Samstag 28. März Earth Hour 2020 MEZ 20.30-21.30:

Am Samstag gehen die Lichter aus …

und in diesem Jahr – da Massenveranstaltungen wegen COVID-19 zu unterbleiben haben – sind wir alle aufgerufen uns einzureihen in die globale Aktion der Millionen zur Earth Hour 2020 – Time to Act, für einen lebendigen Planeten. Machen wir es doch mal den Strahlern gleich vom Brandenburger Tor oder denen, oben auf dem Spandauer Rathausturm und knipsen zur Stunde der Erde Zuhause mal alle Lichter aus, als Zeichen dafür, dass es weltweit höchste Zeit ist, für effektive und nachhaltige Maßnahmen zum Umwelt- und Klimaschutz.

 

Nachfolgend die Pressemitteilung des Bezirksamtes und des Stadtrates für Bauen, Planen, Gesundheit sowie der

Earth Hour am 28. März von 20.30 Uhr – 21.30 Uhr:
Das Rathaus Spandau macht mit! Seien Sie dabei!

 

Millionen Menschen auf der ganzen Erde wollen am Samstag, den 28. März 2020, ein unübersehbares Zeichen für den Schutz des Planeten setzen: von 20.30 Uhr bis 21.30 Uhr löschen sie gemeinsam für eine Stunde das Licht. Ganze Straßenzüge, berühmte Wahrzeichen und öffentliche Gebäude versinken weltweit gewollt im Dunkeln. Auch das Spandauer Rathaus löscht in diesem Jahr wieder zur Earth Hour (Stunde der Erde) seine Turmbeleuchtung, um die symbolische Aktion für den Klimaschutz zu unterstützen.

Alle Spandauer sind aufgerufen mitzumachen und in den eigenen vier Wänden während der Earth Hour einfach mal das Licht auszuschalten. Schicken Sie gerne Ihre kreativen Bilder und Gedanken zu Ihrer persönlichen Earth Hour-Aktion auf unsere Facebook-Seite unter www.facebook.com/KlimaWerkstattSpandau.

Die Earth Hour wird von der Umweltschutzorganisation WWF jedes Jahr am letzten Samstag im März veranstaltet und findet bereits zum 14. Mal statt. Alles begann 2007 in Sydney. Damals nahmen mehr als 2 Millionen Haushalte teil. Inzwischen ist die Earth Hour laut WWF die weltweit größte Umweltschutzaktion.

Vergangenes Jahr sind dem Aufruf mehr als 180 Länder gefolgt und setzten so ein gemeinsames Zeichen für die notwendige Begrenzung der Klimaerhitzung auf unter zwei Grad. In Deutschland beteiligten sich mindestens 384 Städte und ab 21.30 Uhr zieht die Earth Hour wie jedes Jahr weiter beispielsweise gehen dann in London die Lichter aus und danach in New York …

 

Mehr Informationen zur weltweiten WWF-Aktion Earth Hour 2020 inkl. der Anmeldung als Teilnehmer*in  gibt es unter: www.wwf.de/earthhour/

Dort gibt es auch einen Überblick der Städte und Gemeinden in Deutschland, die ihre Teilnahme für dieses Jahr bereits angemeldet haben

Machen Sie mit und seien Sie bei der Earth Hour dabei!
Schalten Sie am 28. März um 20.30 Uhr für eine Stunde das Licht aus.
Gemeinsam mit Millionen Menschen auf der ganzen Welt werden wir im Klimaschicksalsjahr 2020 ein starkes Zeichen für unseren lebendigen Planeten setzen!

Corona-Pandemie und Earth Hour

Die Sicherheit und Gesundheit der Unterstützer:innen und Partner:innen haben für den WWF höchste Priorität. Daher wird der WWF zur Earth Hour dieses Jahr auf Publikumsevents verzichten. Das symbolische Lichtausschalten an Gebäuden und Sehenswürdigkeiten durch Städte wird stattfinden. Auf diese Weise möchten wir unseren Beitrag für das von Expert:innen angemahnte #FlattenTheCurve leisten und dennoch am 28. März ein Zeichen für unseren lebendigen Planeten setzen.

#Earth Hour – Event im digitalen Raum
Wir rufen die Menschen dazu auf, statt an einer Veranstaltung teilzunehmen, in den eigenen vier Wänden aktiv zu werden: Beteiligen auch Sie sich an der symbolischen Licht-Aus-Aktion, indem Sie von 20.30 bis 21.30 Uhr das Licht ausschalten. Begehen Sie die Earth Hour im digitalen Raum und posten Sie darüber unter dem Hashtag #EarthHour in den sozialen Netzwerken. Und statt bei einer der Veranstaltungen auf Gleichgesinnte zu treffen, vernetzen Sie sich bei dem bundesweiten Facebook-Event des WWF Deutschland.
Tipps für Earth Hour-Aktionen Zuhause und im Netz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.