ist: Den Schüler*innen aller Jahrgangsstufen und Schultypen bis spätestens 29. Mai 2020 Präsenzunterricht mit reduzierter Stundentafel in der Schule zu erteilen.
Mehr Info: Pressemitteilung vom 7. Mai des Schulsenats

 

• Kitas öffnen für Vorschulkinder:
Nach der behutsamen Erweiterung  der Notbetreuung in Kitas u.a. auch für Alleinerziehende sollen ab Donnerstag 14. Mai auch wieder Zeiten und Angebote in den Kitas geben, für die Vorschulkinder plus deren Geschwisterkinder.
Auch hier gilt: dass für jede Kindertagesstätte – je nach Personalkapazität und räumlichen Bedingungen, nach den Vorgaben der Senatsverwaltung  ein Konzept erarbeitet werden muss, für Kleingruppen und/oder stunden- bzw. tageweiser Teilzeitbetreuung, damit  in den nächsten Wochen schrittweise Angebote auch für die jüngeren Kita-Kids ausgebaut werden können.
Mehr Info: Kita-Öffnung ab 14.5. Senatsverwaltung Bildung, Jugend, Familie

 

• Wieder auf, Zentral- und Stadtteilbibliotheken:
Ab dieser, der 20. Kalenderwoche wieder für den Publikumsverkehr geöffnet
mit beschränkter Personenzahl, mit Mund- und Nasenschutz und für Kids bis 10 nur in Begleitung eines Elternteils
jedoch nur für Ausleihen, Bestellen oder Rückgabe bzw. Verlängerung der Medien
die Bezirkszentralbibliothek in der Car-Schurz-Straße 13
Mo, Mi, Fr 10 – 16 Uhr, Di, Do 13 – 19 Uhr, Sa 10 – 15 Uhr
die Stadtteilbibliothek Heerstraße, Obstallee 22 F
vorerst nur Mi 14-19 Uhr, Fr 12-16 Uhr
Mehr Info: Bedingungen u. weitere Öffnungszeiten PM 4.5. Bezirksamt Spandau

 

Behutsam voran für Jugend- & Familienzentren:
Familienzentren, Jugendfreizeitstätten und andere Einrichtungen oder Projekte für Familien, Kinder und Jugendliche können ab dieser Woche neben all den digitalen und fernmündlichen Angeboten sich wieder behutsam und Schritt für Schritt der Normalität annähern.
Allgemein gilt: Möglich sind auf jeden Fall Einzelberatung und -förderung sowie Kurse, Seminare in festen Kleingruppen. Noch nicht möglich sind offene oder selbstorganisierte Angebote im Besonderen Familiencafés und gemeinsame Kochgruppen etc.
Mehr Info: eingeschränkte Öffnung Jugend- & Familienzentren Sen BiJuFam v.7.5.

Familientreff Staaken Aktuell:
Beratung werktags per mail oder Tel:
post@familientreff-staaken.de | Angelina Seibt 0178-580 75 87 | Viola Scholz-Thies 0178-810 28 76
Rat persönlich und vor Ort:
im Familientreff Obstallee 22 D
Donnerstags 15-17 Uhr
Lernhilfe für Grundschüler*innen
nach vorheriger Anmeldung
jeden Freitag von 10-12 Uhr
Ausleihe Gesellschaftsspiele
Spieleliste siehe link

 

Alle aktuellen Lockerungen der Corona-Maßnahmen
• Kontakte und Besuche in den privaten vier Wänden oder im Schrebergarten … sind jeweils von Besucher*innen aus einem anderen Haushalt ab 11. Mai wieder erlaubt.
Abstands- und Hygieneregeln sowie Einschränkungen für Kontakte mit Menschen der Risikogruppe gelten ansonsten unverändert weiter.
Neu die Regeln ab Mo 11. Mai für Sport und Freizeit, für Gastronomie und Handel, für Gewerbe und Dienstleistungen, für Wissenschaft und Forschung, für Versammlungen und Demonstrationen …
gibt es hier zum download: Pressemitteilung v. 7.5. der Senatskanzlei

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.